Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
 Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt Willkommen!
Gegründet 1999   [ Newsletter | RSS-Feeds | Soziale Netze ]
HeH+ SOFIA
Die erste molekulare Verbindung

Das Heliumhydrid-Ion dürfte einer der ersten molekularen Verbindungen im Universum gewesen sein, trotzdem war es bislang nicht gelungen, dieses Ion im Weltraum nachzuweisen. Aus Modellrechnungen und Laboruntersuchungen ist es schon lange bekannt. Jetzt hat das Flugzeugteleskop SOFIA das Ion auch im All detektiert: in Richtung des Planetarischen Nebels NGC 7027. [mehr]
ERDE
Die Schwerkraft und der Klimawandel

GRACEMit dem Satellitenduo GRACE wurde rund 15 Jahre lang das Erdschwerefeld präzise kartiert. Dank dieser Messungen konnte man den irdischen Wasserkreislauf, die Massenbilanz von Eisschilden oder die Veränderung des Meeresspiegels gezielt verfolgen. Diese Daten sind auch für ein Verständnis des Klimawandels von Bedeutung. [mehr]
STERNBEDECKUNGEN
Durchmesser von Sternen bestimmt

BedeckungMithilfe von VERITAS ist es Forschenden nun gelungen, die Größe eines Riesensterns in 2674 Lichtjahren Entfernung und eines sonnenähnlichen Sterns in 700 Lichtjahren Distanz zu bestimmen. Sie werteten dazu die Beugungsmuster aus, die entstanden, als ein Asteroid des Sonnensystems die fernen Sterne bedeckte. [mehr]
10 Jahre astronews.com astronews.com vor 10 Jahren
Irgendwann, so Forscher, dürfte es einmal keine Dunkle Energie mehr im All geben - in unendlich langer Zeit. (20. April 2009)
-
astronews.com astronews.com ist 20
Happy Birthday to us: astronews.com ist 20! Der Online-Dienst wurde am 1. Februar 1999 gegründet.
-
Frag astronews.com


NEU: Frag astronews.com jetzt auch als Buch. Erfahren Sie mehr.
Anzeige
Startrampe Startrampe
Nächster Raketenstart: 24. Januar 2019, Satish Dhawan Space Center, Indien, PSLV, Microsat-R & Kalamsat
-
Sternenhimmel Sternenhimmel im April
Am Himmel ist schon Frühling, Mars hält noch am Abend die Stellung, Saturn und Jupiter sind am Morgen zu sehen.
 
-
Forschung Mehr aus dem Bereich Forschung | Ferne Welten ] 
BRAUNE ZWERGE
Entstanden wie Sterne oder wie Planeten?

Brauner ZwergBraune Zwerge haben eine Masse, die zwischen der massereicher Planeten und massearmer Sterne liegt. Oft werden sie als verhinderte Sterne beschrieben. Ob sie tatsächlich wie Sterne entstehen, oder vielmehr wie Planeten, weiß man bislang nicht. Neue Beobachtungen könnten nun helfen, diese Frage zu klären. [mehr]
TRÜMMERSCHEIBEN
Was Staub über kleine Objekte verrät

GürtelPlanetensysteme bestehen nicht nur aus großen Planeten, sondern auch aus zahlreichen kleineren Objekten, die die Wissenschaft insgesamt als Trümmerscheiben bezeichnet. Vor allem deren Staub kann einiges über die Eigenschaften dieser Scheiben verraten. In Jena bleiben solche Trümmerscheiben für drei weitere Jahre im Visier. [mehr]
Raumfahrt Mehr aus dem Bereich Raumfahrt | ISS | Missionen ] 
INSIGHT
Strategie für Mars-Maulwurf gesucht

InSightNoch immer steckt das Experiment Heat Flow and Physical Properties Package an, der Mars-Maulwurf, in einer Tiefe von nur 30 Zentimetern im Marsboden fest. Auf der Erde laufen nun Experimente, um herauszufinden, was vorgefallen ist und wie man den Maulwurf befreien könnte.  [mehr]
EU:CROPIS
Rotierend den Mond simulieren

