Anzeige
 Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
NEW HORIZONS
Fly-by an 2014 MU69 am Neujahrstag
von Stefan Deiters
astronews.com
27. Dezember 2018

Alles klar weiterhin an Bord der Sonde New Horizons: Die ehemalige Plutosonde befindet sich auf Kurs zum Vorüberflug am Kuipergürtel-Objekt 2014 MU69 am 1. Januar. Ab dem Wochenende werden verstärkt wissenschaftliche Daten aufgenommen, obwohl 2014 MU69 noch immer nicht viel mehr als ein ferner Lichtpunkt ist. Erste detaillierte Bilder gibt es frühestens am Neujahrsabend.

2014 MU69

Das Kuipergürtel-Objekt 2014 MU69 auf einer Aufnahme, die im hochauflösenden Modus des Kamerasystems LORRI am 24. Dezember 2018 entstand. Bild: NASA/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory / Southwest Research Institute [Großansicht]

Die Sonde New Horizons ist weiterhin auf Kurs zum Vorüberflug am Kuipergürtel-Objekt 2014 MU69 am 1. Januar 2019: In der vergangenen Woche, am 18. Dezember, wurde die kleinen Triebwerke von New Horizons noch einmal für 27 Sekunden aktiviert, um die Geschwindigkeit um 0,26 Meter pro Sekunde zu verändern und dadurch den vorausberechneten Punkt des geringsten Abstands von 2014 MU69 um rund 300 Kilometer zu verschieben.

New Horizons soll am 1. Januar 2019 um 6:33 Uhr MEZ in einem Abstand von 3500 Kilometern am Kuipergürtel-Objekt 2014 MU69 vorüberfliegen. Allerdings wird man zu diesem Zeitpunkt auf der Erde noch nichts von Erfolg oder Misserfolg wissen: Eine Kommunikation der Sonde mit der Erde ist erst später geplant, hinzuzurechnen sind zudem noch mehr als sechs Stunden Signallaufzeit. Man rechnet mit ersten Hinweisen auf einen erfolgreichen Verlauf des Vorüberflugs um 16:28 Uhr MEZ.

Anfangs werden allerdings noch keine wissenschaftlichen Daten oder Bilder übertragen werden, dies ist erst in den folgenden Stunden geplant. Gegen 21.15 Uhr MEZ könnten dann erste detailliertere Bilder von 2014 MU69 vorliegen. In den folgenden Stunden und Tagen sollten dann noch höher aufgelöste Bilder des Kuipergürtel-Objekts zur Verfügung stehen - wenn denn beim Vorüberflug alles geklappt hat und die Kameras von New Horizons auch richtig ausgerichtet waren.

Die Missionsteam und die NASA planen verschiedene Übertragungen im Internet zu den interessantesten Phasen von Vorüberflug bzw. dem Eintreffen der Daten auf der Erde. Unklar ist gegenwärtig noch, wo diese Übertragungen zu sehen sein werden. Wegen des Haushaltsstreits in den USA sind zahlreiche Regierungsbehörden gegenwärtig geschlossen, auch die zuständigen PR-Abteilungen der NASA könnten hiervon betroffen sein. In diesem Fall würde das für die Mission verantwortliche Applied Physics Laboratory der Johns Hopkins University übernehmen.

Anzeige

Die Sonde New Horizons war bereits im Sommer 2015 an Pluto vorübergeflogen und ist nun dabei, ein zweites Mal Raumfahrtgeschichte zu schreiben. Über 2014 MU69 weiß man bislang nur sehr wenig: Der Brocken dürfte einen Durchmesser von etwa 20 bis 40 Kilometern. Dies ist für die Wissenschaftler eine eine interessante Zwischengröße, da 2014 MU69 damit deutlich kleiner als Pluto wäre, aber auch deutlich größer als etwa die Kerne von Kometen. Das New-Horizons-Team hat 2014 MU69 den Spitznamen Ultima Thule gegeben.

2014 MU69 war im Rahmen einer großen Suchaktion mithilfe des Weltraumteleskops Hubble extra für New Horizons aufgespürt worden. Zuvor kannte man in dem Bereich des Sonnensystems, der für die Sonde nach ihrer Plutopassage und angesichts der vorhandenen Treibstoffvorräte noch erreichbar gewesen wäre, keine Objekte. Die Suche mit Hubble lieferte dann drei potentielle Ziele, die Wahl fiel auf 2014 MU69.

Forum
Fly-by an 2014 MU69 am Neujahrstag. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
New Horizons: Keine Gefahren rund um 2014 MU69 - 19. Dezember 2018
New Horizons: Kurskorrektur im Kuipergürtel - 6. Dezember 2018
New Horizons: Erster Blick auf Ultima Thule - 5. September 2018
New Horizons: Mission der Plutosonde geht weiter - 4. Juli 2016
New Horizons: Ziel: Erforschung des Kuipergürtels - 20. April 2016
New Horizons: Auf Kurs zum Kuipergürtel-Objekt 2014 MU69 - 6. November 2015
New Horizons: Neue Bilder und Ziel im Kuipergürtel - 7. September 2015
New Horizons: Der historische Vorüberflug an Pluto - 13. Juli 2015
New Horizons: Drei mögliche Ziele im Kuipergürtel entdeckt - 16. Oktober 2014
Hubble: Suche nach Ziel für New Horizons geht weiter - 18. Juli 2014
Hubble: Zielsuche für New Horizons im Kuipergürtel - 17. Juni 2014
New Horizons - Missionwebseite bei astronews.com
Links im WWW
New Horizons, Webseite des Applied Physics Laboratory der JHU
NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Anzeige
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2019. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Diese Website wird auf einem Server in der EU gehostet.

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2019
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: https://www.astronews.com:443/news/artikel/2018/12