Anzeige
 Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Raumfahrt
Home : Nachrichten : Sonnensystem
----------
astronews.com RSS-FeedsSonnensystem    Sonne, Planeten, Asteroiden, Kometen
 
Ferne Welten Ferne Welten
Gesammelte Artikel über die Suche nach extrasolaren Planeten, außerirdischem Leben und der zweiten Erde
-
astronews.com Forum Forum
Was bringt eine bemannte Marsmission, sollen wir wieder zum Mond? Diskutieren Sie mit anderen Lesern im Forum!
-

RYUGU
RyuguFragiler Schutthaufen aus zwei Gesteinstypen
Seit etwas mehr als einem Jahr begleitet Hayabusa2 den Asteroiden Ryugu, im Oktober wurde eine kleine Landesonde abgesetzt, die Untersuchungen auf der Oberfläche des rund 900 Meter durchmessenden Brockens durchführte. Ryugu präsentierte sich dabei als fragiler Schutthaufen aus zwei verschiedenen fast schwarzen Gesteinstypen.   23. August 2019

EISEN-60
Kohnen-StationSternenstaub im antarktischen Schnee
Bei gewaltigen Sternenexplosionen entsteht das seltene Isotop Eisen-60. Nur eine sehr geringe Menge davon gelangt von fernen Sternen auf die Erde. Jetzt hat ein Forschungsteam erstmals Eisen-60 im antarktischen Schnee gefunden. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vermuten, dass das Eisen-Isotop aus unserer interstellaren Nachbarschaft stammt.   21. August 2019

MONDGESTEIN
MondgesteinErdtrabant ist noch etwas älter
Vor 50 Jahren betrat erstmals ein Mensch den Mond. Die beiden Astronauten von Apollo 11 und auch spätere Besucher des Erdtrabanten brachten Gesteinsproben vom Mond zur Erde zurück, die bis heute ausgewertet werden. Jetzt ergaben eine genaue Analyse dieses Gesteins und Laborexperimente, dass der Mond noch etwas älter ist, als man bislang angenommen hatte.   31. Juli 2019

EINSCHLAGKRATER
Chesapeake-Bay-KraterAsteroidenforschung auf dem Meeresgrund
Vor 35 Millionen Jahren traf ein Asteroid die nordamerikanische Küste nahe dem heutigen Washington, D.C. Der daraus resultierende Chesapeake-Bay-Krater mit einem Durchmesser von 40 Kilometern wurde nun von einem internationalen Forschungsteam untersucht. Spuren des Einschlags fanden sich noch in marinen Sedimenten in 400 Kilometern Entfernung vom Krater.   29. Juli 2019

ASTEROIDEN
2006 QV89Kein Einschlag von 2006 QV89 im September
Die europäische Weltraumagentur ESA und die europäische Südsternwarte ESO geben Entwarnung: Der bis zu 50 Meter durchmessende Asteroid 2006 QV89 wird am 9. September nicht die Erde treffen. Zu diesem Ergebnis kamen Astronomen nach gründlichen Beobachtungen einer Himmelsregion, in der der Asteroiden sichtbar hätte sein müssen, wenn er sich auf Kollisionskurs befindet.   18. Juli 2019

MASCOT
RyuguC-Klasse-Asteroiden poröser als angenommen
Ryugu und andere Asteroiden der häufig vorkommenden "C-Klasse" bestehen aus poröserem Material als bisher angenommen. Kleine Bruchstücke ihres Materials sind deshalb zu fragil, um bei einer Kollision mit der Erde den Eintritt in die Atmosphäre zu überstehen. Die Forscher folgerten dies aus Messungen, die der Lander MASCOT auf dem Asteroiden Ryugu gemacht hat.   16. Juli 2019

JUPITER
JupiterDas Geheimnis der hellen Polarlichter
Jupiter ist nicht nur der größte Planet im Sonnensystem, sondern verfügt auch über die hellsten bekannten Polarlichter. Daten der NASA-Sonde Juno lieferten nun neue Erkenntnisse darüber, wie dieses faszinierende Leuchten in der Atmosphäre des Gasriesen entsteht. Eine entscheidende Rolle dabei spielt offenbar dessen vulkanischer Mond Io.   12. Juli 2019

ASTEROIDEN
2019 LF6Sonnennaher Kilometer-Brocken entdeckt
Astronomen haben mithilfe der Zwicky Transient Facility des Palomar Observatory einen Asteroiden entdeckt, der für eine Umrundung der Sonne nur 151 Tage benötigt. Man kennt bislang keinen Asteroiden, auf dem das Sonnenjahr kürzer ist. Der Brocken hat zudem einen Durchmesser von rund einem Kilometer. Asteroiden dieser Größe werden nur noch selten entdeckt.   11. Juli 2019

INTERSTELLARER ASTEROID
`Oumuamua`Oumuamua ist ein natürliches Objekt
Im Herbst 2017 wurde ein längliches Objekt im inneren Sonnensystem entdeckt, das offenbar nur auf der Durchreise war. Die meisten hielten den bald `Oumuamua getauften Brocken für einen interstellaren Asteroiden, einige glaubten aber auch an eine außerirdische Raumsonde. Experten haben nun alle Indizien bewertet und kommen zu dem Ergebnis: `Oumuamua ist ein natürliches Objekt.   5. Juli 2019

METEORITEN
MeteoritDer Ursprung des Tagish-Lake-Meteoriten
Vor 19 Jahren schlug ein Meteorit in einen vereisten See in der kanadischen Provinz British Columbia ein. Er ist inzwischen als Tagish-Lake-Meteorit bekannt. Eine Analyse der Kohlenstoffisotope in dem Brocken ergab nun, dass der Meteorit offenbar aus den äußeren Bereichen des Sonnensystems stammt, eventuell sogar aus dem Kuipergürtel.   2. Juli 2019

ERDATMOSPHÄRE
PolyNetMit Lasern dem Staub auf der Spur
Auch im Raumfahrtzeitalter sind bodengestützte Messungen der Atmosphäre mithilfe von Laserstrahlen von großer Bedeutung und liefern zudem wichtige Basisdaten für satellitengestützte Messsysteme. Nun wurde das Erdbeobachtungsnetz PollyNet um eine Station in Tadschikistan ergänzt. Im Fokus des Systems stehen insbesondere Messungen des Staubs in der Atmosphäre.   1. Juli 2019

URANUS
UranusDie Temperatur der Uranusringe
Nicht nur der Saturn hat Ringe, auch der siebte Planet Uranus. Sie sind allerdings nur mit den größten Teleskopen auszumachen, wie etwa mit dem Very Large Telescope oder dem Radioteleskopverbund ALMA. Genau damit haben Astronomen nun die Wärmestrahlung der Ringe gemessen. Die Ringe erscheinen überraschend hell und einer unterscheidet sich deutlich von anderen Ringen im Sonnensystem.   25. Juni 2019

