Anzeige
 Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
TIANGONG
Erstes Modul für chinesische Raumstation im All
von Stefan Deiters
astronews.com
29. April 2021

Mit dem Start eines ersten Moduls hat die Volksrepublik China in der vergangenen Nacht mit dem Aufbau einer eigenen Raumstation begonnen. Die Station soll einmal dauerhaft besetzt sein. Eine erste Besatzung könnte schon im Sommer zum Kernmodul Tianhe starten. Der Aufbau der Raumstation Tiangong soll bis Ende 2022 abgeschlossen sein.

Langer Marsch 5B

Start der Langer-Marsch-5B-Trägerrakete mit dem Modul Tianhe vom Kosmodrom Wenchang auf der Insel Hainan aus. Foto: Xinhua/Ju Zhenhua  [Großansicht]

Mit einer Trägerrakete vom Typ Langer Marsch 5B ist in der vergangenen Nacht von der Volksrepublik China das Modul Tianhe in eine Erdumlaufbahn gebracht worden. Tianhe soll das Kernmodul einer künftigen chinesischen Raumstation sein, die vermutlich auch dauerhaft mit Raumfahrenden besetzt sein wird. Zuvor hatte China zwei Testmodule, Tiangong-1 und Tiangong-2, ins All gebracht und damit wichtige Technologien und Abläufe erprobt.

Tianhe ist das bislang größte Raumfahrtmodul, das in China gebaut und gestartet wurde: Es hat eine Länge von 16,6 Metern und einen maximalen Durchmesser von 4,2 Metern und wiegt mehr als 22 Tonnen. Es ähnelt etwas der anfänglichen Sektion der russischen Raumstation Mir, ist allerdings größer und schwerer.

Schon im Juni könnte eine erste dreiköpfige Besatzung die neue Raumstation besuchen und für rund drei Monate an Bord bleiben. Später sollen auch Aufenthalte bis zu sechs Monaten möglich sein. Vor einer astronautischen Mission zu Tianhe wird im kommenden Monat aber erst noch ein Raumfrachter an das Modul andocken, um die Station vor der Ankunft der ersten Besatzung mit Lebensmitteln auszustatten.

Anzeige

Bis Ende 2022 sind elf weitere Missionen zum Aufbau der Station mit Namen Tiangong geplant. Dabei soll das Kernmodul unter anderem um zwei Forschungsmodule erweitert werden. Das jetzt gestartete Modul Tianhe dient als Kontroll- und Kommandoeinheit und verfügt zudem über Quartiere für die Besatzung. Die fertige Raumstation wird etwa ein Sechstel der Masse der Internationalen Raumstation ISS aufweisen und von der Größe her der früheren russischen Raumstation Mir ähneln.

Die Volksrepublik China hat in den vergangenen Jahren ihr Raumfahrtprogramm massiv ausgebaut: Neben der astronautischen Raumfahrt ist die Volksrepublik auch auf dem Mond aktiv und hat im Februar erfolgreich eine Sonde in den Marsorbit gebracht. Eine Landung auf dem Roten Planeten ist noch im Frühjahr geplant.

Forum
Erstes Modul für chinesische Raumstation Tiangong im All. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Tiangong-1: Chinesische Raumstation vor Absturz - 27. März 2018
Shenzhou 10: Taikonauten zur Erde zurückgekehrt - 26. Juni 2013
Shenzhou 9: Drei Chinesen auf dem Weg zu Tiangong 1 - 16. Juni 2012
Tiangong 1: Chinesen starten Modul für Andocktests - 29. September 2011
Links im WWW
China Manned Space Engineering Office
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Anzeige
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2020. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Diese Website wird auf einem Server in der EU gehostet.

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2020
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: https://www.astronews.com:443/news/artikel/2021/04