Anzeige
 Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Forschung : Artikel [ Druckansicht ]

 
ASTRONOMIE
Wie klimaschädlich sind astronomische Fachtagungen?
Redaktion / idw / Pressemitteilung der Universität zu Köln
astronews.com
7. Mai 2024

Jeder kann durch sein Verhalten dazu beitragen, die Freisetzung von Kohlendioxid zu reduzieren und damit etwas gegen die Klimaerwärmung tun. Die Astronomie dürfte kaum zu den großen Klimasündern zählen, doch lohnt auch hier ein genauerer Blick auf die Klimabilanz: Ein Team hat daher die Reisen der Forschenden untersucht und Vorschläge für klimafreundlichere Konferenzformate gemacht.

Mond

Blick auf den Mond und die Erdatmosphäre von der Internationalen Raumstation ISS.  Foto: NASA [Großansicht]

Im Jahr 2019 haben die Reisen zu internationalen wissenschaftlichen Fachkonferenzen im Bereich der Astronomie weltweit zu klimaschädlichen Emissionen in Höhe von 42.500 Tonnen CO2-Äquivalent geführt. Das entspricht etwa einer Tonne CO2-Äquivalent pro Teilnehmenden und Tagung. Die Gesamtstrecke, die dabei zurückgelegt wurde, addiert sich zu einer wahrlich astronomischen Summe: Anderthalb mal der Weg von der Erde zur Sonne. Das ist das Ergebnis einer Studie, die ein Team um Dr. Andrea Gokus von der Washington University in den USA erstellt hat. Für die Datenanalyse, an der Privatdozent Dr. Volker Ossenkopf-Okada vom Institut für Astrophysik der Universität zu Köln mitgewirkt hat, wurden die Emissionen für alle 362 bekannten Konferenzreisen im Bereich der Astronomie im Jahr 2019 ermittelt.

Die Autorinnen und Autoren betonen, dass Vernetzung und die Erörterung neuer wissenschaftlicher Entwicklungen auf Tagungen wichtig sind, um das Fachgebiet voranzubringen. Es können und müssen aber Anpassungen vorgenommen werden, um die Klimaschädlichkeit zu verringern. Das kann durch virtuelle Tagungen geschehen oder durch die Wahl eines Tagungsortes, der möglichst nahe an der Mehrzahl der Teilnehmenden liegt, so dass nur wenige Teilnehmerinnen und Teilnehmer interkontinental fliegen müssen. Dabei ist es wichtig, auch Astronominnen und Astronomen, die sich weit entfernt von den heutigen Zentren der nordamerikanischen und europäischen Astronomie befinden, die Möglichkeit zu geben, sich zu treffen.

Anzeige

Ein Vorschlag des Teams: Hybride Formate und Treffen, die an einer kleinen Anzahl von physischen Zentren abgehalten werden und die virtuell miteinander verbunden sind, können sehr effektiv sein. "Für die Teilnahme an der Tagung der American Astronomical Society im Jahr 2019 in Seattle hätten 70 Prozent der Kohlendioxidemissionen eingespart werden können, wenn sie auf vier globale Zentren (Seattle und Baltimore in den USA, Amsterdam in den Niederlanden und Tokio in Japan) aufgeteilt worden wäre", erläutert Gokus.

"Virtuelle und hybride Tagungsformate wären auch integrativer und damit für die Gesamtwissenschaft produktiver, indem Astronominnen und Astronomen aus weniger wohlhabenden Instituten und Ländern und solche mit häuslichen Verpflichtungen nicht weiter durch die aufwändige Anreise von Tagungen ausgeschlossen werden", betont Ossenkopf-Okada.

Die Studie ist gerade in den Proceedings of the National Academy of Sciences erschienen.

Forum
Wie klimaschädlich sind astronomische Fachtagungen? Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Erde: Wie der Klimawandel astronomische Beobachtungen beeinflusst - 27. September 2022
Links im WWW
Gokus, A. et al. (2024): Astronomy’s climate emissions: Global travel to scientific meetings in 2019, PNAS Nexus, 3, pgae143 
Universität zu Köln
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
 
Anzeige
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2023. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Diese Website wird auf einem Server in der EU gehostet.

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2020
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: https://www.astronews.com:443/news/artikel/2024/05