Anzeige
 Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
CCAT-P
Spiegelfertigung hat begonnen
Redaktion / Pressemitteilung des Max-Planck-Instituts für Astrophysik (MPA)
astronews.com
14. Dezember 2018

Der Bau des CCAT-p-Teleskops, eines auf die großräumige Kartierung spezialisierten Teleskops, das am Himmel Wellenlängen im Submillimeter- und Millimeterbereich erfassen kann, hat begonnen.  Das Teleskop soll ab dem Jahr 2021 Einblicke in die Zeit der kosmischen Morgendämmerung geben, jener Epoche, in der die ersten Sterne nach dem Urknall geboren wurden.

CCAT

Designmodell des CCAT-prime Telescopes am Computer. Bild: EVertex Antennentechnik GmbH / Provided   [Großansicht]

Die Fertigung des Cerro Chajnantor Atacama Telescope-prime (CCAT-p), eines auf die großräumige Kartierung spezialisierten Teleskops, das am Himmel Wellenlängen im Submillimeter- und Millimeterbereich erfassen kann, hat begonnen. Dies markiert einen wichtigen Meilenstein im Projekt. Die CCAT Corporation ist eine Partnerschaft der Cornell Universität New York, der Universitäten zu Köln und Bonn sowie des Max-Planck-Instituts für Astrophysik in Garching und des Canadian Atacama Telescope Consortium (CATC), eines Zusammenschlusses wissenschaftlicher Einrichtungen in Kanada.

"Wir freuen uns sehr, dass der Bau des CCAT-p-Teleskops begonnen hat", sagt Eiichiro Komatsu, Direktor am Max-Planck-Institut für Astrophysik. "Das Design dieses Teleskops ist völlig neuartig, was ein riesiges Sichtfeld ermöglicht – dies wurde noch nie zuvor für ein 6-Meter-Submillimeter-Teleskop erreicht. Außerdem ermöglicht uns der Standort in großer Höhe Messungen bei hohen Frequenzen, die für andere Teleskope weltweit nicht zugänglich sind."

Das Sechs-Meter-Teleskop wird nahe dem Gipfel des Cerro Chajnantor-Berges in der chilenischen Atacamawüste auf 5600 m Höhe aufgebaut. Die ersten Aufnahmen (das sog. "first light") sind für Mitte 2021 geplant. CCAT-p wird Einblicke geben in die Zeit der sogenannten "kosmische Morgendämmerung" – die Geburt der ersten Sterne nach dem Urknall – sowie in die Details der Entstehung von Sternen und Galaxien im nahen Universum.

Anzeige

"Eines der Forschungsgebiete, in denen das CCAT-p-Teleskop einen großen Einfluss haben wird, ist die Polarisationsmessung des kosmischen Mikrowellenhintergrunds", ergänzt Komatsu. "Wir können Hochfrequenzdaten von CCAT-p verwenden, um die Polarisation der Staubemission in unserer Milchstraße zu vermessen und zu charakterisieren – wenn wir diese dann subtrahieren können wir das schwächere kosmische Mikrowellen­hintergrund­signal von Gravitationswellen im frühen Universum messen. Wir freuen uns, Teil dieses einzigartigen Projekts zu sein. Neu ist gut!"

Darüber hinaus werden MPA-Wissenschaftler die CCAT-p-Daten nutzen, um die Physik der Epoche der Reionisierung mithilfe der Methode des sogenannten "Intensity Mapping" zu untersuchen.

Forum
Spiegelfertigung für CCAT-p hat begonnen. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
CCAT-prime: Hightech-Teleskop in 5600 Metern Höhe - 5. April 2017
CCAT: Kosmische Staub- und Gaswolken im Visier - 7. Dezember 2011
CCAT: Deutsche Beteiligung am CCAT-Teleskop - 21. Dezember 2010
Submillimeter-Astronomie: 25-Meter-Teleskop in der Atacama-Wüste - 30. Juli 2007
Links im WWW
Max-Planck-Institut für Astrophysik
Cerro Chajnantor Atacama Telescope
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
 
Anzeige
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2019. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Diese Website wird auf einem Server in der EU gehostet.

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2019
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: https://www.astronews.com:443/news/artikel/2018/12