Anzeige
 Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
 Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt Willkommen!
Gegründet 1999   [ Newsletter | RSS-Feeds | Soziale Netze ]
Simulation SIMULATION
Wie die stärksten Magnete entstehen

Wie kommt es, dass manche Neutronensterne zu den stärksten Magneten im Universum werden? Diese sogenannten Magnetare könnten etwa durch die Verschmelzung von zwei Sternen entstehen. Explodieren solche Sterne dann in einer Supernova, könnten daraus Magnetare werden. Mit umfangreichen Simulationen wurde diese These nun getestet.  [mehr]
EXTRASOLARE PLANETEN
Kindersicherung für planetare Babys

StaubscheibeJunge Planetensysteme sorgen offenbar auf ganz natürliche Weise dafür, dass gerade entstandene Planeten nicht in ihren Mutterstern stürzen.  Ähnliche Prozesse ermöglichen die Geburt von Planeten in der Nähe von Sternen – aus kleinen Felsbrocken, die sich in einer Region nahe dem Stern sammeln.  [mehr]
ALMA
Wie junge Doppelsterne wachsen

[BHB2007] 11Mithilfe von ALMA ist es Astronominnen und Astronomen gelungen, ein junges, noch wachsendes Doppelsternsystem in einem komplexen Netzwerk aus Gas- und Staubfilamenten zu beobachten. Sie erhielten so wichtige Informationen darüber, wie Doppelsternsysteme entstehen und sich entwickeln. [mehr]
10 Jahre astronews.com astronews.com vor 10 Jahren
In Göttingen plant das DLR eine neue Testanlage für elektrische Satelliten-Triebwerke. (13. Oktober 2009)
-
astronews.com astronews.com ist 20
Happy Birthday to us: astronews.com ist 20! Der Online-Dienst wurde am 1. Februar 1999 gegründet.
-
Frag astronews.com


NEU
: Frag astronews.com jetzt auch als Buch. Erfahren Sie mehr.
Anzeige
Startrampe Startrampe
Nächster Raketenstart: 24. Januar 2019, Satish Dhawan Space Center, Indien, PSLV, Microsat-R & Kalamsat
-
Sternenhimmel Sternenhimmel im September
Am Himmel halten die Sternbilder des Herbstes Einzug. Venus kehrt an den Abendhimmel zurück, Uranus steht in Opposition.
 
-
Forschung Mehr aus dem Bereich Forschung | Ferne Welten ] 
NOBELPREIS FÜR PHYSIK
Exoplaneten & Physik nach dem Urknall

51 Pegasi bIn Stockholm werden wieder Nobelpreise verliehen. Der Preis für Physik ging an drei Astromomen: an den Kosmologen James Peebles und die Exoplanetenforscher Michel Mayor und Didier Queloz. Alle drei wurden geehrt für ihre Beiträge zum Verständnis der Entwicklung des Universums und der Stellung der Erde darin.  [mehr]
NEUTRINOS
Entstanden durch kosmische Kollision

TXS 0506+056Im Sommer des vergangenen Jahres war es erstmals gelungen, die Herkunft eines kosmischen Neutrinos nachzuweisen: Es stammte aus der aktiven Galaxie TXS 0506+56 in rund 3,8 Milliarden Lichtjahren Entfernung. Nun glaubt man auch zu wissen, durch welchen Prozess das Neutrino dort freigesetzt wurde.  [mehr]
Sonnensystem Mehr aus dem Bereich Sonnensystem | Mysteriöser Merkur | Mission Mars ] 
SATURN
20 neue Monde entdeckt

SaturnJetzt ist es offiziell: Nach der Entdeckung von 20 weiteren Monden des Saturn hat dieser nun 82 Monde und damit drei mehr als Jupiter, der bisherige Rekordhalter. Die Neuentdeckungen haben jeweils nur einen Durchmesser von wenigen Kilometern und umkreisen den Ringplaneten auf sehr weiten Bahnen. Nun werden Namen für die Monde gesucht. [mehr]
KOMETEN
Interstellarer Besucher heißt Borisov

