Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
JUPITER
Zwölf neue Monde des Gasriesen entdeckt
von Stefan Deiters
astronews.com
17. Juli 2018

Astronomen haben zwölf neue Monde von Jupiter entdeckt. Der Gasriese galt bislang schon als Planet mit den meisten bekannten Monden und hat mit nunmehr 79 erfassten Trabanten diese Stellung noch einmal deutlich ausgebaut. Die Monde sind sehr klein und umkreisen den Planeten in großem Abstand. Gesucht hatten die Astronomen eigentlich nach weit entfernteren Objekten.

Jupiter

Jupiter hat zwölf Monde mehr. Die Bahnen der Neuentdeckungen sind in der Grafik fett darstellt. Bild: Roberto Molar-Candanosa, Carnegie Institution for Science  [Großansicht]

Eigentlich haben Scott Sheppard von der Carnegie Institution for Science und sein Team nach etwas ganz anderem Ausschau gehalten, nämlich nach Objekten, die weit jenseits der Neptunbahn um die Sonne kreisen. Schon 2014 hatten Sheppard und sein Team das bislang entfernteste Objekt im Sonnensystem aufgespürt und Anfang 2016 aus den Bahneigenschaften entfernter Brocken auf die Existenz eines bislang unentdeckten neunten Planeten im Sonnensystem geschlossen (astronews.com berichtete).

Nun waren die Astronomen auf den Spuren weiterer Objekte jenseits der Neptunbahn: "Jupiter befand sich einfach in dem Bereich des Himmels, in dem wir nach äußerst weit entfernten Objekten im Sonnensystem gesucht haben", so Sheppard. "So konnten wir glücklicherweise auch nach neuen Monden um Jupiter Ausschau halten, während wir nach Planeten am Rand des Sonnensystems suchten."

"Es bedurfte mehrere Beobachtungen, bis die Umlaufbahn um Jupiter bestätigt war", unterstreicht Teammitglied Gareth Williams vom Minor Planet Center der Internationalen Astronomischen Union. "Daher hat der ganze Prozess ein Jahr gedauert." Insgesamt entdeckte das Team zwölf neue Mond um Jupiter, neun davon bewegen sich in großer Entfernung und gegen die Umlaufrichtung des Gasriesen um den Planeten. Sie lassen sich drei bekannten Untergruppen von Monden mit gleicher Umlaufrichtung zuordnen und dürften durch das Auseinanderbrechen von drei größeren Objekten entstanden sein. Sie benötigen für einen Umlauf um Jupiter rund zwei Jahre.

Anzeige

Zwei der neuen Monde umrunden den Planeten deutlich näher und in Umlaufrichtung von Jupiter. Sie benötigen etwas weniger als ein Jahr für einen Umlauf und es dürfte sich um Fragmente einst größerer Monde handeln. "Unsere andere Entdeckung ist ein wirklicher Sonderling", so Sheppard. "Er dürfte außerdem der kleinste bekannte Mond Jupiters sein - mit einem Durchmesser von weniger als einem Kilometer."

Das Team hat vorgeschlagen, den Sonderling "Valetudo" zu nennen, nach der Urenkelin Jupiters und Göttin der Gesundheit und Hygiene. Valetudo umrundet Jupiter in rund 1,5 Jahren auf einer recht langgezogenen Bahn, auf der der Mond die Orbits der äußeren Jupitermonde kreuzt - Kollisionen nicht ausgeschlossen. "Dies ist eine nicht stabile Konfiguration", so Sheppard. "Eine direkte Kollision würde das Objekt schnell pulverisieren."

Die Entdeckung von Monden mit Durchmessern zwischen einem und drei Kilometern in relativ großer Entfernung von Jupiter lässt interessante Rückschlüsse auf die Entstehungsgeschichte des Jupitersystems zu: So dürften die Monde beispielsweise erst entstanden sein, nachdem sich die Scheibe aus Gas und Staub, die es in der Anfangszeit um den Planeten gegeben haben sollte, bereits aufgelöst hat. Andernfalls hätte die "Bremswirkung" des Materials dafür gesorgt, dass die winzigen Monde langsam in Richtung Jupiter gewandert wären.

Die meisten der Neuentdeckungen wurden mit dem 4-Meter-Blanco-Teleskop am Cerro Tololo Inter-American Observatory gemacht und die Funde dann mit anderen Teleskopen bestätigt.

Forum
Zwölf neue Monde um Jupiter entdeckt. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Planet Neun: Ein extrasolarer Planet im Sonnensystem? - 1. Juni 2016
Planet Neun: Der Planet, den es nicht geben sollte - 4. Mai 2016
Vermuteter Planet: Das Aussehen von Planet Neun - 7. April 2016
Sonnensystem: Hinweise auf neunten Planeten? - 21. Januar 2016
Oortsche Wolke: Objekt am Rand des Sonnensystems entdeckt - 27. März 2014
Links im WWW
Carnegie Institution for Science
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Anzeige
Anzeige
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2018. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Diese Website wird auf einem Server in der EU gehostet.

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2018
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: https://www.astronews.com:443/news/artikel/2018/07