Anzeige
 Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Forschung : Artikel [ Druckansicht ]

 
NGTS-10B
Ein Jahr mit nur 18 Stunden
von Stefan Deiters
astronews.com
21. Februar 2020

Mit den Teleskopen des Next-Generation Transit Survey in Chile haben Astronominnen und Astronomen jetzt einen extrasolaren Planeten entdeckt, der in einer Rekordzeit von nur 18 Stunden um seine Sonne kreist. Der Gasriese ist seinem Stern so nahe, dass die Gezeitenkräfte ihn bald zerreißen könnten. Das System ist rund 1000 Lichtjahre von der Erde entfernt.

NGTS-10b

So könnte der Planet NGTS-10b aussehen, der seine Sonne in nur 18 Stunden umrundet. Bild: University of Warwick / Mark Garlick [Großansicht]

Der Planet NGTS-10b wurde im Rahmen des Next-Generation Transit Survey (NGTS) um einen 1000 Lichtjahre entfernten Stern entdeckt. Beim NGTS handelt es sich um eine Reihe von Teleskopen, die ganz in der Nähe des Very Large Telescope der europäischen Südsternwarte ESO den Himmel nach den Helligkeitsschwankungen absuchen, die auftreten können, wenn ein Planet vor seinem Stern vorüberzieht. Dabei haben die Teleskope jeweils etwa 100 Quadratgrad des Himmels im Blick und erfassen so die Helligkeit von rund 100.000 Sternen.

Einer dieser Sterne hat dann die Aufmerksamkeit des Teams erregt, da sich dessen Helligkeit regelmäßig und sehr häufig leicht verringerte. "Wir freuen uns, die Entdeckung von NGTS-10b bekannt geben zu können, einen jupitergroßen Planeten, der mit sehr kurzer Periode einen Stern umkreist, der unserer Sonne nicht unähnlich ist", so Dr. James McCormac von der University of Warwick.

Eigentlich sollten Gasriesen mit nur sehr kurzer Umlaufdauern von unter 24 Stunden vergleichsweise einfach zu entdecken sein, da sie sehr häufig vor ihrem Stern vorüberziehen und zudem für eine relativ auffällige Verdunklung sorgen, doch hat man bislang nur sehr wenige von ihnen gefunden: Unter den Hunderten von bislang bekannten Heißen Jupitern befinden sich nur sieben mit einer Umlaufperiode von weniger als einem Tag.

Anzeige

NGTS-10b hat einen Abstand von seiner Sonne, der nur etwa dem doppelten Durchmesser des Sterns entspricht. Er ist damit seinem Stern gefährlich nahe und könnte in naher Zukunft von dessen Gezeitenkräften zerrissen werden. Wahrscheinlich ist, dass der Planet sich in gebundener Rotation um seinen Stern bewegt, eine Seite von NGTS-10b also immer dem Stern zugewandt ist.

Die Temperaturen auf NGTS-10b dürften im Schnitt über 1000 Grad Celsius betragen, der Stern selbst hat eine Oberflächentemperatur von rund 4000 Grad Celsius und 70 Prozent des Radius unserer Sonne. NGTS-10b ist etwa 20 Prozent größer als Jupiter und hat etwa die doppelte Masse. Der Planet wäre ein idealer Kandidat, um mit Weltraumteleskopen wie dem James Webb Space Telescope spektrale Untersuchungen seiner Atmosphäre zu machen.

Massereiche Planeten entstehen in der Regel in größerem Abstand von ihrem Stern und wandern dann im Laufe der Zeit in sonnennähere Bereiche. Das Team will daher versuchen, Beobachtungszeit für präzise Messungen zu bekommen, mit denen sich feststellen lassen sollte, ob die Bahn von NGTS-10b stabil ist oder ob der Planet sich seiner Sonne weiter annähert und schließlich von dieser verschluckt wird.

Es könnte also sein, dass die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler das Glück haben, in den kommenden Jahren verfolgen zu können, wie der Planet langsam in seinen Stern hineinspiralt. Nach allen Theorien sollten Planet und Stern etwa zehn Milliarden Jahre alt sein. "Entweder wir sehen den Planeten hier in der letzten Phase seines Lebens oder irgendetwas macht es möglich, dass er sich auf dieser Bahn länger aufhält als er eigentlich sollte", so Teammitglied Dr. Daniel Bayliss.

Über ihre Entdeckung berichtet das Team in einem Fachartikel, der gestern in der Zeitschrift Monthly Notices of the Royal Astronomical Society erschienen ist.

Forum
Ein Jahr mit nur 18 Stunden auf Planet NGTS-10b. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
  NGTS: Kleiner Stern mit großem Planeten - 1. November 2017
NGTS: Mit zwölf Teleskopen auf Planetenjagd - 14. Januar 2015
Ferne Welten - auf der Suche nach extrasolaren Planeten und der zweiten Erde
Links im WWW
Fachartikel in den MNRAS
University of Warwick
Next-Generation Transit Survey (NGTS)
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Anzeige
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2020. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Diese Website wird auf einem Server in der EU gehostet.

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2020
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: https://www.astronews.com:443/news/artikel/2020/02