BorisovVor zwei Jahren entdeckte man mit 1I/ʻOumuamua erstmals ein Objekt, das aus einem anderen Sonnensystem stammt. Ende August wurde nun ein kometenähnliches Objekt aufgespürt, von dem inzwischen klar ist, dass es sich auch um einen interstellaren Besucher handelt. Er bekam von der IAU nun den Namen seines Entdeckers: 2I/Borisov.  [mehr]
Curiosity  MSL Missionslog
Verfolgen Sie den Verlauf der Mission des Marsrovers Curiosity in unserem regelmäßig aktualisierten Missionslog.
-
astronews.com Forum Forum
Was bringt eine bemannte Marsmission, sollen wir wieder zum Mond? Diskutieren Sie mit anderen Lesern im Forum!
-
Teleskope Mehr aus dem Bereich Teleskope | Bild des Tages ] 
SUNRISE
Sonnenteleskop soll wieder starten

SunriseDie Ballonmission Sunrise, die aus einer Flughöhe von mehr als 35 Kilometern ein hochauflösendes Teleskop auf die Sonne richtet, bereitet sich auf ihren nächsten Flug vor. Im Sommer 2021 soll das Observatorium zu seiner dritten Forschungsreise aufbrechen. Jetzt wurde der ein Meter durchmessende Spiegel des Teleskops runderneuert. [mehr]
GALAXIEN
Drei Schwarze Löcher auf Kollisionskurs

SDSS J0849+1114Mithilfe verschiedener Teleskope auf der Erde und im All wurden nun drei supermassereiche Schwarze Löcher entdeckt, die vermutlich irgendwann verschmelzen werden. Das Team hatte eigentlich nach Schwarze-Loch-Paaren gesucht und waren dabei auf das faszinierende System in rund einer Milliarde Lichtjahre Entfernung gestoßen.  [mehr]
Raumfahrt Mehr aus dem Bereich Raumfahrt | ISS | Missionen ] 
INSIGHT
Neuer Versuch mit dem Marsmaulwurf

InSightAn Bord von InSight befindet sich auch eine kleine Rammsonde, die in den Marsuntergrund eindringen sollte, um hier Messungen vorzunehmen. Doch leider blieb dieser Marsmaulwurf schon nach kurzer Zeit stecken. Jetzt könnte eine Lösung gefunden sein. [mehr]
EARTH EXPLORER
Die Infrarotstrahlung der Erde im Visier

Earth ExplorerDie ESA hat eine Entscheidung über den neunten Earth Explorer getroffen: Ab 2026 soll die Mission FLEX die Ferninfrarotstrahlung der Erde aus dem Orbit erfassen und damit wichtige Daten für Klimamodelle liefern, die bislang nicht zugänglich waren. FLEX hat sich gegen ein Missionskonzept zur Beobachtung der Meeresoberfläche durchgesetzt.  [mehr]
Amateurastronomie Mehr aus dem Bereich Amateurastronomie | Sternenhimmel ] 
DER STERNENHIMMEL IM OKTOBER 2019
Drei Planeten am frühen Abend

SternenhimmelIm Oktober erobern die Sternbilder des Herbstes allmählich den nächtlichen Himmel. So lohnt ein Blick zum Sternbild Andromeda und auf unsere Nachbargalaxie M 31. Wer Planeten sehen möchte, sollte bald nach Sonnenuntergang nach ihnen schauen. Da zeigen sich nämlich noch Jupiter und Saturn und ab Monatsende die Venus. [mehr]
DER STERNENHIMMEL IM SEPTEMBER 2019
Sommerende und Planeten am Abend

Saturn - Mond - JupiterIm September endet der Sommer: Zwar hat für die Statistiken der Meteorologen der Herbst bereits begonnen, doch dauert der Sommer offiziell noch bis zum 23. September. Entsprechend lassen sich Sommer- und auch Herbststernbilder am Himmel entdecken. Wer Planeten sehen will, muss aber vor Mitternacht schauen. [mehr]
Bilder des Tages
Jupiter ELT
-
Anzeige
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Nachrichten
 
Nachrichten
Forschung |  Raumfahrt |  Sonnensystem |  Teleskope |  Amateurastronomie 
 
Übersicht |  Alle Schlagzeilen des Monats |  Missionen |  Archiv 
 
Weitere Angebote
Frag astronews.com |  Bild des Tages |  astronews.com Forum |  Newsletter 
 
Kalender
Sternenhimmel |  Raketenstarts | 
Fernsehsendungen |  Veranstaltungen 
 
Nachschlagen
AstroGlossar |  AstroLinks 
 
Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]
Diskussionen im Forum
 
[weitere Diskussionen in unserem Forum]
Astronomie- und Raumfahrt-Links

[Weitere Links in AstroLinks]
Anzeige
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2019. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Diese Website wird auf einem Server in der EU gehostet.