CURIOSITY
MarsRover misst ungewöhnlich hohe Methanwerte
Methan kommt in der Atmosphäre des Mars nur in Spuren vor, seine Existenz fasziniert die Wissenschaft aber schon seit Jahren: Das Gas gilt nämlich als potentieller Hinweis darauf, dass es auf dem Roten Planeten noch heute Leben geben könnte. Nachdem die Sonde Trace Gas Orbiter jüngst keinerlei Methan in der Atmosphäre nachweisen konnte, meldet der Rover Curiosity nun sehr hohe Werte.   24. Juni 2019

JUPITERMOND EUROPA
EuropaOzean im Untergrund noch irdischer?
Jeder konnte es sehen, doch wirklich genau hingeschaut hatte lange Zeit niemand: Auf der Oberfläche des Jupitermondes Europa finden sich gelbliche Bereiche, bei denen es sich offenbar um Natriumchlorid handelt, also einfaches Tafelsalz. Die Entdeckung könnte bedeuten, dass der Ozean im Untergrund von Europa sehr viel erdähnlicher ist als angenommen.   19. Juni 2019

METEORITEN
KollisionDie Trümmer des Asteroiden Vesta
Meteoriten, die man auf der Erde findet, sind eine der wenigen Möglichkeiten, ohne großen Aufwand an Material von anderen Objekten des Sonnensystems zu gelangen. Doch woher stammen die Brocken aus dem All? Manche lassen sich zu einzelnen Asteroiden zurückverfolgen. Vesta hatte man als Ursprungsort schon länger in Verdacht. Neue Untersuchungen an Mesosideriten bestätigen nun diese Vermutung.   13. Juni 2019

SONNENSYSTEM
M1Mehr Staub aus Supernovae
Wir alle bestehen aus Sternenstaub - dieser Sachverhalt ist der Wissenschaft schon seit einiger Zeit bekannt. Neue Analysen von Meteoriten ergaben aber nun, dass ein sehr viel größerer Anteil dieses Sternenstaubs aus Supernova-Explosionen stammt. Als unser Sonnensystem aus einer Gas- und Staubwolke entstand, dürfte der Supernova-Staub darin rund ein Prozent ausgemacht haben.   12. Juni 2019

 CERES
Ahuna MonsGewaltiger Schlammvulkan entdeckt
Auf Bildern der NASA-Sonde Dawn haben Wissenschaftler einen äußerst ungewöhnlichen Berg auf Ceres ausgemacht: Ahuna Mons erhebt sich rund 4000 Meter über die von Kratern übersäte Oberfläche des Zwergplaneten und weist selbst kaum Einschlagkrater auf. Nun gibt es eine Erklärung: Es handelt sich um einen gewaltigen Schlammvulkan.   11. Juni 2019

ERDE
ErdeAuch der Erdmantel ist magnetisch
Das Magnetfeld der Erde ist für das Leben von enormer Bedeutung. Die altbekannten Quellen des Magnetfelds sind der tief im Inneren liegende Erdkern, aber auch der Boden, auf dem wir stehen – die Erdkruste. Der Erdmantel hingegen wurde bisher weitestgehend als magnetisch tot angesehen. Doch dies könnte ein Irrtum sein, wie neue Untersuchungen jetzt zeigten.   7. Juni 2019

MOND
ObservatoriumSuche nach geheimnisvollen Blitzen
Auf dem Mond sind immer wieder Blitze und andere rätselhafte Lichterscheinungen zu beobachten. Über die genaue Ursache, etwa Einschläge von kleinen Meteoriten, rätselt die Wissenschaft schon lange. Nun möchte ein Team der Universität Würzburg diesem Phänomen auf den Grund gehen. Sie haben dazu ein Teleskop in Spanien in Betrieb genommen.   31. Mai 2019

SONNE
SonneSorgen Planeten für 11-jährigen Aktivitätszyklus?
Die Aktivität unserer Sonne schwankt in einem elfjährigen Zyklus. Warum es gerade elf Jahre sind, zählte bislang zu einem der großen Rätsel der Sonnenphysik. Nun präsentieren Forscher aus Dresden eine Lösung: Der Aktivitätszyklus hat mit einer alle elf Jahre wiederkehrenden Stellung von Venus, Erde und Jupiter und Schwingungen der sogenannten Tayler-Instabilität zu tun.   28. Mai 2019

MOND
MondSorgte Mondentstehung für Wasser auf der Erde?
Unsere Erde ist im Sonnensystem einzigartig: Sie verfügt über einen relativ großen Mond und beträchtliche Mengen an Wasser und ist damit der einzige uns bekannte Planet, der gegenwärtig Leben ermöglicht. Planetologen aus Münster präsentieren nun eine spannende Theorie: Das lebenswichtige Wasser könnte durch die Entstehung des Mondes auf die Erde gelangt sein.   9. Mai 2019

MARS
MarsWasserkreislauf sorgt für Wasserverlust
Wissenschaftler haben einen bislang unbekannten Wasserkreislauf auf dem Mars entdeckt, der dafür sorgt, dass noch immer Wasser aus der Atmosphäre des Roten Planeten entweichen kann. Nach den jetzt vorgestellten Ergebnissen von Computersimulationen spielt dabei die Umlaufbahn des Mars eine besondere Rolle. Auch Staubstürme können den Wasserverlust beeinflussen.   9. Mai 2019

67P
67PDie Oberfläche des Rosetta-Kometen
Während der Rosetta-Mission zum Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko wurden so viele Daten gewonnen, dass auch zweieinhalb Jahre nach deren Ende neue Erkenntnisse über den badeentenförmigen Kometen veröffentlicht werden. Daten des Spektrometers VIRTIS verraten beispielsweise einiges über die schwankende Oberflächentemperatur auf 67P.   30. April 2019

EXOMARS TRACE GAS ORBITER
TGOErfolglose Suche nach Methan in der Atmosphäre
Seit rund einem Jahr misst die Sonde ExoMars Trace Gas Orbiter hochgenau die Zusammensetzung der Marsatmosphäre. Sie fahndet dabei unter anderem nach Spuren von Methan. Das Gas gilt als möglicher Hinweis auf Leben und wurde etwa vom Marsrover Curiosity bereits nachgewiesen. Der Trace Gas Orbiter fand jedoch keinerlei Spuren von Methan.   26. April 2019

ROSETTA
OSIRIS Image ArchiveEin Komet in 70.000 Ansichten
Als die Mission der europäischen Kometensonde Rosetta Menschen in aller Welt begeisterte, ging das Team des Kamerasystems OSIRIS zum Leidwesen vieler sehr restriktiv mit ihrem Bildmaterial um. Rund zweieinhalb Jahre nach Ende der Mission sieht dies nun anders aus: 70.000 Aufnahmen des Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko sind für alle bequem im Internet abrufbar.   23. April 2019

