Anzeige
 Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
EXOMARS 2020
Der Fallschirm macht Probleme
von Stefan Deiters
astronews.com
14. August 2019

Im kommenden Jahr will die europäische Weltraumagentur ESA ihren ersten Rover zum Mars starten. In den letzten Monaten liefen umfangreiche Tests, um sicherzustellen, dass dessen Landung auch klappt. Es gibt allerdings noch immer Probleme mit einem Hauptfallschirm von ExoMars 2020. Dies ergab ein weiterer Test vor wenigen Tagen in Schweden.

Fallschirm

Ein Test des großen, 35 Meter durchmessenden Hauptschirms der Mission ExoMars 2020 im Frühjahr 2018. Bild: ESA / I.Barel [Großansicht]

Der ESA-Marsrover Rosalind Franklin und die russische Landestation Kasatschok sind fast fertig und sollen bald für den Start zum Roten Planeten im kommenden Jahr vorbereitet werden. Ihr Ziel sollen die beiden Komponenten der Mission ExoMars 2020 im März 2021 erreichen und mithilfe von zwei großen Fallschirmen in der Atmosphäre so weit abgebremst werden, dass der Lander mit seinen Bremsraketen sicher auf der Oberfläche aufsetzen kann.

Doch genau einer dieser Bremsfallschirme bereitet den Ingenieuren bei der europäischen Weltraumagentur ESA zunehmend Kopfzerbrechen. Bei Tests im März entfalteten sich zwar beide Hauptfallschirme wie vorgesehen, man stellte aber hinterher Beschädigungen an ihnen fest, so dass man noch Änderungen am Design der Fallschirme vornahm. Dieses wurde nun am 5. August über Schweden getestet - am größeren der beiden Hauptfallschirme, der einen Durchmesser von 35 Metern hat. Doch es kam wieder zu den bereits im Frühjahr festgestellten Beschädigungen.

"Es ist enttäuschend, dass unsere Vorsichtsmaßnahmen, die wir nach den letzten Tests angewandt haben, nicht geholfen haben, diesen Test erfolgreich durchzuführen", so Francois Spoto, der Teamleiter der ExoMars-Mission bei der ESA. "Wir arbeiten aber konzentriert weiter und wollen den Fehler finden und beheben, damit der Start im kommenden Jahr stattfinden kann." Die Daten der Tests liegen dem Team inzwischen alle vor. Einen weiteren Test für den größeren der beiden Hauptfallschirme dürfte es Anfang 2020 geben. Der Start ist aktuell für den Zeitraum von Ende Juli bis Mitte August 2020 geplant.

Anzeige

Mit dem ESA-Rover wird es erstmals möglich sein, verschiedene interessante Stellen auf der Oberfläche anzufahren und dort auch Bodenproben aus tieferen Regionen zu nehmen und zu untersuchen. Hier könnten sich, geschützt von der harschen Strahlung auf der Oberfläche, Spuren von früher einmal vorhandenem Leben sehr viel besser erhalten haben als direkt unter der Oberfläche, wo beispielsweise der NASA-Marsrover Curiosity seine Proben nimmt.

Der Rover soll in der Region Oxia Planum in der Nähe des Marsäquators landen. Die Forscher vermuten, dass es in der Frühzeit des Mars hier eine sehr feuchte Umgebung gab, in der einfache Lebensformen durchaus existiert haben könnten.

Ursprünglich sollte der Rover schon im vergangenen Jahr starten, der Beginn der Mission musste dann aber verschoben werden - auch weil die Landung mit dem Testmodul Schiaparelli im Jahr 2016 nicht geklappt hatte. Der Fallschirm war dafür alledings nicht verantwortlich. Seit 2016 befindet sich die Sonde ExoMars Trace Gas Orbiter in einer Marsumlaufbahn. Sie wird als Relais für die Kommunikation des Rovers mit der Erde dienen.

Forum
Der Fallschirm von ExoMars 2020 macht Probleme. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
ExoMars: ESA-Marsrover soll Rosalind Franklin heißen - 8. Februar 2019
ExoMars: Europäischer Marsrover startet später - 2. Mai 2016
ExoMars: First Light für die neue Marssonde - 14. April 2016
ExoMars: Über Kasachstan zum Roten Planeten - 23. Dezember 2015
ExoMars 2016: ESA-Marsmission startet erst im März - 22. September 2015
ExoMars: Vier mögliche Landeplätze für ESA-Marsrover - 7. Oktober 2014
ExoMars: Europa und Russland erforschen Mars gemeinsam - 14. März 2013
Mission Mars, die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
ESA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Anzeige
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2019. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Diese Website wird auf einem Server in der EU gehostet.

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2019
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: https://www.astronews.com:443/news/artikel/2019/08