Anzeige
 Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
MARS
Bedingungen für Leben eher schlecht
von Stefan Deiters
astronews.com
13. Mai 2020

Könnten auch heute noch primitive Lebensformen auf dem Mars existieren und würden sich eventuell sogar besonders robuste irdische Organismen auf dem Roten Planeten vermehren können? Um diese Frage zu beantworten, hat sich ein Team die heutigen Umweltbedingungen auf dem Planeten einmal genauer angeschaut. Das Ergebnis: Leben, wie wir es kennen, dürfte es dort sehr schwer haben.

Hale-Krater

Falschfarbenaufnahme einer Hangregion am Hale-Krater des Mars. Sollten die braunen Spuren tatsächlich durch flüssiges Salzwasser entstanden sein, wäre dieses wohl zu kalt für Leben wie wir es kennen. Bild: NASA/JPL-Caltech/Univ. of Arizona  [Großansicht]

Der Mars ist heute keine lebensfreundliche Welt: Auf seiner Oberfläche ist es kalt und extrem trocken. Ein Wassertropfen würde hier entweder sofort gefrieren oder verdampfen, wenn nicht eine vergleichsweise große Menge an Salz in ihm gelöst ist, die den Gefrierpunkt des Wassers deutlich unter die Nullgradgrenze senkt. Salze finden sich überall auf dem Mars, so dass die Vermutung naheliegt, dass es auf oder direkt unter der Oberfläche des Planeten auch flüssige Salzlösungen geben könnte.

Doch würde dieses Salzwasser primitiven Lebensformen auch heute noch einen geeigneten Lebensraum geben? Diese Frage ist nicht nur für die Suche nach Leben auf dem Mars von Bedeutung, sondern auch für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler interessant, die sich um den Schutz des Roten Planeten sorgen und verhindern wollen, dass irdisches Leben auf den Mars eingeschleppt wird und sich hier eventuell sogar vermehrt.

"Unser Team hat sich bestimmte Regionen auf dem Mars angeschaut, in denen Temperaturen herrschen könnten, die flüssiges Wasser vergleichsweise leicht zugänglich machen", erläutert Dr. Alejandro Soto vom Southwest Research Institute. Ziel war es, herauszufinden, ob sich irdische Organismen hier vermehren könnten. "Wir haben Klimainformationen von atmosphärischen Modellrechnungen und Messungen von Sonden genutzt und ein Modell entwickelt, das uns verrät, wo, wann und für wie lange Salzlösungen auf der Oberfläche oder direkt darunter stabil existieren können."

Anzeige

Die Umweltbedingungen auf dem Mars erfordern sehr tiefe Temperaturen, um eine relativ hohe Feuchtigkeit auf der Oberfläche und eine bestimmte "Beweglichkeit" des Wassers zu erreichen. Die maximale erwartete Temperatur von Salzlösungen beträgt etwa -48 Grad Celsius. Diese Temperatur stellt auch ungefähr die theoretische Untergrenze für Leben dar.

"Auch extreme Lebensformen auf der Erde kommen irgendwann an ihre Grenzen", so Soto. "Wir haben herausgefunden, dass Salzlösungen auf 40 Prozent der Marsoberfläche für flüssiges Wasser sorgen könnten, allerdings nur saisonal während etwa zwei Prozent eines Marsjahres. Das würde Leben, wie wir es kennen, ausschließen."

Salzhaltiges Wasser, so das Ergebnis der jetzt vorgestellten Studie, könnte in vielen Regionen des Mars für eine kurze Zeit im Marsjahr auf der Oberfläche existieren und dies sogar für bis zu sechs Stunden am Stück. Dies ist länger, als man bislang vermutet hatte.

Allerdings wären die Temperaturen der Salzlösungen so niedrig, dass Leben hier nicht möglich ist - zumindest keines, wie wir es kennen. "Diese neuen Ergebnisse reduzieren das Risiko der Erforschung des Roten Planeten", urteilt Soto. "Gleichzeitig liefern sie einen wichtigen Beitrag zur Beantwortung der Frage nach lebensfreundlichen Bedingungen auf dem Mars."

Über die Studie berichtet das Team in einem Fachartikel, der in Nature Astronomy erschienen ist.

Forum
Bedingungen für Leben auf dem Mars heute eher schlecht . Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
  Mars: Wie könnte sich früheres Leben verraten? - 30. April 2020
Mars: Organisches Material Hinweis auf Leben? - 13. Juni 2018
Mission Mars, die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
Southwest Research Institute
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Anzeige
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2020. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Diese Website wird auf einem Server in der EU gehostet.

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2020
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: https://www.astronews.com:443/news/artikel/2020/05