Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
HUBBLE
Ein Band aus Gas
von Stefan Deiters
astronews.com
7. Juli 2008

Ein zu Beginn des Monats veröffentlichtes Bild des Weltraumteleskops Hubble zeigt ein eigentümliches Band aus Gas, das sich durch unsere Milchstraße zieht. Es handelt sich hierbei um den Rest einer Sternenexplosion, die man vor rund 1.000 Jahren auf der Erde beobachten konnte. Das Band ist also Teil eines Supernova-Überrests.

SN 1006

Hubbles Blick auf einen Teil des Überrestes der Supernova von 1006. Bild: NASA, ESA und das Hubble Heritage Team (STScI/AURA)  [Großansicht]

Um den ersten Mai des Jahres 1006 nach Christus beobachteten Menschen in Europa und Asien einen neuen Stern am Himmel: Das Objekt, das unseren Ahnen erschien, war vermutlich der hellste Stern, der je von einem menschlichen Auge beobachtet wurde und muss am Himmel heller gewesen sein als der Planet Venus. Nur der Mond erschien noch leuchtkräftiger.

Sogar tagsüber war dieser neue Stern mehrere Wochen lang am Himmel zu sehen, in der Nacht - mit bloßem Auge - mindestens für zweieinhalb Jahre. Der "neue Stern", den unsere Vorfahren staunend am Himmel registrierten, war das Ergebnis einer gewaltigen Sternenexplosion in rund 7.000 Lichtjahren Entfernung - einer Supernova.

Heute nennen die Astronomen die Überreste dieser Supernova SN 1006. Die Explosion ereignete sich in unserer Milchstraße und zwar an einem Ort, der ein wenig außerhalb der galaktischen Scheibe liegt, in der sich unser Sonnensystem befindet. Aus diesem Grund ist der Supernova-Überrest von der Erde aus relativ ungestört von Vordergrundobjekten zu beobachten.

Auf der Hubble-Aufnahme sind daher zahlreiche Galaxien im Hintergrund zu sehen, die als orangefarbene ausdehnte Objekte erscheinen. Bei den meisten der weißen Punkte handelt es sich um Vordergrund- oder Hintergrundsterne in unserer Milchstraße.

Der hier gezeigte Teil des Supernova-Überrests ist nur dank der Verwendung eines speziellen Filters erkennbar, durch den die Emissionen von Wasserstoff sichtbar gemacht wurden. Das Ergebnis hat man dann leicht rötlich eingefärbt. Kombiniert wurden diese Beobachtungen mit einer weiteren Aufnahme die mit Blau-, Grün-gelb und Nahen-Infrarot-Filtern gemacht wurden.

Forum
Der Überrest von Supernova SN 1006. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
Links im WWW
HubbleSite - Pressemitteilung
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2008/07