ERDE
GRACEDie Schwerkraft und der Klimawandel
Mit dem Satellitenduo GRACE wurde rund 15 Jahre lang das Erdschwerefeld präzise kartiert. Dank dieser Messungen konnte man den irdischen Wasserkreislauf, die Massenbilanz von Eisschilden und Gletschern oder die Veränderung des Meeresspiegels gezielt verfolgen. Diese Daten sind auch für ein besseres Verständnis des Klimawandels von Bedeutung.   17. April 2019

INTERSTELLARE ASTEROIDEN
‘OumuamuaGeburtshelfer von Planetensystemen?
Interstellare Objekte in Wolkenkratzergröße, wie der vor zwei Jahren entdeckte `Oumuamua, könnten neuen Sternsystemen helfen, schneller Planeten zu bilden. Das zumindest ist das Ergebnis einer jetzt vorgestellten Studie. Wahrscheinlich driften unzählige solcher Asteroiden durch unsere Milchstraße und dringen regelmäßig in andere Sonnensysteme ein.   9. April 2019

EISRIESEN
NeptunWas Plastik über das Innere der Eisriesen verrät
Über den Aufbau von Planeten wie Neptun oder Uranus weiß man relativ wenig. Man ist auf Modelle und Experimente angewiesen, die die extremen Bedingungen im Inneren der Eisriesen nachstellen. Nun haben Forschende zwei Arten von Kunststoff für entsprechende Experimente genutzt und dabei eine Überraschung erlebt. Die Ergebnisse könnten auch für Planetenmodelle von Bedeutung sein.   3. April 2019

SATURN
SaturnNeues von den Ravioli-Monden
Die Saturnsonde Cassini hat in der letzten Phase ihrer Mission detaillierte Aufnahmen einiger eigentümlicher Monde des Ringplaneten gemacht: Die teils Ravioli-förmigen Monde kreisen innerhalb des Ringsystems um den Gasplaneten und weisen einige Besonderheiten auf. Entlang des F-Rings des Saturns stießen die Forscher zudem auf eine Überraschung.   29. März 2019

SONNE
MassenauswurfWie koronale Massenauswürfe entstehen
Bei koronalen Massenauswürfen schleudert unsere Sonne große Mengen an Plasma in ihre Umgebung und sorgt damit für stürmisches Weltraumwetter. Diese wiederum kann nicht nur für beeindruckende Polarlichter, sondern auch für Schäden an Satelliten und Raumkapseln sorgen. Jetzt hat ein Team die Entstehung solcher Massenauswürfe detailliert untersucht.   8. März 2019

 

STARDUST RELOADED
Stardust ReloadedDen erdnahen Weltraum nachhaltig nutzen
Erdnahe Asteroiden werden in der Regel als Gefahr gesehen, da ein Einschlag das Leben auf der Erde im schlimmsten Fall vernichten könnte. Sie bieten allerdings auch Chancen, wenn sich nämlich ihre Ressourcen nachhaltig nutzen lassen würden. Diese und andere Themen stehen im Fokus des EU-Trainingsnetzwerks Stardurst Reloaded zur nachhaltigen Nutzung des erdnahen Weltraums.   6. März 2019

NEW HORIZONS
2014 MU69Der detailreichste Blick auf 2014 MU69
Die NASA-Sonde New Horizons hat die detailreichsten Bilder des Kuipergürtel-Objekts 2014 MU69 zur Erde gefunkt. Sie entstanden nur wenige Minuten bevor die Sonde den geringsten Abstand zu 2014 MU69 erreicht hatte. Es war unklar, ob diese Aufnahmen überhaupt gelingen würden, doch schaute New Horizons offenbar genau in die richtige Richtung.   26. Februar 2019

THEMIS
THEMISDie Schwingungen des Erdmagnetfelds
Mithilfe von Daten der THEMIS-Sonden ist einem Forschungsteam erstmals der Nachweis von stehenden Wellen auf der Außenhaut des Erdmagnetfelds gelungen. Dieses schwingt offenbar wie eine Trommel. Die Existenz dieser Schwingungen war von Wissenschaftlern schon länger vermutet worden, der konkrete Nachweis gelang allerdings erst jetzt.   15. Februar 2019

METEORITEN
AlbitEinschläge live im Labor verfolgt
Ein Forschungsteam hat Meteoriteneinschläge im Labor simuliert und die resultierenden Strukturänderungen in Mineralien live mithilfe von Röntgenlicht verfolgt. Es zeigte sich, dass Änderungen der atomaren Struktur je nach Kompressionsrate bei sehr unterschiedlichem Druck auftreten können. Dies ist für die Rekonstruktion von Meteoriteneinschlägen anhand von Kratern von Bedeutung.   12. Februar 2019

2014 MU69
2014 MU69Neue Bilder deuten auf andere Form hin
Neue Bilder der NASA-Sonde New Horizons lieferten jetzt Hinweise auf eine Form des Kuipergürtel-Objekts 2014 MU69, die deutlich von der eines Schneemanns abweicht. Aufnahmen, die unmittelbar nach dem Vorüberflug entstanden, sprechen für ein eher flaches Aussehen von 2014 MU69. Jetzt rätselt man darüber, wie ein solches Objekt überhaupt entstehen konnte.   11. Februar 2019

2014 MU69
2014 MU69Der Schneemann wird schärfer
Das Team der NASA-Sonde New Horizons hat in der vergangenen Woche eine neue Aufnahme des Kuipergürtel-Objektes 2014 MU69 vorgestellt: Sie wurde aus einer Entfernung von 6700 Kilometern gemacht - nur sieben Minuten vor dem geringsten Abstand zu dem Brocken. Zu erkennen sind zahlreiche Strukturen auf der Oberfläche, wobei noch nicht bei allen klar ist, wie sie entstanden sind.   29. Januar 2019

TRANS-NEPTUN-OBJEKTE
KuipergürtelMerkwürdige Bahnen auch ohne Planet Neun
Vor drei Jahren kam eine faszinierende These auf: Könnten sich die ungewöhnlichen Bahnen bestimmter Objekte im äußeren Sonnensystem durch die Existenz eines bislang unentdeckten Planeten erklären lassen? Nach diesem Planet Neun wurde seitdem intensiv gesucht - ohne Erfolg. Eine neue Studie erklärt die Bahnen nun auf einem anderen Weg: durch einen deutlich massereicheren Kuipergürtel.   23. Januar 2019

CASSINI
SaturnDie Länge der Tage auf Saturn
Mithilfe von Daten der Saturnsonde Cassini ist es gelungen, die Länge eines Tages auf dem zweitgrößten Planeten im Sonnensystem exakt zu vermessen: Ein Tag auf Saturn ist 10 Stunden, 33 Minuten und 38 Sekunden lang und damit einige Minuten kürzer, als es Berechnungen auf Grundlage von Voyager-Daten ergeben hatten. Entscheidenden Anteil an dem Ergebnis hatten die Ringe des Planeten.   22. Januar 2019

