Anzeige
 Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
KOMETEN
Neuer interstellarer Besucher heißt Borisov
von Stefan Deiters
astronews.com
24. September 2019

Vor zwei Jahren wurde mit 1I/ʻOumuamua erstmals ein Objekt entdeckt, das aus einem anderen Sonnensystem stammt. Ende August fiel einem Amateurastronom ein kometenähnliches unbekanntes Objekt auf einer ungewöhnlichen Bahn auf. Inzwischen ist klar, dass es sich auch dabei um einen interstellaren Besucher handelt, der nun den Namen seines Entdeckers trägt: 2I/Borisov.

2I/Borisov

Der interstellare Komet 2I/Borisov in einer Aufnahme des Gemini-North-Teleskops auf Hawaii. Das Bild entstand in der Nacht vom 9. auf den 10. September. Bild: Gemini Observatory/NSF/AURA [Großansicht]

Am 30. August 2019 machte der Amateurastronom Gennady Borisov mithilfe seines selbstgebauten 65-Zentimeter-Teleskops von der Krim aus eine Entdeckung, die auf den ersten Blick wie ein ganz gewöhnlicher Komet aussah, der sich langsam dem inneren Sonnensystem nähert. Das Objekt verfügte nämlich bereits über eine Koma und entwickelte später sogar einen kleinen Schweif.

Nachdem das neue, zunächst C/2019 Q4 genannte Objekt eine Woche lang von professionellen Astronomen und Amateuren beobachtet worden war, konnte auch eine erste Bahn des vermeintlich "normalen" Kometen berechnet werden: Es stellte sich heraus, dass dieses Objekt sehr wahrscheinlich nicht aus unserem Sonnensystem stammen kann, sondern - genau wie der Ende 2017 entdeckte 1I/ʻOumuamua - aus dem interstellaren Raum kommt und dem inneren Sonnensystem nur eine Stippvisite abstattet.

Inzwischen ist die Bahn so gut bekannt, dass kein Zweifel mehr daran besteht, dass der Amateur auf der Krim den zweiten interstellaren Besucher überhaupt entdeckt hat. Die Internationale Astronomische Union hat dem Objekt daher heute offiziell die Bezeichnung "2I" gegeben - sowie den Namen des Entdeckers, wie es bei kometenähnlichen Objekten üblich ist. Es heißt somit "2I/Borisov".

Anzeige

Die Bahn von 2I/Borisov ist äußerst auffällig: Bislang hat man keinen Kometen entdeckt, der einen so hyberbolischen Orbit hatte, wie der neue interstellare Besucher. Die Entdeckung von zwei interstellaren Objekten innerhalb von nur zwei Jahren könnte bedeuten, dass solche Objekte vergleichsweise häufig sind. Ihre Untersuchung könnte den Astronomen daher einen neuen Weg eröffnen, etwas über Vorgänge in anderen Planetensystemen zu erfahren.

2I/Borisov wird seinen sonnennächsten Punkt am 7. Dezember 2019 erreichen und dann zwei Astronomische Einheiten von der Sonne und auch von der Erde entfernt sein. Im Dezember und Januar dürfte 2I/Borisov dann vor allem von der Südhalbkugel aus zu sehen sein. Erste Beobachtungen haben ergeben, dass der interstellare Besucher einen Durchmesser von einigen Kilometern haben sollte. Ein erstes Spektrum deutet zudem auf eine für Kometen übliche Zusammensetzung hin.

Der neue Besucher im inneren Sonnensystem dürfte in den kommenden Wochen und Monaten intensiv beobachtet werden. Vielleicht lässt sich dadurch auch die Frage beantworten, die sich so mancher Astronom nach der nunmehr zweiten Entdeckung eines solchen Objektes stellen dürfte: Sollten interstellare Besucher tatsächlich vergleichsweise häufig sein, warum ist es dann nicht bereits früher gelungen, ähnliche Objekte zu entdecken?

Forum
Neuer interstellarer Besucher heißt Borisov. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Interstellarer Asteroid: `Oumuamua ist ein natürliches Objekt - 5. Juli 2019
Interstellare Asteroiden: Geburtshelfer von Planetensystemen? - 9. April 2019
Interstellarer Asteroid: Die Heimat von `Oumuamua - 25. September 2018
Interstellarer Asteroid: Mysteriöses Objekt von einem anderen Stern - 21. November 2017
A/2017 U1: Besuch von jenseits des Sonnensystems - 27. Oktober 2017
Links im WWW
IAU
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Anzeige
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2019. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Diese Website wird auf einem Server in der EU gehostet.

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2019
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: https://www.astronews.com:443/news/artikel/2019/09