Werbung
 Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
 Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt Willkommen!
Gegründet 1999   [ Newsletter | RSS-Feeds | Soziale Netze ]
SOFIA SOFIA
Kia Ora für das Flugzeugteleskop 

Das vom deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR und der amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA gemeinsam betriebene Flugzeugteleskop SOFIA ist wieder zu Gast in Neuseeland: Bis zum 10. August sollen von hier aus insgesamt 25 Beobachtungsflüge durchgeführt und der Südhimmel im Infraroten erkundet werden. Zwei der drei dabei eingesetzten Instrumente stammen aus Deutschland. [mehr]
GRAVITATIONSWELLEN-DETEKTOR IM ALL
Die Geburt der LISA-Mission

LISADie ESA hat LISA, den weltraumbasierten Gravitationswellen-Detektor, als dritte große Mission ihres Wissenschaftsprogramms ausgewählt. LISA besteht aus drei Sonden, die im All Gravitationswellen in Bereichen messen sollen, die mit erdgebundenen Detektoren nicht zugänglich sind. Der Start ist für 2034 geplant. [mehr]
CASSIOPEIA A
Neutrinos lösten Supernova aus

Cassiopeia ASupernova-Explosionen von massereichen Sternen spielen für die chemische Entwicklung des Universums eine besondere Rolle. Doch was ist der Auslöser dieser gewaltigen Sternexplosionen und was treibt sie an? Theoretiker haben Neutrinos im Verdacht. Detaillierte Beobachtung scheinen diese Vermutung nun zu bestätigen.  [mehr]
10 Jahre astronews.com astronews.com vor 10 Jahren
Ein Großteleskop auf dem Mond mit einem flüssigen Spiegel könnte ganz neue Beobachtungen erlauben. (25. Juni 2007)
-
Ferne Welten Ferne Welten
Gesammelte Artikel über die Suche nach extrasolaren Planeten, außerirdischem Leben und der zweiten Erde
-
Frag astronews.com

Werbung
Startrampe Startrampe
Nächster Raketenstart: 14. Februar 2017, Kourou, Franz.-Guayana, Ariane 5 / Intelsat 32e / Sky Brasil 1 & Telkom 3S, Komm.-Satelliten
-
Sternenhimmel Sternenhimmel
Saturn erreicht Mitte Juni seine Oppositionsstellung zur Sonne. Venus ist heller Morgenstern. Der Sommer beginnt.
 
-
Forschung Mehr aus dem Bereich Forschung | Ferne Welten ] 
PLATO
Teleskop zur Planetensuche wird gebaut

ExoplanetenDie Mission PLATO, mit der man hofft, auch einen Zwilling der Erde aufzuspüren, kann gebaut werden. Die ESA gab grünes Licht für den Beginn der technischen Umsetzung der Mission. Die Sonde wird über 26 Teleskope verfügen und soll 2026 starten. Deutsche Institute sind wesentlich an der Mission beteiligt. [mehr]
RED DOTS
Planetensuche um drei nahe Sterne

Red DotsIm Rahmen des Projekts Pale Red Dot wurde 2016 ein erster Planet um Proxima Centauri entdeckt. Mit dem Projekt Red Dots soll die Suche nun fortgesetzt und auch nach Planeten um Barnards Pfeilstern und Ross 154 gefahndet werden. Die Öffentlichkeit kann die Suche praktisch in Echtzeit verfolgen. [mehr]
Raumfahrt Mehr aus dem Bereich Raumfahrt | ISS | Missionen ] 
TERRASAR-X
Zehn Jahre Radarblick auf die Erde

TerraSAR-XFünf Jahre sollte er sich im All beweisen und einzigartige Aufnahmen von der Erde liefern. Nun ist der deutsche Radarsatellit TerraSAR-X schon doppelt so lange im Einsatz und ein Ende noch auf Jahre nicht in Sicht. Seit dem Start am 15. Juni 2007 ist TerraSAR-X auf Erfolgskurs und hat bereits über 300.000 Aufnahmen der Erde geliefert. [mehr]
REXUS/BEXUS
Neue Experimente für Rakete und Ballon