2014 MU69
2014 MU69Rötlicher Schneemann im äußeren Sonnensystem
Die ersten Daten der NASA-Sonde New Horizons lieferten faszinierende Details über die eigentümliche Welt des Kuipergürtel-Objektes 2014 MU69: Der Brocken entstand offenbar in der Frühphase des Sonnensystems durch den Zusammenstoß von zwei Körpern. Bis heute hat er die Gestalt eines Schneemanns. Die Farbe ähnelt der anderer Kuipergürtel-Objekte.   4. Januar 2019

STERNSCHNUPPEN
GeminidenDer Ursprung der Geminiden
In zwei Tagen erreichen die Geminiden ihren jährlichen Höhepunkt. Der prominente Meteorschauer weist eine Besonderheit auf: Als Ursprungskörper hat man nämlich schon seit einiger Zeit nicht etwa einen Kometen, sondern den Asteroiden Phaeton in Verdacht. Neue Untersuchungen bestätigen nun diese These. Ihren Höhepunkt erreichen die Geminiden am 14. Dezember etwa zur Mittagszeit.   12. Dezember 2018

KOMETEN
67PPhysik von Kometen im Labor
Die Mission der europäischen Sonde Rosetta hat der Wissenschaft unzählige neue Daten über Kometen, ihre Entwicklung und ihren Aufbau geliefert. Das Projekt Comet Physics Laboratory soll nun die Kometenforschung im deutschsprachigen Raum bündeln und die Physik der Kometen im Labor untersuchen. Im Herbst 2019 ist dazu ein gemeinsames Experiment geplant.   26. November 2018

MARS
KeramikKeramiken aus Marsboden
Wenn Menschen irgendwann einmal zum Mars aufbrechen und dort auch für einige Zeit leben und arbeiten, sollten möglichst auch vor Ort vorhandene Ressourcen genutzt werden. Ein Team der TU Berlin hat nun mithilfe von simuliertem Marsboden erste Versuche in diese Richtung unternommen: Die Forscher stellten daraus Vasen und Ringe her.   23. November 2018

SONNE
SonneNeues zur Heizung der Korona
Die sichtbare Oberfläche der Sonne hat eine Temperatur von rund 5500 Grad Celsius. In einer dünnen Schicht darüber, der Korona, ist es allerdings deutlich heißer. Sichtbar wird die Korona beispielsweise bei einer totalen Sonnenfinsternis. Neue Beobachtungen mit zwei Weltraumteleskopen konnten nun einen Mechanismus nachweisen, durch den sich die Korona aufheizt.   6. November 2018

SPACEFARMING
Erde - MondoberflächeHormone helfen bei Pflanzenanbau im All
Die Bedingungen für den Anbau von Pflanzen zur Versorgung von Astronauten auf ihren Missionen sind alles andere als günstig: Weltraum-Landwirte haben mit Schwerelosigkeit oder nährstoffarmen Böden zu kämpfen. Wissenschaftler könnten nun einen Weg gefunden haben, wie sich trotzdem Pflanzen anbauen lassen: Sie setzen auf die Symbiose von Pilzen und Pflanzenwurzeln und ein spezielles Hormon.   6. November 2018

ERDE
LaserleitsternMagnetfeldmessung mit Laserleitstern
Künstliche, durch einen Laserstrahl in der Erdatmosphäre erzeugte Sterne werden von Astronomen als Referenzobjekte verwendet, um so die Störungen der Erdatmosphäre bei Beobachtung ausgleichen zu können. Jetzt hat ein Team versucht, mithilfe von solchen künstlichen Sternen auch Informationen über das Magnetfeld der Erde zu gewinnen.   25. Oktober 2018

PULSARTIMING
PulsareWas Pulsare über das Sonnensystem verraten
Die genaue Beobachtung von Pulsaren kann Astronomen auch einiges über unser Sonnensystem verraten: So lässt sich etwa aus der detaillierten Auswertung der Ankunftszeiten der Pulse der entfernten Objekte auf die Masse von Objekten im Sonnensystem schließen - und dies erstaunlich genau. Auch nach nicht bekannten Massen könnte sich so suchen lassen.   23. Oktober 2018

CASSINI
SaturnEin neuer Strahlungsgürtel um Saturn
Mit einem kontrollierten Sturzflug in den Saturn endete vor etwa einem Jahr die NASA-Mission Cassini – und mit ihr eine einzigartige, 13-jährige Forschungsexpedition im Saturnsystem. Jetzt legten Wissenschaftler neue Erkenntnisse vor, die auf Daten aus der letzten Missionsphase beruhen: Sie entdeckten unter anderem einen neuen, einzigartigen Strahlungsgürtel.   17. Oktober 2018

ASTEROIDEN
CharikloWie oft Zentauren die Erde bedrohen
Zentauren kreisen zwischen den Bahnen von Jupiter und Neptun um die Sonne, können aber auch ins innere Sonnensystem abgelenkt werden und dort auf Erde, Mars oder Venus einschlagen. Da es sich bei Zentauren in der Regel um recht große und schnelle Objekte handelt, hätte ein Treffer dramatische Konsequenzen. Astronomen haben nun die Häufigkeit solcher Einschläge berechnet.   10. Oktober 2018

CASSINI
SaturnDer Regen aus den Saturnringen
In der letzten Phase der Cassini-Mission hatten Wissenschaftler die Gelegenheit, ein ganz besonderes Phänomen rund um den Ringplaneten Saturn zu untersuchen: den sogenannten Ringregen. Es handelt sich dabei um Partikel aus den Ringen, die in die Atmosphäre des Gasriesen gelangen. Analysen zeigten, dass diese Teilchen Wassereis und Silikate enthalten.   8. Oktober 2018

INTERSTELLARER ASTEROID
OumuamuaDie Heimat von `Oumuamua
Mithilfe aktueller Daten des europäischen Astrometriesatelliten Gaia haben Astronomen nach dem Heimatstern des interstellaren Objekts `Oumuamua gesucht, das im Herbst des vergangenen Jahres entdeckt worden war und gegenwärtig wieder auf dem Weg aus unserem Sonnensystem ist. Sie identifizierten vier plausible Kandidaten.   25. September 2018

ERDE
StaubscheibeKam das irdische Wasser aus Staubkörnern?
Wie kam das Wasser auf die Erde? Viele vermuten, dass es einst Kometen waren, die das lebenswichtige Nass auf unseren Planeten brachten. Doch es gibt auch eine anderen Erklärung: Das Wasser der Erde könnte schon in den kleinen Staubkörnern gesteckt haben, aus denen sich unser Planet einst gebildet hat. Neue Simulationen zeigen nun, dass dieses Szenario auch große Wassermengen erklären könnte.   21. September 2018

PLANETEN
BepiColomboNeues von Merkur, Mars und Mond
Was ist von der ESA-Mission BepiColombo zum Merkur zu erwarten, was gibt es Neues vom Roten Planeten Mars und welche Schritte zur Erkundung des Mondes sind sinnvoll? Diese und andere Fragen diskutieren in dieser Woche Planetenforscher aus aller Welt in Berlin. Der European Planetary Science Congress findet bereits zum zweiten Mal in der deutschen Hauptstadt statt.   17. September 2018

