Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
 Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt Willkommen!
Gegründet 1999   [ Newsletter | RSS-Feeds | Soziale Netze ]
Kepler-69c EXTRASOLARE PLANETEN
Zu viel Wasser ist schlecht für Leben

Wasser gilt für die Existenz von Leben - zumindest für Leben, wie wir es kennen - als unerlässliche Grundlage. Planeten in einer habitablen Zone um einen Stern, die von einem tiefen Ozean dominiert werden, sollten damit eigentlich ideale Voraussetzungen für Leben bieten. Ein neue Studie zeigt jedoch nun, dass dies nicht der Fall sein muss: Zu viel Wasser könnte schlecht für Leben sein. [mehr]
MATERIALWISSENSCHAFT
Materie unter Druck

JupiterIm Inneren von Gasplaneten herrscht ein extremer Druck, der nach Ansicht von Wissenschaftlern dazu führen sollte, dass hier Wasserstoff in einer auf der Erde unbekannten exotischen Form existiert. Nun haben Forscher im Labor mit dem Element Osmium experimentiert. Unter hohem Druck konnten sie dabei einen neuen Materiezustand beobachten. [mehr]
CERES
Hangrutschungen und instabile Krater

CeresDas Team der NASA-Sonde Dawn hat erste Aufnahmen aus dem nur 1.470 Kilometer von der Oberfläche entfernten Orbit um den Zwergplaneten Ceres veröffentlicht. Die Bilder zeigen zahlreiche neue Details der eigentümlichen Landschaft, darunter einen pyramidenförmigen Berg mit ungewöhnlichen Hangrutschungen und Krater mit instabilen Wänden. [mehr]
10 Jahre astronews.com astronews.com vor 10 Jahren
Das Weltraumteleskop Spitzer hat die Grundbausteine für Leben schon im frühen Universum nachgewiesen. (30. August 2005)
-
Curiosity  Mars Science Laboratory
Verfolgen Sie die Mission von Curiosity zum Mars. Der Rover soll herausfinden, ob der Rote Planet einst lebensfreundlich war.
-
Frag astronews.com

Werbung
Startrampe Startrampe
Nächster Raketenstart: 28. August 2015, Baikonur Kosmodrom, Kasachstan, Proton / Inmarsat 5 F3, Komm.-Satellit
-
Sternenhimmel Sternenhimmel
Die Venus erscheint Ende August als Morgenstern im Osten, die Perseiden erfreuen Mitte des Monats Sternschnuppenfans.
-
Forschung Mehr aus dem Bereich Forschung | Ferne Welten ] 
ASTROCHEMIE
Auf der Spur der organischen Materie

MoleküleGab es bereits in der Frühzeit des Universums große Mengen an komplexen organischen Verbindungen in interstellaren Wolken? Astronomen haben in den letzten Jahren dafür zumindest Hinweise gefunden. Einen sicheren Beweis allerdings gibt es bislang nicht. Jetzt lieferten Laborexperimente neue Indizien für die Richtigkeit der Theorie. [mehr]
XENON100
Kein Signal der Dunklen Materie

XENON100Sogenannte WIMPs gelten als vielversprechende Kandidaten für Dunkle Materie. Theoretisch sollten sie mit Atomkernen wechselwirken, was mit Detektoren nachzuweisen wäre. Die DAMA/LIBRA-Kollaboration glaubte nun, ein solches Signal der Dunklen Materie entdeckt zu haben. Mit dem XENON100-Detektor ließ sich dies allerdings nicht bestätigen. [mehr]
Teleskope Mehr aus dem Bereich Teleskope | Bild des Tages ] 
XMM-NEWTON
Das turbulente Zentrum der Milchstraße

Zentrum der MilchstraßeAstronomen haben mithilfe von Beobachtungen mit XMM-Newton und durch die Auswertung von Archivmaterial die Region rund um das zentrale supermassereiche Schwarze Loch der Milchstraße detailliert unter die Lupe genommen. Das Schwarze Loch sorgt, zusammen mit massereichen Sternen, hier offenbar für erhebliche Turbulenzen.  [mehr]
VERY LARGE ARRAY
Neutronensterne mit starken Jets

PulsarBeobachtungen mit dem Very Large Array, einem Verbund von Radioteleskopen in den USA, haben gezeigt, dass auch Neutronensterne für sehr energiereiche kosmische Jets sorgen können. Bislang hatte man vermutet, dass nur Schwarze Löcher in der Lage sind, diese gebündelten Partikelstrahlen so stark zu beschleunigen. [mehr]
Ferne Welten Ferne Welten
Gesammelte Artikel über die Suche nach extrasolaren Planeten, außerirdischem Leben und der zweiten Erde
-
astronews.com Forum Forum
Was bringt eine bemannte Marsmission, sollen wir wieder zum Mond? Diskutieren Sie mit anderen Lesern im Forum!
-
Raumfahrt Mehr aus dem Bereich Raumfahrt | ISS | Missionen ] 
ISS
Roboterarm auf der Erde gesteuert