REXUS-StartSeit dem offiziellen Start des REXUS/BEXUS-Programms vor zehn Jahren haben mehr als 450 Studierende im Rahmen dieses Projekts von DLR und der schwedischen Raumfahrtbehörde SNSB Experimente entwickelt und auf Raketen und Ballons gestartet. Jetzt hat eine neue Bewerbungsperiode für Flüge im Jahr 2018 und 2019 begonnen. [mehr]
Curiosity  MSL Missionslog
Verfolgen Sie den Verlauf der Mission des Marsrovers Curiosity in unserem regelmäßig aktualisierten Missionslog.
-
astronews.com Forum Forum
Was bringt eine bemannte Marsmission, sollen wir wieder zum Mond? Diskutieren Sie mit anderen Lesern im Forum!
-
Teleskope Mehr aus dem Bereich Teleskope | Bild des Tages ] 
VERY LARGE ARRAY
Sternentstehung im jungen Universum

GalaxienRadiobeobachtungen erlauben einen Blick in die Kinderstuben von Sternen. Jetzt wurde eine Durchmusterung von fast 11.000 Galaxien mit den schärfsten und tiefsten Radiobildern vorgestellt, die jemals über eine große Himmelsregion gewonnen wurden. Sie verrät einiges über die Sternentstehung im jungen Universum. [mehr]
ALMA
Bausteine des Lebens um junge Sterne

Methylisocyanat Mithilfe von ALMA haben Astronomen jetzt Methylisocyanat um ganz junge sonnenähnliche Sterne nachweisen können. Es ist das erste Mal, dass dieses Molekül bei einem Protostern gefunden wurde, der unserer Sonne in ihrer Frühphase gleicht. Methylisocyanat gilt als ein Baustein für die Entwicklung von Leben. [mehr]
Sonnensystem Mehr aus dem Bereich Sonnensystem | Mysteriöser Merkur | Mission Mars ] 
SONNENSYSTEM
Jupiter ist der älteste Planet

JupiterDer Gasriese Jupiter ist nicht nur der größte Planet im Sonnensystem, sondern auch der älteste. Planetologen  haben jetzt eine Studie vorgestellt, nach der die Bildung von Jupiter innerhalb von nur vier Millionen Jahren nach Entstehung des Sonnensystems abgeschlossen war. Sie folgerten dies aus der Untersuchung von Meteoriten.  [mehr]
KOMETEN
Einschläge veränderten Erdatmosphäre

67PDie erfolgreiche Messung mehrerer Isotope des Edelgases Xenon beim Kometen 67P ist ein eindeutiger Hinweis darauf, dass durch Einschläge von Kometen einst Material auf die Erde gelangt ist. Die Auswertung weiterer Rosetta-Daten ergab zudem, dass unser Sonnensystem am Anfang sehr heterogen war.  [mehr]
Amateurastronomie Mehr aus dem Bereich Amateurastronomie | Sternenhimmel ] 
DER STERNENHIMMEL IM JUNI 2017
Sommernächte und Saturn in Opposition

Mond - SaturnWährend sich der größte Planet des Sonnensystems nur noch vor Mitternacht am Himmel sehen lässt, glänzt der Ringplanet Saturn die ganze Nacht über. Er erreicht Mitte Juni seine Oppositionsstellung. Venus ist Morgenstern. Außerdem bietet sich ein guter Blick auf die sommerliche Milchstraße. Offizieller Beginn des Sommers ist der 21. Juni.  [mehr]
VIRTUELLE REALITÄT
Am Computer zu Teleskopen & Galaxien

GREGORDas Weltall vom Bildschirm aus erleben und mehr über Galaxien, Sterne und Dunkle Materie erfahren - dies verspricht eine neue Virtual-Reality-Plattform, die ein Team am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam entwickelt und jetzt freigeschaltet hat. Auch zwei Observatorien lassen sich virtuell besuchen.  [mehr]
Bilder des Tages
J143450.5+033843 Ringe
-
Werbung
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Nachrichten
 
Nachrichten
Forschung |  Raumfahrt |  Sonnensystem |  Teleskope |  Amateurastronomie 
 
Übersicht |  Alle Schlagzeilen des Monats |  Missionen |  Archiv 
 
Weitere Angebote
Frag astronews.com |  Bild des Tages |  astronews.com Forum |  Newsletter 
 
Kalender
Sternenhimmel |  Raketenstarts | 
Fernsehsendungen |  Veranstaltungen 
 
Nachschlagen
AstroGlossar |  AstroLinks 
 
Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]
Aktuelle Veranstaltungen
01.07.2017 | Hamburg
Führung durch die Hamburger Sternwarte (Fuehrung)
Hamburger Sternwarte - Besucherzentrum


[weitere Termine in unserem Kalender]
Diskussionen im Forum
 
[weitere Diskussionen in unserem Forum]
Astronomie- und Raumfahrt-Links

[Weitere Links in AstroLinks]
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C