DAWN
OccatorZwergplanet Ceres im Detail kartiert
Langsam wird es Zeit Abschied von der NASA-Sonde Dawn zu nehmen: Sie kreist um den Zwergplaneten Ceres und wird bald keinen Treibstoff mehr haben, um sich noch zur Erde ausrichten und mit dem Betriebsteam kommunizieren zu können. Kurz vor Ende der Mission wurde nun eine noch deutlich bessere Kartierung des Zwergplaneten veröffentlicht.   11. September 2018

HUBBLE
SaturnBlick auf die Polarlichter des Saturn
Mithilfe des Weltraumteleskops Hubble haben Wissenschaftler im vergangenen Jahr die Polarlichter rund um den Nordpol des Saturn beobachtet. Zusammen mit den Daten, die die Saturnsonde Cassini gesammelt hat, ergibt sich dadurch ein detailliertes Bild über dieses auch auf der Erde bekannte Phänomen und die Magnetosphäre des Ringplaneten.   4. September 2018

JUPITER
JupiterGasriese wuchs in drei Phasen
Der Gasriese Jupiter entstand offenbar mit Verzögerung: Kollisionen mit kilometergroßen Brocken erzeugten zunächst so hohe Energien, das dadurch kaum eine Anreicherung von Gas stattfinden und der Planet somit nur langsam wachsen konnte. Dies passt zu aktuellen Daten über das frühe Sonnensystem, die aus der Analyse von Meteoriten stammen.   28. August 2018

SONNENSYSTEM
StaubscheibeDie Folgen eines stellaren Eindringlings
Die äußeren Bereiche unseres Sonnensystems weisen Eigenschaften auf, die sich mit der Standardtheorie zur Entstehung der Planeten nicht so einfach erklären lassen. Mithilfe von Computersimulationen haben Astronomen nun eine Hypothese getestet, die die Beobachtungen erklären könnte: das Eindringen eines anderen Sterns ins Sonnensystem. Die Ergebnisse der Modelle passen erstaunlich gut.   15. August 2018

JUPITER
Jupiter - GanymedVon Chorwellen und Killer-Elektronen
Sie werden Chorwellen genannt, doch trotz des romantischen Namens handelt es sich bei ihnen um elektromagnetische Wellen, die über der Erde Polarlichter verursachen, aber auch Satelliten beschädigen können. Wissenschaftler haben nun nachweisen können, dass es um den Jupitermond Ganymed herum zu einer millionenfachen Verstärkung genau solcher Chorwellen kommt.   8. August 2018

ERDE
Erde - MondAls kleine Monde auf die Erde stürzten
Unser Mond entstand, so die allgemein akzeptierte Theorie, durch den Einschlag eines etwa marsgroßen Protoplaneten auf der jungen Erde. Allerdings gibt es Hinweise dafür, dass dieser Einschlag nicht das einzige Ereignis dieser Art in der Frühphase der Erde war. So könnten mehrere kleine Monde entstanden sein, deren Schicksal Astronomen nun näher untersucht haben.   7. August 2018

MARS
MarsKeine Chance für Terraforming?
Es ist der Traum vieler Science-Fiction-Fans: das sogenannte Terraforming des Mars, also die "Bewohnbarmachung" des Roten Planeten. Neue Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass ein solches Vorhaben mit der uns zur Verfügung stehenden Technologie nicht realisierbar ist. Dem Mars fehlen vor allem ausreichende Mengen an zugänglichem Kohlendioxid.   1. August 2018

MARS EXPRESS
MarsHinweise auf flüssiges Wasser unter dem Südpol
Die Suche nach Wasser auf dem Mars hat die Erkundung des Roten Planeten in den vergangenen Jahren geprägt. Nun könnte der ESA-Sonde Mars Express mithilfe ihres Radarinstrumentes MARSIS eine wichtige Entdeckung gelungen sein: Unter der Südpolarregion entdeckte MARSIS Signale, die auf einen See aus flüssigem Wasser hindeuten. Gesichert ist der Fund allerdings noch nicht.   25. Juli 2018

ERDNAHE ASTEROIDEN
NEOSeit 20 Jahren erdnahe Objekte im Visier
Seit 20 Jahren gibt es bei der NASA eine spezielle Einrichtung, die sich der Erfassung und Erforschung von Objekten widmet, die auf ihrer Bahn um die Sonne der Erde vergleichsweise nahe kommen. Einer der Auslöser für die Gründung war die Entdeckung des Asteroiden 1997 XF11 und die damit verbundene, teils abstruse Berichterstattung.   25. Juli 2018

MOND
MondFür kurze Zeit lebensfreundlich?
Für die Suche nach Leben auf anderen Himmelskörpern im Sonnensystem dürfte unser Mond wohl den wenigsten Forschern als lohnenswertes Ziel erscheinen. Doch ein näherer Blick könnte sich lohnen - zumindest, wenn sich die These zweier Astrobiologen bestätigen sollte. Die Wissenschaftler glauben nämlich, dass auch auf dem Erdtrabanten einmal lebensfreundliche Bedingungen geherrscht haben könnten.   24. Juli 2018

MARS
MarsStürmische Zeiten auf dem Roten Planeten
In einer Woche steht der Mars in Opposition zur Sonne und ist der Erde daher so nahe wie schon lange nicht mehr. Gleichzeitig ist der Planet gegenwärtig in eine gewaltige Staubwolke gehüllt, so dass auf seiner Oberfläche kaum mehr Strukturen zu erkennen sind. Was für den Rover Opportunity ein Problem ist, freut Wissenschaftler, die das Geheimnis dieser globalen Staubstürme enträtseln wollen.   20. Juli 2018

JUPITER
JupitermondeZwölf neue Monde des Gasriesen entdeckt
Astronomen haben zwölf neue Monde von Jupiter entdeckt. Der Gasriese galt bislang schon als Planet mit den meisten bekannten Monden und hat mit nunmehr 79 erfassten Trabanten diese Stellung noch einmal deutlich ausgebaut. Die Monde sind sehr klein und umkreisen den Planeten in großem Abstand. Gesucht hatten die Astronomen eigentlich nach weit entfernteren Objekten.   17. Juli 2018

JUNO
IoEin weiterer aktiver Vulkan auf Io?
Der Jupitermond Io gilt als Objekt im Sonnensystem mit der höchsten Dichte an aktiven Vulkanen. Nun haben Wissenschaftler mithilfe der NASA-Sonde Juno Hinweise auf einen weiteren Vulkan auf dem Trabanten gefunden -  mit einem Instrument, das eigentlich Informationen über die Vorgänge in den oberen Schichten der Atmosphäre des Gasriesen liefern soll.   16. Juli 2018

