Anzeige
 Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
EMIRATES MARS MISSION
Sonde Hope im Orbit um den Mars
von Stefan Deiters
astronews.com
10. Februar 2021

Drei Marssonden sollen im Februar den Roten Planeten erreichen: Mit der Sonde Hope der Emirates Mars Mission ist gestern die erste Sonde erfolgreich in eine Umlaufbahn um den Mars eingeschwenkt. Hope soll für mindestens zwei Jahre die Atmosphäre des Mars erforschen. Für das arabische Land ist das Erreichen des Marsorbits ein großer Erfolg.

EMM

Die Sonde Hope der Emirates Mars Mission im Orbit um den Mars (künstlerische Darstellung).  Bild: Mohammed bin Rashid Space Centre [Großansicht]

Die Sonde Hope der Emirates Mars Mission (EMM) hat gestern eine Umlaufbahn um den Mars erreicht. Offiziell schwenkte die Sonde um 16:57 Uhr MEZ in einen Orbit um den Roten Planeten ein. Die Mission ist die erste interplanetare Raumfahrtmission eines arabischen Landes. Die Emirate sind damit die fünfte Nation, die den Mars erreicht hat. Bisher schafften dies nur die USA, die Sowjetunion, Europa und Indien.

Hope war am 19. Juli 2020 vom japanischen Weltraumbahnhof Tanegashima aus gestartet und hatte den Roten Planeten nach einer siebenmonatigen, über 493,5 Millionen Kilometer langen Reise erreicht. Um von der Anziehungskraft des Mars erfasst und in einen Orbit gelenkt werden zu können, musste Hope ihre Geschwindigkeit erheblich reduzieren. Dies gelang, indem die Sonde ihre sechs Delta-V-Triebwerke 27 Minuten lang aktivierte. Die Geschwindigkeit verringerte sich dadurch von ursprünglich 121.000 Kilometer pro Stunde auf etwa 18.000 Kilometer pro Stunde.

"Das gestrige Manöver war der kritischste und gefährlichste Teil unserer Reise zum Mars", sagt Omran Sharaf, EMM-Projektleiter am Mohammed bin Rashid Space Centre (MBRSC). "Hope wurde dabei einer höheren Belastung ausgesetzt als je zuvor. Wir haben sechs Jahre damit verbracht, das System zu entwerfen und ausführlich zu testen. Doch es gibt keine Möglichkeit, die Auswirkungen der Geschwindigkeitsdrosselung sowie die Navigation, die für den autonomen Eintritt der Sonde in den Marsorbit erforderlich ist, im Voraus vollständig zu simulieren. Mit dem Erreichen dieses Meilensteins bereiten wir uns nun auf den Übergang in den engeren Marsorbit vor und beginnen mit der Sammlung von wissenschaftlichen Daten."

Anzeige

In den kommenden zwei Monaten wird Hope Instrumenten- und Systemtests durchführen und von ihrem Einfangorbit, auf dem sie zwischen 1.000 und 49.380 km vom Mars entfernt ist, in einen engeren Marsorbit eintreten. Dank dieses besonderen Orbits bietet sich dann ein einmaliger Blick auf die Planetenatmosphäre: Durch die elliptische Umlaufbahn mit einem Abstand von 20.000 und 43.000 Kilometer von der Marsoberfläche kann die Sonde Veränderungen des Marsklimas zwischen der oberen und unteren Atmosphäre erforschen – über die gesamte Oberfläche des Planeten sowie zu allen Tages- und Jahreszeiten. Die Sonde wird den Planeten alle 55 Stunden umkreisen und alle neun Tage ein vollständiges Bild des Mars aufnehmen.

"Die wissenschaftlichen Untersuchungen können wir durch die einzigartige, hochelliptische Umlaufbahn durchführen, die Hope zu Beginn ihrer zweijährigen Reise um den Roten Planeten einnehmen wird", erläutert Hessa Al Matroushi, wissenschaftliche Leiterin der Mission am MBRSC. "Diese Umlaufbahn bietet eine noch nie dagewesene lokale und saisonale Zeitabdeckung der Marsatmosphäre. Mithilfe ihrer wissenschaftlichen Instrumente wird die Sonde so die verschiedenen atmosphärischen Schichten des Mars erforschen und dabei eine völlig neue Perspektive über deren Verhalten eröffnen."

Mit den ersten wissenschaftlichen Daten von Hope rechnet das Team bereits im September. Sie sollen für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit frei zugänglich sein.

Forum
Sonde Hope im Orbit um den Mars. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Emirates Mars Mission: Sonde Hope auf dem Weg zum Mars - 20. Juli 2020
Hope: Die Emirate starten zum Mars - 14. Juli 2020
Mission Mars, die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
Emirates Mars Mission
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Anzeige
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2020. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Diese Website wird auf einem Server in der EU gehostet.

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2020
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: https://www.astronews.com:443/news/artikel/2021/02