Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
JUNO
Ein weiterer aktiver Vulkan auf Io?
von Stefan Deiters
astronews.com
16. Juli 2018

Der Jupitermond Io gilt als Objekt im Sonnensystem mit der höchsten Dichte an aktiven Vulkanen. Nun haben Wissenschaftler mithilfe der NASA-Sonde Juno Hinweise auf einen weiteren Vulkan auf dem Trabanten gefunden -  mit einem Instrument, das eigentlich Informationen über die Vorgänge in den oberen Schichten der Atmosphäre des Gasriesen liefern soll.

Io

Der neu entdeckte Hotspot auf dem Jupitermond Io auf einer Aufnahme des Instruments JIRAM an Bord von Juno. Bild: NASA / JPL-Caltech / SwRI / ASI / INAF / JIRAM [Großansicht]

Das Hauptziel der NASA-Sonde Juno, die seit 2016 den Jupiter umrundet, ist die Erforschung des Inneren des Gasriesen. Das hindert sie allerdings nicht daran, auch über andere Objekte im Jupitersystem interessante neue Daten zu liefern - etwa über den Jupitermond Io. Er gilt als vulkanreichstes Objekt im Sonnensystem. Neue Daten des Infrared Auroral Mapper (JIRAM) an Bord von Juno zeigten nun eine Wärmequelle, einen sogenannten Hotspot, am Südpol des Mondes, die auf einen bislang unbekannten weiteren Vulkan auf Io hindeuten könnte. Die Daten wurden am 16. Dezember 2017 aus einer Entfernung von rund 470.000 Kilometern gewonnen.

"Der neue Hotspot auf Io, den JIRAM entdeckt hat, liegt etwa 300 Kilometer von dem nächstgelegenen bekannten Hotspot entfernt", erklärt Alessandro Mura vom National Institute of Astrophyscis in Rome. "Wir können nicht ausschließen, ob sich hier ein schon bekannter Hotspot verändert oder bewegt hat, doch scheint es schwer vorstellbar, dass es eine Verschiebung um diese Distanz gibt und es dann trotzdem noch der gleiche Hotspot ist."

Das Juno-Team will die Daten des Vorüberflugs vom 16. Dezember weiter auswerten und hofft zudem auf weitere Passagen der Sonde an Io in der Zukunft, bei der die Entfernung zu dem Mond noch geringer sein dürfte. Durch frühere Missionen wurden auf dem Jupitermond über 150 aktive Vulkane aufgespürt, Wissenschaftler gehen allerdings davon aus, dass es bis zu 250 weitere Vulkane gibt, die noch auf eine Entdeckung warten. Der Juno-Fund wäre also insofern keine Überraschung.

Anzeige

Juno wurde am 5. August 2011 gestartet und war in der Nacht vom 4. auf den 5. Juli 2016 in einen Orbit um Jupiter eingeschwenkt. Von Juno erhoffen sich die Astronomen neue Informationen über Jupiter, insbesondere über seine Atmosphäre, seinen inneren Aufbau und sein Magnetfeld. Ein Ziel ist es beispielsweise herauszufinden, ob der Gasriese in seinem Zentrum tatsächlich über einen festen Kern verfügt. Dies würde dann auch wichtige Hinweise auf die Entstehungsgeschichte des Planeten liefern, was auch Einblicke in die Frühphase der Entstehung des Sonnensystems und der anderen Planeten erlauben würde.

Die nächste Annäherung von Juno an Jupiter, es ist dann die 13. mit angeschalteten Instrumenten, ist für den 16. Juli geplant. Die Mission wurde inzwischen bis Juli 2021 verlängert.

Forum
Ein weitere aktiver Vulkan auf Io? Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Juno: Der Polarlichtschweif des Jupitermonds Io - 6. Juli 2018
Juno: 41 weitere Monate im Jupiterorbit - 7. Juni 2018
Juno: Fünfte Jupiter-Passage erfolgreich - 29. März 2017
Juno: Weitere Jupiter-Passage absolviert - 7. Februar 2017
Juno: Nahe Passage an Jupiter - 26. August 2016
Juno: Annäherung an Jupiter mit offenen Augen - 2. August 2016
Juno: Erste Bilder aus dem Jupiter-Orbit - 13. Juli 2016
Juno: NASA-Sonde im Orbit um Jupiter - 5. Juli 2016
Hubble: Polarlichter in der Jupiteratmosphäre - 30. Juni 2016
Juno: Anflug auf den Gasriesen Jupiter - 10. Juni 2016
Juno: Kurskorrektur für Jupiter-Rendezvous - 4. Februar 2016
Juno: Rekord für solarbetriebene Sonde - 19. Januar 2016
Juno: NASA-Sonde auf dem Weg zu Jupiter - 5. August 2011
Links im WWW
Juno, Seiten der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Anzeige
Anzeige
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2018. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Diese Website wird auf einem Server in der EU gehostet.

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2018
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: https://www.astronews.com:443/news/artikel/2018/07