ERDNAHE ASTEROIDEN
2017 YE5Astronomen beobachten Asteroidendoppel
Drei der größten Radioteleskope der Welt haben im Juni einen im vergangenen Jahr entdeckten Asteroiden beobachtet und dabei eine verblüffende Entdeckung gemacht: Beim Asteroiden 2017 YE5 handelt es sich um einen Doppelasteroiden, dessen beiden Komponenten ungefähr gleich groß sind. Solche Objekte in Erdnähe sind vergleichsweise selten.   13. Juli 2018

JUNO
JupiterDer Polarlichtschweif des Jupitermonds Io
Manche Himmelskörper beeinflussen sich nicht nur gegenseitig durch ihre Schwerkraft, sondern können auch elektromagnetisch miteinander wechselwirken. Ein Paradebeispiel für diese elektromagnetische Kopplung in unserem Sonnensystem ist Jupiter und sein Mond Io. Daten der NASA-Sonde Juno lieferten nun neue Erkenntnisse über die dadurch entstehenden Phänomene.   6. Juli 2018

ENCELADUS
EnceladusKomplexe organische Moleküle nachgewiesen
Die Eismonde des Saturn galten lange Zeit als eher langweilig. Das änderte sich, als die Sonde Cassini Fontänen entdeckte, die der Mond Enceladus ins All schleudert und die von einem unterirdischen Ozean gespeist werden. Die Analyse von Cassini-Daten ergab nun, dass sich unter dem Material in den Fontänen auch komplexe organische Verbindungen befinden.   4. Juli 2018

CERES
OccatorBeeindruckender Blick auf den Occator-Krater
Seit rund einem Monat kreist die NASA-Sonde Dawn auf einer Umlaufbahn um Ceres, auf der sie immer wieder nur weniger als 35 Kilometer von der Oberfläche des Zwergplaneten entfernt ist. Dabei entstehen teils spektakuläre Aufnahmen - auch vom Occator-Krater, der den Astronomen schon beim Anflug auf Ceres wegen seiner weißen Flecken aufgefallen war.   3. Juli 2018

MARS
MarsFlusstäler durch starke Regenfälle?
Täler auf dem Mars zeigen eine verblüffende Ähnlichkeit mit bestimmten Flusstälern auf der Erde. Jetzt haben sich Wissenschaftler diese Gemeinsamkeiten einmal genauer angesehen und dazu eine Statistik aller auf dem Mars kartierten Flusstäler ausgewertet. Sie sind überzeugt: Die Täler auf dem Roten Planeten sind durch starke Regenfälle entstanden.   28. Juni 2018

ROSETTA
67PKomplettes Bildarchiv online
Die europäische Kometenmission Rosetta, die den Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko bei seiner Reise durch das innere Sonnensystem begleitete, hat viele Menschen fasziniert. Detaillierte Fotos des Kometen wurden oft allerdings erst mit erheblicher Verzögerung veröffentlicht. Nun stehen aber auch die Aufnahmen der letzten Missionsphase für alle im Internet bereit.   22. Juni 2018

CURIOSITY
Gale-KraterOrganisches Material Hinweis auf Leben?
Sind die Funde von organischem Material durch den Marsrover Curiosity, über die die NASA in der vergangenen Woche berichtete, ein Hinweis auf Leben? Während man sich bei der amerikanischen Raumfahrtbehörde eher zurückhaltend gab, halten es  manche Astrobiologen für wahrscheinlich, dass es sich bei den organischen Substanzen um Zerfallsprodukte von Mikroorganismen  handelt.   13. Juni 2018

SONNE
Sonne - MerkurDie unterschätzte Kraft des Sonnenwinds
Die Planeten und Monde unseres Sonnensystems sind einem ständigen Bombardement von Teilchen von der Sonne ausgesetzt. Auf der Erde sind wir vor diesen Partikel dank Atmosphäre und Magnetfeld gut geschützt, bei Mond oder Merkur aber wird durch sie die oberste Gesteinsschicht nach und nach abgetragen. Eine neue Studie zeigt, dass dieser Effekt bislang teilweise unterschätzt wurde.   12. Juni 2018

CURIOSITY
Gale-KraterMethan und organische Verbindungen entdeckt
Die NASA hat gestern neue Ergebnisse ihres Marsrovers Curiosity vorgestellt: Erstmals ist es gelungen, komplexere organische Verbindungen nachzuweisen. Außerdem entdeckte Curiosity eine saisonal variierende Methankonzentration in der Atmosphäre. Beides ist für die Suche nach Leben interessant, bedeutet aber nicht, dass es auch tatsächlich einmal vorhanden war oder ist.   8. Juni 2018

ASTEROIDEN
2018 LAKleiner Asteroid verglühte über Botswana
Astronomen haben am Wochenende einen kleinen Asteroiden entdeckt, der sich auf Kollisionskurs mit der Erde befand. Tatsächlich wurde nur wenige Stunden später eine helle Feuerkugel über Botswana registriert, bei der es sich um den Eintritt des Brockens in die Atmosphäre gehandelt haben dürfte. Es ist erst das dritte Mal, dass ein Asteroid vor seinem Auftreffen auf die Erdatmosphäre aufgespürt wurde.   5. Juni 2018

ROSETTA
67PDie morgendlichen Fontänen von 67P
Immer zu Sonnenaufgang konnte die ESA-Sonde Rosetta plötzliche Gas- und Staubausbrüche auf der Oberfläche des Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko beobachten, die zudem noch strahlenförmig gebündelt waren. Jetzt haben Astronomen eine Erklärung für dieses Phänomen gefunden: Schuld ist offenbar die bizarr zerklüftete, entenförmige Gestalt des Rosetta-Kometen.   28. Mai 2018

SATURN
AtlasDie eigentümliche Form der kleinen Monde
Die inneren Monde des Saturns haben, das zeigten Bilder der Saturnsonde Cassini, oft recht eigentümliche Formen, die etwa an riesige Ravioli erinnern. Nun haben Astronomen ein Modell für die Entstehungsgeschichte dieser Monde vorgestellt: Die eigenartigen Formen sind danach eine natürliche Folge von Zusammenstößen zwischen kleinen Monden ähnlicher Größe.   22. Mai 2018

ASTEROIDEN
AsteroidExperten beraten Abwehrmöglichkeiten
Asteroiden stellen eine ständige Bedrohung für das Leben auf unserem Planeten dar. Seit Montag treffen sich für vier Wochen Experten aus aller Welt in Garching, um sich über die Asteroidengefahr auszutauschen. Das Ziel: Konkrete Handlungsempfehlungen für die effiziente Erkennung und Abwehr der bedrohlichen Himmelskörper. Besonders schwierig ist es, die kleineren Brocken zu entdecken.   16. Mai 2018

