Anzeige
 Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
OPPORTUNITY
NASA erklärt Mission für beendet
von Stefan Deiters
astronews.com
14. Februar 2019

Zum 15. Jahrestag der Landung des Marsrovers Opportunity auf dem Mars hoffte man noch, wieder Kontakt zum Marsrover herstellen zu können, doch auch die neuen Bemühungen in den letzten Tagen waren erfolglos: Gestern hat die NASA die Mission des kleinen Rovers offiziell für beendet erklärt. Er hatte mehr als 14 Jahre lang den Mars erkundet.

Opportunity

Kleiner Rover, großer Schatten. Das Bild entstand am 26. Juli 2004 im Krater Endurance in der Ebene Meridiani Planum des Mars. Bild: NASA/JPL-Caltech  [Großansicht]

Am 25. Januar feierte man bei der NASA noch den 15. Jahrestag der Landung des Marsrovers Opportunity auf dem Roten Planeten. Doch die Stimmung war getrübt: Seit Juni des vergangenen Jahres hatte man  im Kontrollzentrum am Jet Propulsion Laboratory der NASA nämlich nichts mehr von dem kleinen Rover gehört. Damals hatte ein planetenweiter Staubsturm dafür gesorgt, dass immer weniger Sonnenlicht die Solarzellen des Rovers erreichte und dadurch schließlich nicht mehr ausreichend Energie für die Kommunikation zur Verfügung stand.

Seit dem Spätsommer war der Himmel über  Opportunity wieder relativ klar, so dass die Hoffnung bestand, dass er sich - sobald die Batterien wieder aufgeladen sind - melden wird. Doch ein solcher Kontakt blieb aus. In den letzten Wochen hatte man die Anstrengungen noch einmal intensiviert, doch Opportunity blieb stumm. Jetzt hat man sich bei der NASA entschlossen, die Bemühungen einzustellen und die Mission nach über 15 Jahren für beendet zu erklären.

"Es sind solche bahnbrechenden Missionen wie Opportunity, die es möglich machen, dass eines Tages mutige Astronauten auf der Oberfläche des Mars herumlaufen werden", meinte NASA-Administrator Jim Bridenstine anlässlich des Missionsendes. "Und wenn dieser Tag kommt, gehört ein kleines Stück des ersten Fußabdrucks auch den Männern und Frauen von Opportunity und einem kleinen Rover, der gegen alle Widrigkeiten so viel zur Erforschung beigetragen hat."

Anzeige

Die Mission der beiden Zwillings-Marsrover Spirit und Opportunity war eigentlich nur für 90 Marstage ausgelegt. Dabei sollten sie eine Strecke von rund einem Kilometer auf dem Mars zurücklegen. Opportunity war 14,5 Jahre aktiv und fuhr mehr als 45 Kilometer auf der Oberfläche des Roten Planeten. Der Rover hält damit den Rekord für die weiteste Strecke, die bislang von einem Roboterfahrzeug auf einem anderen Planeten oder dem Mond zurückgelegt worden ist.

"Für mehr als ein Jahrzehnt war Opportunity ein Sinnbild für Erforschung von Planeten und hat uns sehr viel über die feuchte und möglicherweise auch lebensfreundliche Vergangenheit des Mars und seine unerforschten Landschaften verraten", so Thomas Zurbuchen, der Administrator für Wissenschaft bei der NASA. "So groß auch der Schmerz über den Verlust sein mag, er wird gemildert durch die Gewissheit, dass das Vermächtnis von Opportunity noch lange Bestand haben wird - sowohl auf der Oberfläche des Mars mit dem Rover Curiosity und dem Lander InSight, als auch in den Reinräumen des JPL, wo gerade der Mars 2020 Rover fertiggestellt wird."

Mit Spirit und Opportunity landeten erstmals zwei robotische Rover auf dem Roten Planeten, die für einen längeren Zeitraum Beobachtungen machten und Bilder von der Oberfläche zur Erde funkten. Die Bilddaten wurden auch schnell veröffentlicht, was eine ganz neue Einbeziehung der Öffentlichkeit in die Mission ermöglichte. Spirit und Opportunity hatten während ihres Einsatzes mit diversen Schwierigkeiten und "Alterserscheinungen" zu kämpfen, doch fand das Team immer wieder eine Lösung, die Mission trotzdem fortzusetzen.

Der Marsrover Spirit, der 2004 drei Wochen vor Opportunity auf dem Mars aufgesetzt war, funktionierte auch deutlich länger als geplant, fuhr sich aber schließlich in einer ungünstigen Position im Marssand fest, so dass ihm während des Marswinters der Strom ausging. Der Kontakt zu Spirit war im März 2010 abgebrochen. Opportunity arbeitete bis Juni des vergangenen Jahres und steht nun in einem Bereich, den das Team "Perseverance Valley" getauft hatten - Tal der Beharrlichkeit.

Forum
NASA erklärt Opportunity-Mission für beendet. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Opportunity: Rettungsversuche für Marsrover intensiviert - 30. Januar 2019
Opportunity: 15 Jahre auf dem Mars und noch etwas Hoffnung - 25. Januar 2019
Opportunity: Hoffen auf Reaktivierung des Marsrovers - 31. August 2018
Mars: Stürmische Zeiten auf dem Roten Planeten - 20. Juli 2018
Opportunity: Staubsturm macht Marsrover zu schaffen - 13. Juni 2018
Mars Exploration Rover, Missions-Webseite bei astronews.com
Mission Mars, die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Anzeige
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2019. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Diese Website wird auf einem Server in der EU gehostet.

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2019
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: https://www.astronews.com:443/news/artikel/2019/02