Eu:CROPISDer im Dezember gestartete Satellit Eu:CROPIS des DLR rotiert gegenwärtig mit einer Geschwindigkeit von 17,5 Umdrehungen pro Minute und simuliert so in seinem Inneren die Schwerkraftbedingungen auf dem Mond. Die Aktivierung der Gewächshäuser an Bord wurde wegen eines Problems erst einmal verschoben.  [mehr]
Curiosity  MSL Missionslog
Verfolgen Sie den Verlauf der Mission des Marsrovers Curiosity in unserem regelmäßig aktualisierten Missionslog.
-
astronews.com Forum Forum
Was bringt eine bemannte Marsmission, sollen wir wieder zum Mond? Diskutieren Sie mit anderen Lesern im Forum!
-
Teleskope Mehr aus dem Bereich Teleskope | Bild des Tages ] 
EVENT HORIZON TELESCOPE
Schatten des Schwarzen Lochs von M 87

M87Astronomen ist es erstmals gelungen, den Schatten eines Schwarzen Lochs vor dem ihn umgebenden glühend heißen Plasma zu beobachten. Dies gelang mithilfe des Event Horizon Telescope, eines erdumspannenden Netzes von Radioteleskopen. In Visier genommen wurde dabei Messier 87 in rund 55 Millionen Lichtjahren Entfernung.  [mehr]
GRAVITY
Ein Exoplanet im Detail

HR 8799eAstronomen ist es erstmals gelungen, einen Exoplaneten mithilfe interferometrischer Messungen zu untersuchen. Dadurch erfuhren sie spannende Details über HR 8799e in rund 130 Lichtjahren Entfernung. So besteht die Atmosphäre nicht wie erwartet aus Methan, sondern zu einem beträchtlichen Teil aus Kohlenmonoxid. [mehr]
Sonnensystem Mehr aus dem Bereich Sonnensystem | Mysteriöser Merkur | Mission Mars ] 
INTERSTELLARE ASTEROIDEN
Geburtshelfer von Planetensystemen?

`OumuamuaInterstellare Objekte, wie der vor zwei Jahren entdeckte `Oumuamua, könnten neuen Sternsystemen helfen, schneller Planeten zu bilden. Das zumindest ist das Ergebnis einer jetzt vorgestellten Studie. Wahrscheinlich driften unzählige solcher Asteroiden durch unsere Milchstraße und dringen regelmäßig in andere Sonnensysteme ein. [mehr]
EISRIESEN
Was Plastik über das Innere verrät

NeptunÜber den Aufbau von Neptun oder Uranus weiß man relativ wenig. Man ist auf Modelle und Experimente angewiesen, die die extremen Bedingungen im Inneren nachstellen. Nun haben Forschende zwei Arten von Kunststoff für Experimente genutzt und dabei eine Überraschung erlebt. Die Ergebnisse könnten auch für Planetenmodelle wichtig sein. [mehr]
Amateurastronomie Mehr aus dem Bereich Amateurastronomie | Sternenhimmel ] 
DER STERNENHIMMEL IM APRIL 2019
Frühlingsgefühle am Himmel

Saturn - Mond - JupiterDer Himmel schaltet langsam auf Frühling um und lädt ein zur Erkundung der Sternbilder des Frühjahrs. In diesen finden sich auch manche interessante Sternhaufen. Abends hält nur noch der Rote Planet Mars die Stellung, die Gasriesen Jupiter und Saturn sowie unser Nachbarplanet Venus halten sich am Morgenhimmel auf. [mehr]
DER STERNENHIMMEL IM MÄRZ 2019
Morgens Planeten und ein Osterparadox

Saturn - JupiterDer März bringt auch kalendarisch den Frühling, die Nächte sind bald also wieder kürzer als die Tage. Schade eigentlich, denn am Himmel gibt es viel zu sehen. Planeten sollte man aber eher am frühen Morgen suchen, denn nur Mars hält noch abends die Stellung. Zum Monatsende werden dann die Uhren wieder auf Sommerzeit umgestellt. [mehr]
Bilder des Tages
Antares Ius Chasma
-
Anzeige
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Nachrichten
 
Nachrichten
Forschung |  Raumfahrt |  Sonnensystem |  Teleskope |  Amateurastronomie 
 
Übersicht |  Alle Schlagzeilen des Monats |  Missionen |  Archiv 
 
Weitere Angebote
Frag astronews.com |  Bild des Tages |  astronews.com Forum |  Newsletter 
 
Kalender
Sternenhimmel |  Raketenstarts | 
Fernsehsendungen |  Veranstaltungen 
 
Nachschlagen
AstroGlossar |  AstroLinks 
 
Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]
Diskussionen im Forum
 
[weitere Diskussionen in unserem Forum]
Astronomie- und Raumfahrt-Links

[Weitere Links in AstroLinks]
Anzeige
Anzeige
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2019. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Diese Website wird auf einem Server in der EU gehostet.