KUIPERGÜRTEL
2004 EW95Asteroid aus dem inneren Sonnensystem
Astronomen haben im Kuipergürtel einen Asteroiden identifiziert, der offenbar aus dem inneren Sonnensystem stammt. Verraten hatte sich der 2004 entdeckte Brocken 2004 EW95 durch sein ungewöhnliches Spektrum. Beobachtungen mit dem Very Large Telescope lassen nun vermuten, dass er vor langer Zeit aus dem inneren Sonnensystem auf seine jetzige Bahn abgelenkt wurde.   15. April 2018

SDO
Rossby-WellenRiesige Wirbel auf der Sonne entdeckt
Wissenschaftlern ist es gelungen, sogenannte Rossby-Wellen auf der Sonne nachzuweisen, über deren Existenz vierzig Jahre lang spekuliert worden war. Sie ähneln den Wellen, die man auch aus der Atmosphäre der Erde und den Ozeanen kennt. Die Entdeckung gelang durch Auswertung von hochpräzisen Beobachtungen, die sich über sechs Jahre erstreckten.   8. April 2018

INSIGHT
InSightEin Seismometer auf dem Roten Planeten
In einem Monat ist es endlich soweit: Die NASA-Mission InSight soll zu ihrer Reise zum Mars aufbrechen und dort ab Ende des Jahres vor allem das Innere des Roten Planeten untersuchen. Mit an Bord ist auch das Seismometer SEIS. Dessen Fertigstellung hatte sich zuletzt verzögert und für die zweijährige Verschiebung des Starts gesorgt.   5. April 2018

PLANMAP
MondKarten von Merkur, Mars und Mond
Im Rahmen des von der europäischen Union geförderten Projekts Planmap sollen Verfahren und Techniken für die Erstellung von Karten von Planetenoberflächen entwickelt werden. Diese Karten liefern eine wichtige Grundlage für die weitere Erforschung der anderen Welten in unserem Sonnensystem. Bislang kommen diese Karten vor allem aus den USA.   29. März 2018

METEORITEN
Erde-MondDie Entstehung von Erde und Mond
Kleine Brocken können manchmal einiges über die Entstehung von deutlich größeren Objekten verraten. So lieferte jetzt die Analyse von Meteoriten neue Erkenntnisse zum Ursprung des Erde-Mond-Systems: Die beiden Protoplaneten, durch deren Zusammenprall unser Heimatplanet und der Mond entstand, bildeten sich offenbar erst in der Spätphase der protoplanetaren Scheibe.   23. März 2018

KLEINE KÖRPER
288PAktivität von Kometen und Asteroiden im Visier
Kometen und Asteroiden spielen für die Forschung eine wichtige Rolle, verraten sie doch etwas über die Prozesse bei der Entstehung des Sonnensystems. Von besonderem Interesse ist dabei die Aktivität nicht nur von Kometen, sondern auch von Asteroiden, die etwa durch ein Auseinanderbrechen entsteht. Eine Astronomin und ihr Team wollen diese nun genauer untersuchen.   20. März 2018

SONNE
SonnenfleckWie sich die Korona der Sonne aufheizt
Die dünne Korona unserer Sonne ist bis zu eine Million Grad heiß und damit deutlich heißer als die darunterliegende Photosphäre. Der genaue Mechanismus, durch den das Plasma in der Korona auf seine Temperatur gebracht wird, suchen Wissenschaftlern seit vielen Jahren. Jetzt gelang ihnen dabei ein wichtiger Schritt: Sie entdeckten ganz bestimmte Plasmawellen in der Übergangsschicht zur Korona.   8. März 2018

KOMET 67P
67PRosetta-Komet jünger als gedacht?
Wodurch erhielt der Komet 67P/Churyumov-Gerasimenko, der von der europäischen  Raumsonde Rosetta gründlich untersucht wurde, sein ungewöhnliches Aussehen? Neue Simulationen ergaben nun, dass der Komet auch in der späteren Entwicklungsphase des Sonnensystems entstanden sein könnte. Er wäre damit jünger, als die Forscher bislang vermutet hatten.   5. März 2018

SATURNMOND ENCELADUS
ExperimentMikroorganismen könnten überleben
Der Saturnmond Enceladus gehört inzwischen zu den spannendsten Objekten des Sonnensystems für die Suche nach Leben. Unter seiner Eisdecke vermutet man nämlich einen Ozean, in dem es durchaus lebensfreundlich sein könnte. Nun haben Experimente gezeigt, dass sich auch bestimmte irdische Mikroorganismen hier durchaus wohlfühlen würden.   4. März 2018

ATACAMA-WÜSTE
Atacama-WüsteLeben überlebt auch ohne Wasser
Die Suche nach Leben auf anderen Planeten und Monden des Sonnensystems oder um andere Sterne beginnt für Astrobiologen auf der Erde: Hier studieren sie Lebensformen, die unter sehr extremen Bedingungen existieren, etwa in der chilenischen Atacama-Wüste. Die Umweltbedingungen dort ähneln in mancherlei Hinsicht denen auf dem Mars. Und doch gibt es hier Leben.   26. Februar 2018

LICHTVERSCHMUTZUNG
EuropaNur in Thüringen wird es dunkler
Die Lichtverschmutzung ist deutschlandweit ein immer größeres Problem: In allen Regionen werden die Nächte heller. In allen Regionen? Nein: Im Bundesland Thüringen ist es offenbar im Verlauf der letzten fünf Jahre dunkler geworden. Warum dies so ist, wissen die Forscher allerdings nicht. Sie vermuten jedoch, dass die Daten des Satelliten bestimmte Beleuchtungsarten eventuell schlechter abbilden.   26. Februar 2018

ERDE
AtomuhrSchwerefeldmessung mit portabler Atomuhr
Lange Zeit waren die genausten Uhren der Welt riesige Apparaturen, die fest in einem Institut installiert waren. In Braunschweig hat man nun eine transportable optische Atomuhr entwickelt und mit ihrer Hilfe erfolgreich das Gravitationspotential der Erde gemessen. Die Wissenschaftler fuhren die Uhr dazu in einen Tunnel unter den Alpen.   14. Februar 2018

SONNE
AusbruchWie Teilchenströme beschleunigt werden
Warum spuckt die Sonne manchmal bevorzugt Helium-3 und Eisen ins All? Eine Antwort auf diese Frage ist wichtig, da diese vergleichsweise schweren Partikel in koronalen Massenauswürfen für erhebliche Schäden sorgen könnten, wenn sie die Erde erreichen. Nun haben Forscher drei spezielle schraubenförmig verdrillte Strahlungsausbrüche genauer untersucht.   12. Januar 2018

ERDMAGNETFELD
PolarlichterDynamo-Effekt im Experiment verstehen
Wie entstehen die Magnetfelder in Sternen und Planeten? Selbst für das Magnetfeld unseres Heimatplaneten ist diese Frage noch nicht vollständig beantwortet. Neuartige Computersimulationen liefern nun aber zumindest eine Erklärung für die Ergebnisse eines Experiments, das die Prozesse nachgestellt hat, die zur Entstehung des Erdmagnetfelds führen.   28. Dezember 2017

