Anzeige
 Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
NEW HORIZONS
Der detailreichste Blick auf 2014 MU69
von Stefan Deiters
astronews.com
26. Februar 2019

Die NASA-Sonde New Horizons hat die detailreichsten Bilder des Kuipergürtel-Objekts 2014 MU69 zur Erde gefunkt. Sie entstanden nur wenige Minuten bevor die Sonde den geringsten Abstand zu 2014 MU69 erreicht hatte. Es war unklar, ob diese Aufnahmen überhaupt gelingen würden, doch schaute New Horizons offenbar genau in die richtige Richtung.

2014 MU69

Dieses detaillierteste Bild von 2014 MU69 entstand nur 6,5 Minuten bevor die Sonde ihre geringste Entfernung zu dem Objekt erreicht hatte. Es wurde aus neun Einzelbildern zusammengesetzt, jedes Bild wurde 0,025 Sekunden belichtet.  Bild: NASA / Johns Hopkins Applied Physics Laboratory / Southwest Research Institute, National Optical Astronomy Observatory  [Großansicht]

Die am Freitag vorgestellten Bilder stellten ein sogenanntes "Stretch Goal" dar, also ein sehr ambitioniertes Ziel, von dem man nicht unbedingt erwarten konnte, dass es tatsächlich auch erreicht werden wird. Wichtig für das Gelingen der Aufnahmen von 2014 MU69 aus einem möglichst geringen Abstand war nämlich eine exakte Ausrichtung der Sonde New Horizons zu dem Kuipergürtel-Objekt, was wiederum eine genaue Kenntnis der Position von Sonde und 2014 MU69 erforderlich machte.

Nun hat New Horizons die bislang an Bord der Sonde gespeicherten Rohdaten dieser "Stretch-Goal"-Aufnahmen am frühen Morgen des 1. Januar 2019 zur Erde gefunkt - und offenbar hat alles genauso geklappt, wie das Team gehofft hatte. Die Bilder zeigen das Kuipergürtel-Objekt mit einer Auflösung von 33 Metern pro Bildpunkt und erlauben damit einen einmaligen Blick auf die Oberflächenstruktur des Brockens.

"Treffer!", freute sich Alan Stern vom Southwest Research Institute und der verantwortliche Wissenschaftler der Mission. "Um diese Bilder zu bekommen, mussten wir genau wissen, wo sich der winzige Ultima und New Horizons befinden und dies während sie sich mit einer Geschwindigkeit von mehr als 50.000 Kilometern pro Stunde im dunklen Licht des Kuipergürtels weit jenseits der Plutobahn aneinander vorüberbewegen. Diese Beobachtungen waren deutlich schwieriger als während des Vorüberflugs an Pluto im Jahr 2015."

Die Stretch-Goal-Beobachtungen waren, so Stern, ein Risiko, "da auch die Möglichkeit bestand, dass wir nur einen Teil von Ultima oder gar nichts auf den Bildern sehen werden, da das Blickfeld der Kamera sehr klein ist." Doch das Wagnis hat sich gelohnt und die nun vorliegenden Bilder liefern den Wissenschaftlern ganz neue Blicke auf die fernste Welt im Sonnensystem, die jemals detaillierter erforscht wurde.

Interessant für das Team sind vor allem die zahlreichen Oberflächenstrukturen, die auf den früheren Bildern so genau nicht zu erkennen waren. So rätseln die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler etwa darüber, um was es sich bei den ungefähr kreisförmigen Flecken handelt: Es könnten Einschlagkrater sein oder Bereiche, wo sich der Untergrund abgesenkt hat oder es könnte ganz andere Erklärungen für sie geben.

Die neuen Bilder von New Horizons dürften die bestaufgelösten Aufnahmen sein, die die Sonde während ihrer Mission gemacht hat: Schließlich flog sie deutlich näher an 2014 MU69 vorüber als an Pluto. Das Kuipergürtel-Objekt mit der offiziellen Bezeichnung 2014 MU69 hat vom New-Horizons-Team den Namen "Ultima Thule" erhalten. Die Übertragung der Daten wird noch bis ins nächste Jahr andauern. New Horizons ist aktuell rund 6,4 Milliarden Kilometer von der Erde entfernt.

Forum
Der detailreichste Blick auf 2014 MU69. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
2014 MU69: Neue Bilder deuten auf andere Form hin - 11. Februar 2019
2014 MU69: Der Schneemann wird schärfer - 29. Januar 2019
2014 MU69: Rötlicher Schneemann im äußeren Sonnensystem - 4. Januar 2019
New Horizons: Vorüberflug an 2014 MU69 offenbar erfolgreich - 2. Januar 2019
New Horizons: Fly-by an 2014 MU69 am Neujahrstag - 27. Dezember 2018
New Horizons: Keine Gefahren rund um 2014 MU69 - 19. Dezember 2018
New Horizons: Kurskorrektur im Kuipergürtel - 6. Dezember 2018
New Horizons: Erster Blick auf Ultima Thule - 5. September 2018
New Horizons: Mission der Plutosonde geht weiter - 4. Juli 2016
New Horizons: Ziel: Erforschung des Kuipergürtels - 20. April 2016
New Horizons: Auf Kurs zum Kuipergürtel-Objekt 2014 MU69 - 6. November 2015
New Horizons: Neue Bilder und Ziel im Kuipergürtel - 7. September 2015
New Horizons: Der historische Vorüberflug an Pluto - 13. Juli 2015
New Horizons: Drei mögliche Ziele im Kuipergürtel entdeckt - 16. Oktober 2014
Hubble: Suche nach Ziel für New Horizons geht weiter - 18. Juli 2014
Hubble: Zielsuche für New Horizons im Kuipergürtel - 17. Juni 2014
New Horizons - Missionwebseite bei astronews.com
Links im WWW
New Horizons, Webseite des Applied Physics Laboratory der JHU
NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Anzeige
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2019. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Diese Website wird auf einem Server in der EU gehostet.

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2019
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: https://www.astronews.com:443/news/artikel/2019/02