Anzeige
 Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Artikel [ Druckansicht ]

 
JAHRESRÜCKBLICK 2018
Asteroiden im Visier, AstroAlex und eine Landung auf dem Mars
von Stefan Deiters
astronews.com
31. Dezember 2018

Traditionell blickt astronews.com am Ende eines Jahres zurück auf einige herausragende Ereignisse aus Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt aus den vergangenen zwölf Monaten, in diesem Jahr bereits zum 20. Mal. In diesem Jahr stand die Mission des deutschen ESA-Astronauten Alexander Gerst im Fokus, gleich zwei Asteroiden-Missionen und eine Bilderbuchlandung auf dem Mars.

2018

Machten 2018 Schlagzeilen:  Starman, Alexander Gerst, der Tod von Stephen Hawking und der Marslander InSight. Bild: Space X, ESA/NASA, NASA / Jim Campbell, Aero-News Network, NASA/JPL-Caltech

Ein Mann hat in diesem Jahr ganz Deutschland in Atem gehalten: Alexander Gerst, der deutsche ESA-Astronaut. Im Rahmen seiner Mission Horizons hielt er sich seit Anfang Juni auf der Internationalen Raumstation auf und war für einige Wochen sogar ISS-Kommandant. "Seine" Mannschaft war dabei allerdings kleiner als eigentlich geplant: Nachdem ein Sojus-Start zur ISS mit einer Notlandung endete, blieb Gerst mit zwei Kollegen allein auf der Raumstation, konnte sein Missionsprogramm aber trotzdem weitgehend abarbeiten. Kurz vor Weihnachten kehre Gerst wohlbehalten auf die Erde zurück.

Auch der Rote Planet stand 2018 unter "verschärfter" Beobachtung: Das lag natürlich daran, dass mit InSight ein neuer Marslander auf den Weg zum Roten Planeten geschickt wurde, der schließlich Ende November eine Bilderbuchlandung hinlegte und bereits das erste Instrument auf den Marsboden stellte.

Zum anderen lag es am Wetter auf dem Mars: Ein gewaltiger Staubsturm hüllte den Planeten ein und machte dem Marsrover Opportunity zu schaffen. Der Kontakt zu dem Rover brach ab und konnte bislang nicht wieder hergestellt werden. Die Mission von Opportunity dürfte vermutlich zu Ende sein. Bei der NASA laufen die Planungen für den nächsten Rover inzwischen auf Hochtouren: Der Mars 2020 Rover soll sogar einen experimentellen Hubschrauber an Bord haben. Dass sich der Rote Planet aber einmal in eine bewohnbare Welt verwandeln lassen könnte, beurteilte eine in diesem Jahr vorgestellte Studie äußerst kritisch. 

Anzeige

In Sache Raumfahrt sorgten auch zwei Asteroiden für Schlagzeilen: Ryugu und Bennu. Ryugu wurde von der japanischen Sonde Hayabusa2 besucht und präsentierte sich als eckiger Asteroid, übersät von Felsen. Der Lander MASCOT landete Anfang Oktober auf Ryugu, machte drei Hüpfer auf dem Asteroiden und das Team des DLR berichtete später fasziniert von den Erlebnissen von MASCOT im "Wunderland". Die NASA-Sonde OSIRIS-ReX erreichte Anfang Dezember offiziell den Asteroiden Bennu und schwenkt zum Jahresende in eine Umlaufbahn um den Brocken ein. Die NASA-Sonde Dawn beendete Ende Oktober die Erkundung des Asteroidengürtels. Sie wird wohl noch Jahrzehnte im Orbit um den Zwergplaneten Ceres verbleiben.

Die Erforschung von Welten um andere Sonnen ging auch 2018 weiter: So wurde etwa mithilfe von Bürgerwissenschaftlern, die Daten des Weltraumteleskops Kepler ausgewertet hatten, um den Stern K2-138 ein ganz besonderes Planetensystem aufgespürt: Die fünf Welten umkreisen ihre Sonne in einer Kette nahezu perfekter 3:2-Resonanzen in vergleichsweise geringem Abstand.  Vom Weltraumteleskop Kepler mussten wir Ende Oktober Abschied nehmen.  Mit TESS startete jedoch in diesem Jahr auch eine neue Mission, mit der nach Planeten um helle Sterne gesucht werden soll. Ende Juli wurde mit den Beobachtungen begonnen. Der Satellit CHEOPS ist auch fertig und soll gleich im neuen Jahr starten. Von der ESA wurde zudem beschlossen, mit der Mission ARIEL ab 2028 die Atmosphären von Exoplaneten ins Visier zu nehmen.

Für Schlagzeilen sorgte 2018 auch der erste Start einer Trägerrakete vom Typ Falcon Heavy - nicht etwa, weil der Start fehlschlug, sondern weil als "Nutzlast" ein Roadster des Automobilherstellers Tesla ins All geschossen wurde, auf dessen Fahrersitz eine "Starman" getaufte Puppe Platz genommen hatte. Auf den Start warten muss weiterhin der Nachfolger des Weltraumteleskops Hubble: James Webb wird, so die NASA, erst 2020 ins All starten. Hubble beobachtet derweil weiter, trotz eines mehrwöchigen Safe-Modes im Oktober.

Abschied mussten wir 2018 von Stephen Hawking nehmen, der Mitte März im Alter von 76 Jahren gestorben war. Um den Jupiter wurden zwölf neue Monde entdeckt und die Parker Solar Probe soll der Sonne so nahe kommen wie bislang keine andere Sonde zuvor. Auch die Europäer schickten eine neue Mission auf den Weg: Ziel der im Oktober gestarteten Sonde BepiColombo ist der Merkur. China startete die Sonde Chang'e-4, die auch eine Landung auf der erdabgewandten Seite des Mondes versuchen soll. Die Sonde Voyager 2 erreichte am 5. November den interstellaren Raum. (10. Dezember 2018)

Auch für jedermann sichtbare Ereignisse sorgten in diesem Jahr für erheblichen Wirbel in den Medien: etwa der blaue Super-Blutmond im Januar oder die totale Mondfinsternis Ende Juli. Zum verdunkelter Mond gesellte sich der helle Mars, der am gleichen Tag seine Oppositionsstellung erreichte.  

Sicherlich wird auch das Jahr 2019 viele interessante und auch überraschende Nachrichten für diesen Onlinedienst bereithalten. Am 1. Januar geht es gleich los, mit dem Vorüberflug von New Horizons an 2014 MU69. Darüber - und über alle weiteren Nachrichten des kommenden Jahres - werden wir natürlich berichten und bedanken uns an dieser Stelle ausdrücklich bei allen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern für ihre faszinierende Arbeit, durch die eine Nachrichtenseite wie astronews.com erst möglich wird. Diese Website wird dann übrigens am 1. Februar 2019 20 Jahre alt.

Ein besonderer Dank gilt auch unseren Leserinnen und Lesern, insbesondere denen, die unsere Arbeit in diesem Jahr im Rahmen von "astronews.com ist mir was wert" mit einem einmaligen oder regelmäßigen Beitrag unterstützt haben. Wir wissen dies sehr zu schätzen.

Bei allen Leserinnen und Lesern bedanken wir uns für die Treue und wünschen für das Jahr 2019 alles Gute.

Forum
Das Jahr 2018 im Rückblick: Was waren Ihre Highlights des Jahres? Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Anzeige
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2019. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Diese Website wird auf einem Server in der EU gehostet.

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2019
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: https://www.astronews.com:443/news/artikel/2018/12