ROSETTA
67PDie Zutatenliste von 67P
Der Staub, den der Komet 67P/Churyumov-Gerasimenko ins All spuckt, besteht etwa zur Hälfte aus organischen Molekülen. Das ergab eine jetzt vorgestellte Auswertung von Daten des Instruments COSIMA an Bord der Raumsonde Rosetta. Zudem gehört das Material zu dem ursprünglichsten und kohlenstoffreichsten, das in unserem Sonnensystem bekannt ist.   8. Dezember 2017

MMS
MMSTornados in der Magnetopause
Wie kann es Partikeln des Sonnenwinds gelingen, durch die magnetische Schutzhülle der Erde zu schlüpfen? Unter anderem dieser Frage geht die Mission Magnetospheric MultiScale der NASA nach. Von besonderem Interesse ist dabei die Grenzregion der Magnetosphäre. Daten und Simulationen zeigen nun, dass hier Wellen und Tornados entstehen, die den Sonnenwind in die Magnetosphäre lenken.   20. November 2017

DAWN
CeresBlick unter die Oberfläche von Ceres
Aus bestimmten Strukturen auf der Oberfläche von Ceres lassen sich Rückschlüsse auf das Innere des Zwergplaneten ziehen. Das ist das Ergebnis einer jetzt vorgestellten Studie, bei der Bilder der NASA-Sonde Dawn ausgewertet wurden. Besonders interessierten die Forscher dabei charakteristische Senken, die in langen Reihen angeordnet sind.   10. November 2017

ENCELADUS
EnceladusDas warme Innere des Saturnmonds
Die Fontänen, die aus der Südpolarregion des Saturnmonds Enceladus ins All schießen, gehören zu den spektakulärsten Entdeckungen der Cassini-Mission. Forscher rätseln allerdings, wie es dem kleinen Mond gelingen konnte, bis heute eine solche Aktivität zu bewahren. Ein neues Modell kann dies nun erklären - und nicht nur das.   7. November 2017

SATURN
SaturnDie Strahlungsgürtel des Ringplaneten
Mehr als 13 Jahre lang hat die Sonde Cassini das Saturnsystem erforscht und dabei auch einmalige Daten über die Strahlungsgürtel des Ringplaneten gesammelt. Deren Analyse ergab nun, dass sich die Gürtel des Saturn deutlicher von denen der Erde unterscheiden als bislang angenommen worden war. Insbesondere entwickeln sie sich unabhängig vom Sonnenwind.   2. November 2017

A/2017 U1
A/2017 U1Besuch von jenseits des Sonnensystems
Astronomen haben mit dem Teleskop Pan-STARRS 1 auf Hawaii ein Objekt entdeckt, das vermutlich nicht aus unserem Sonnensystem stammt. Der vorläufig als A/2017 U1 bezeichnete und rund 400 Meter durchmessende Brocken bewegt sich auf einer Bahn, die es unwahrscheinlich macht, dass es sich um einen herkömmlichen Kometen oder Asteroiden handelt.   27. Oktober 2017

KOMETEN
67PDas Geheimnis der Staubfontänen
Die eindrucksvollen Staubfontänen, die Kometen auf ihrem Weg um die Sonne ins All spucken, werden nicht allein von verdampfendem Wassereis angetrieben. Vielmehr verstärken in manchen Fällen weitere Prozesse die Ausbrüche. Dies ist das Ergebnis von Beobachtungen, die gleich fünf Instrumente an Bord der Sonde Rosetta von einem Ausbruch auf dem Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko gemacht haben.   25. Oktober 2017

ASTROBIOLOGIE
Mars-RegolithWelche Spuren hinterlässt Leben auf Marsgestein?
Wie würde man eigentlich erkennen, dass es auf dem Mars einmal mikrobakterielles Leben gegeben hat? Unter anderem auch dieser Frage gehen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der Universität Wien nach: Sie besiedeln künstlich hergestelltes Marsgestein mit Mikroben und verfolgen, was die Mikroorganismen damit anstellen.   18. Oktober 2017

ZWERGPLANETEN
HaumeaHaumea hat einen Ring
Haumea besitzt einen schmalen und dichten Ring. Das hat die Beobachtung einer Sternbedeckung durch den Zwergplaneten ergeben. An der Kampagne waren zehn Observatorien in sechs europäischen Ländern beteiligt. Weitere Beobachtungen lieferten außerdem detailliertere Daten zu Größe, Form und Dichte von Haumea. Die Entstehung dieses Ringsystems bleibt aber rätselhaft.   17. Oktober 2017

ERDNAHE ASTEROIDEN
2012 TC4Asteroid 2012 TC4 vor Erdpassage
Der Asteroid 2012 TC4 wird am Donnerstagmorgen die Erde in einem Abstand von nur rund 42.000 Kilometern passieren. Eine Gefahr geht von dem rund 15 bis 30 Meter durchmessenden Brocken nicht aus, doch wollen Astronomen mit weltumspannenden Beobachtungen testen, wie sich ein potentiell gefährlicher Asteroid verfolgen und überwachen lassen würde.   11. Oktober 2017

ENTSTEHUNG VON LEBEN
TeichSpielten Meteoriten die entscheidende Rolle?
Astronomen glauben, ein stimmiges Szenario für die Entstehung von Leben auf der Erde gefunden zu haben. Sie kombinierten dazu astronomische, geologische, chemische und biologische Modelle. Danach formte sich das Leben nur wenige hundert Millionen Jahre nach Entstehung der Erde. Meteoriten kam dabei eine besondere Rolle zu: Sie brachten die Bausteine des Lebens mit.   6. Oktober 2017

LEBEN AUF DER ERDE
 Allende-MeteoritRichtige Kohlenstoff-Menge war entscheidend
Das Element Kohlenstoff und seine Verbindungen bilden die Grundlage für irdisches Leben. Kurzzeitige Aufheizprozesse im solaren Urnebel vor der Entstehung der Planeten haben in unserem Sonnensystem dafür gesorgt, dass die Erde eine für das Leben und die Evolution wahrscheinlich optimale Zufuhr an Kohlenstoff erhielt. Dies ergaben jetzt vorgestellte Untersuchungen.   2. Oktober 2017

Ältere Meldungen aus dem Bereich Sonnensystem finden Sie hier.

|
Anzeige
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Nachrichten
 
Nachrichten
Forschung |  Raumfahrt |  Sonnensystem |  Teleskope |  Amateurastronomie 
 
Übersicht |  Alle Schlagzeilen des Monats |  Missionen |  Archiv 
 
Weitere Angebote
Frag astronews.com |  Bild des Tages |  astronews.com Forum |  Newsletter 
 
Kalender
Sternenhimmel |  Raketenstarts | 
Fernsehsendungen |  Veranstaltungen 
 
Nachschlagen
AstroGlossar |  AstroLinks 
 
Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]
Anzeige
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2019. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Diese Website wird auf einem Server in der EU gehostet.