Kontur-2Erstmals hat ein Astronaut aus dem Erdorbit einen Roboterarm auf der Erde gesteuert und dabei über einen Joystick auch eine Rückmeldung über die auftretenden Kontaktkräfte erhalten. Das Experiment Kontur-2 ist ein wichtiger Schritt, um ferngesteuerte Arbeiten auch auf anderen Planeten zu ermöglichen. [mehr]
ESA
Entwicklung der Ariane-6 beginnt

Vega - Ariane-6Mit der Unterzeichnung der Verträge hat jetzt die Entwicklung der neuen europäischen Trägerrakete Ariane-6 begonnen. Die neue Rakete soll erstmals im Jahr 2020 starten und Europa weiterhin einen konkurrenzfähigen Zugang zum Weltraum sichern. Auch die kleinere Vega soll bis 2018 weiterentwickelt werden. [mehr]
Sonnensystem Mehr aus dem Bereich Sonnensystem | ISON | Mysteriöser Merkur | Mission Mars ] 
67P/CHURYUMOV-GERASIMENKO
Rosetta-Komet im Perihel

67PDer Komet 67P hat am Donnerstag, begleitet von Rosetta und Philae, den sonnennächsten Punkt seiner Bahn passiert. Die  Forscher rechnen in den nächsten Wochen noch mit einer zunehmenden Aktivität des Kometen und hoffen, bald wieder Kontakt zu Philae aufnehmen zu können. [mehr]
HELLER METEOROID IM MÄRZ
Bahn der Feuerkugel berechnet

FeuerkugelAm 15. März 2015 war über Südwestdeutschland und der Schweiz ein besonders heller Meteoroid, eine sogenannte Feuerkugel, zu sehen. Die Bahn des Brockens aus dem All konnte gleich von mehreren Kameras verfolgt werden, so dass Experten inzwischen wissen, in welcher Region Bruchstücke davon zu finden sein könnten.  [mehr]
Amateurastronomie Mehr aus dem Bereich Amateurastronomie | Sternenhimmel ] 
STERNSCHNUPPEN
Die Nacht der Perseiden

PerseideIn der Nacht auf Donnerstag erreicht der jährliche Sternschnuppenstrom der Perseiden seinen Höhepunkt. In den frühen Morgenstunden können bis zu 100 Sternschnuppen zu sehen sein, darunter durchaus auch hellere Exemplare. In diesem Jahr stört auch der Mond nicht: Am Freitag ist nämlich Neumond.  [mehr]
DER STERNENHIMMEL IM AUGUST 2015
Venus als Morgenstern & die Perseiden

Saturn - HalbmondDer August ist ein Monat, in dem Sternschnuppenfreunde in der Regel auf ihre Kosten kommen: Zur Monatsmitte erreichen nämlich die Perseiden ihr Maximum. Ansonsten bieten sich die Sternbilder des Sommers zur Beobachtung an. Unser Nachbarplanet Venus wird Ende des Monats als heller Morgenstern im Osten sichtbar. [mehr]
Bilder des Tages
Frisches Obst Nachschub
-
Werbung
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Nachrichten
 
Nachrichten
Forschung |  Raumfahrt |  Sonnensystem |  Teleskope |  Amateurastronomie 
 
Übersicht |  Alle Schlagzeilen des Monats |  Missionen |  Archiv 
 
Weitere Angebote
Frag astronews.com |  Bild des Tages |  astronews.com Forum |  Newsletter 
 
Kalender
Sternenhimmel |  Raketenstarts | 
Fernsehsendungen |  Veranstaltungen 
 
Nachschlagen
AstroGlossar |  AstroLinks 
 
Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]
Aktuelle Veranstaltungen
Heute | Hamburg
Führung durch die Hamburger Sternwarte (Fuehrung)
Hamburger Sternwarte - Besucherzentrum


Heute | Nürnberg
Astrokreis (Amateurtreffen)
Regiomontanus-Sternwarte


[weitere Termine in unserem Kalender]
Diskussionen im Forum
 
[weitere Diskussionen in unserem Forum]
Astronomie- und Raumfahrt-Links

[Weitere Links in AstroLinks]
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2015. Alle Rechte vorbehalten.  W3C