Anzeige
 Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
VLT
Planet um Proxima Centauri bestätigt
von Stefan Deiters
astronews.com
29. Mai 2020

Mithilfe des Spektrografen ESPRESSO am Very Large Telescope der europäischen Südsternwarte ESO in Chile wurde nun die Existenz eines erdgroßen Planeten um den sonnennächsten Stern Proxima Centauri bestätigt. Die entsprechenden Messungen waren drei Mal genauer als bei früheren Beobachtungen. Ob der Planet um den Zwergstern allerdings lebensfreundlich ist, bleibt weiter offen.

Proxima Centauri B

Wie es auf dem Planeten Proxima Centauri B aussieht, weiß man noch immer nicht (hier eine künstlerische Darstellung). Seine Existenz wurde aber durch neue Messungen bestätigt. Bild: ESO/M. Kornmesser  [Großansicht]

Proxima Centauri ist mit einer Entfernung von nur 4,2 Lichtjahren der nächstgelegene Stern außerhalb unseres Sonnensystems. Vor knapp vier Jahren entdeckte man um den Zwergstern Hinweise auf einen erdgroßen Planeten. Dies gelang mit dem Instrument HARPS, einem Spektrografen, der an eines der Teleskope am La Silla Observatorium der europäischen Südsternwarte ESO montiert ist. Im Spektrum des Sterns hatte man Anzeichen dafür gefunden, dass der Zwergstern ein charakteristisches "Wackeln" zeigt, das durch einen umlaufenden Planeten erklärt werden kann.

Mit ESPRESSO (was für "Echelle SPectrograph for Rocky Exoplanets and Stable Spectroscopic Observations" steht) wurde inzwischen ein Nachfolger von HARPS entwickelt, der am Very Large Telescope der ESO montiert ist. Er soll deutlich präzisere Messungen erlauben als HAPRS. Dies bestätigten nun die neuen Beobachtungen von Proxima Centauri: Die Messungen der Radialgeschwindigkeit unseres stellaren Nachbarn mit ESPRESSO waren drei Mal genauer als mit HARPS.

"Wir waren schon mit der Leistung von HARPS sehr glücklich, dem wir Hunderte von Exoplanetenentdeckungen in den vergangenen 17 Jahren verdanken", unterstreicht Francesco Pepe von der Universität Genf. "Wir freuen uns, dass ESPRESSO nun noch bessere Messungen liefert. Es ist eine schöne Belohnung für die Teamarbeit von fast zehn Jahren."

Anzeige

"Die Bestätigung der Existenz von Proxima b war eine bedeutende Aufgabe, denn dies ist einer der spannendsten Planeten in der Nachbarschaft der Sonne", unterstreicht Alejandro Suarez Mascareño. Dank der ESPRESSO-Daten wüsste man nun, dass der Planet mindestens eine Masse von 1,17 Erdmassen aufweisen muss und seine Sonne in 11,2 Tagen umrundet. Bislang war man noch von einer Masse von 1,3 Erdmassen ausgegangen.

Doch auch die neuen Beobachtungen werden eine Frage nicht klären können: Ist es auf Proxima Centauri b lebensfreundlich? Grundsätzlich könnte dies der Fall sein, handelt es sich bei Proxima Centauri doch um einen Zwergstern, der sehr viel lichtschwächer ist als die Sonne. So könnten - trotz des geringen Abstands des Planeten von Proxima Centauri - auf der Oberfläche von Proxima b trotzdem Temperaturen herrschen, die die Existenz von flüssigem Wasser möglich machen würden.

Doch selbst wenn es Wasser auf Proxima b geben würde, muss die Welt nicht lebensfreundlich sein: Die Nähe zu seiner Sonne sorgt nämlich für eine deutlich höhere Strahlenbelastung, die ohne eine ausreichend schützende Atmosphäre tödlich für alles Leben wäre. Die Frage nach den Umweltbedingungen auf dem Planeten in unserer unmittelbaren Nachbarschaft bleibt also weiter unbeantwortet.

In den ESPRESSO-Daten fand das Team noch ein zweites Signal, das sie sich bislang nicht erklären können. Möglicherweise handelt es sich um einen zweiten Planeten in dem System, der dann nur etwa ein Drittel der Masse der Erde hätte. Sollte sich dieser Verdacht bestätigen, wäre diese Welt der kleinste Planet, der mit der Radialgeschwindigkeitsmethode aufgespürt worden ist.

Über ihre Beobachtungen berichtet das Team in einem Fachartikel, der in der Zeitschrift Astronomy & Astrophysics erschienen ist.

Forum
Planet um Proxima Centauri mit ESPRESSO bestätigt. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
  Extrasolare Planeten: Kometen als Wasserlieferanten bei Proxima b? - 16. Oktober 2018
ALMA: Zwei Staubgürtel um Proxima Centauri - 3. November 2017
Pale Red Dot: Erdgroßer Planet um Proxima Centauri - 25. August 2016
Pale Red Dot: Suche nach Planet um Proxima Centauri - 15. Januar 2016
Ferne Welten - die astronews.com Berichterstattung über die Suche nach extrasolaren Planeten
Links im WWW
Preprint des Fachartikels bei arXiv.org
Université de Genève
ESO
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Anzeige
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2020. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Diese Website wird auf einem Server in der EU gehostet.

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2020
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: https://www.astronews.com:443/news/artikel/2020/05