Anzeige
 Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
BEMANNTE RAUMFAHRT
Trauer um Sigmund Jähn
von Stefan Deiters
astronews.com
23. September 2019

Sigmund Jähn ist tot: Der erste Deutsche im All starb am Sonnabend im Alter von 82 Jahren. Jähn war am 26. August 1978 mit dem Raumschiff Sojus-31 zur sowjetischen Raumstation Saljut-6 geflogen und hatte rund eine Woche im All verbracht. Nach der Wiedervereinigung arbeitete Jähn als Berater von DLR und ESA für bemannte Raumfahrt.

Jähn

Sigmund Jähn (1937-2019). Foto: DLR [Großansicht]

Er war der erste Deutsche im All: Am 26. August 1978 startete der Soldat der Luftstreitkräfte der DDR mit dem Raumschiff Sojus-31 zur sowjetischen Raumstation Saljut-6. Der Kosmonaut blieb rund eine Woche im All, umrundete die Erde 125 Mal und machte dabei Aufnahmen mit der deutschen Kamera MKF-6m. Er kehrte am 3. September 1978 auf die Erde zurück und wurde in der DDR groß als Held gefeiert. In der Bundesrepublik nahm man hingegen von dem ersten Deutschen im All kaum Notiz. 

Sigmund Jähn wurde am 13. Februar 1937 in Morgenröthe-Rautenkranz in Sachsen geboren. Er lernte zunächst Buchdrucker, entschied sich dann aber für eine Karriere bei der Volksarmee der DDR. Bereits während seines Studiums an der Militärakademie der Sowjetischen Luftstreitkräfte Monino hatte er dabei die Gelegenheit, das sogenannte "Sternenstädtchen" kennenzulernen - an eine Karriere als Kosmonaut dachte er dabei allerdings noch nicht.

Anzeige

Das änderte sich 1976, als die Sowjetunion das Angebot machte, auch aus den sogenannten Interkosmos-Ländern Kosmonautenkandidaten für ein neues Raumfahrtprogramm zu akzeptieren. Nach einem Auswahlverfahren blieben schließlich zwei Kandidaten übrig, einer davon war Sigmund Jähn. Beide Kandidaten zogen um den Jahreswechsel 1976/77 unter absoluter Geheimhaltung mit ihren Familien nach Moskau um und begannen eine zwei Jahre lange Ausbildung, an deren Ende einer der beiden ins All fliegen sollte - Sigmund Jähn.

Nach seiner Rückkehr von seiner einzigen Raumfahrtmission wurde Jähn zum "Held der DDR" und "Held der Sowjetunion", blieb aber trotz des Rummels um seine Person bescheiden. Rückblickend sagte er einmal: "Die Jubelberichterstattung war aber keine Musik in meinen Ohren, zum Volkshelden wollte ich mich nicht machen lassen. (…) Im Rampenlicht zu stehen fand ich anstrengender als die Reise ins All."

Nach der Wiedervereinigung machte sich Jähn in den 1990er Jahren im Sternenstädtchen intensiv um die internationale Zusammenarbeit in der Raumfahrt verdient, zuerst für das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, später für die Europäische Weltraumagentur ESA.

"Mit Sigmund Jähn verliert die deutsche Raumfahrt einen weltweit anerkannten Kosmonauten, Wissenschaftler und Ingenieur", sagte Prof. Pascale Ehrenfreund, Vorstandsvorsitzende des DLR. "Der erste Deutsche im All hat sich auch immer als Brückenbauer zwischen Ost und West im Sinne der friedlichen Nutzung des Weltraums verstanden. Seine Botschaft, für die Erde ins All, werden wir in ehrendem Gedenken bewahren und fortführen."

Forum
Trauer um Sigmund Jähn. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
Links im WWW
ESA
DLR
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Anzeige
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2019. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Diese Website wird auf einem Server in der EU gehostet.

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2019
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: https://www.astronews.com:443/news/artikel/2019/09