Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
HUBBLE
Weltraumteleskop im Safe-Mode
von Stefan Deiters
astronews.com
9. Oktober 2018

Seit der Nacht auf Samstag befindet sich das Weltraumteleskop Hubble in einem sogenannten Safe-Mode, bei dem alle für die Sicherheit des Satelliten nicht notwendigen Aktivitäten eingestellt werden, insbesondere auch die Beobachtungen. Grund sind Probleme mit einem Gyroskop. Dieses Kreiselinstrument wird zur Lageregelung des Weltraumteleskops verwendet.

Hubble

Das Weltraumteleskop Hubble im Jahr 2009. Foto: NASA / ESA [Großansicht]

Das Weltraumteleskop Hubble befindet sich seit der Nacht von Freitag auf Samstag in einem sogenannten Safe-Mode. Dabei handelt es sich um eine stabile Konfiguration, bei der alle nicht für die Sicherheit des Weltraumteleskops benötigten Komponenten deaktiviert sind. Es ist also insbesondere auch kein wissenschaftlicher Beobachtungsbetrieb mehr möglich. Hubble war in den Safe-Mode versetzt worden, nachdem einer von drei aktuell verwendeten Gyroskopen ausgefallen war. Diese Kreiselinstrumente werden zur feinen Ausrichtung des Teleskops benötigt.

Während der letzten Wartungsmission zu Hubble im Jahr 2009 waren alle sechs Gyroskope ausgetauscht worden. In der Regel benötigt Hubble drei dieser Instrumente, um sich präzise und effektiv ausrichten zu können, allerdings ist ein Betrieb auch nur mit einem der Gyroskope möglich.

Der Ausfall des Gyroskops, der für den Safe-Mode verantwortlich ist, war vom Betriebsteam erwartet worden: Das Instrument hatte schon seit rund einem Jahr Alterserscheinungen gezeigt. Zwei andere Gyroskope derselben Bauart waren bereits früher ausgefallen. Bei den verbleibenden drei Gyroskopen handelt es sich um fortschrittlichere Modelle, von denen man sich eine deutlich höhere Lebensdauer verspricht.

Anzeige

Aktuell sind zwei dieser fortschrittlicheren Gyroskope in Verwendung, beim Anschalten des dritten Instruments, das man noch in Reserve hatte, deuteten Diagnosedaten auf einen nicht ordnungsgemäßen Betrieb hin. Man entschied daher, dieses Verhalten erst einmal näher zu untersuchen, bevor man Hubble wieder aus dem Safe-Mode entlässt. Dazu werden etwa Analysen durchgeführt, die zeigen sollen, ob sich das Gyroskop doch noch nutzen lässt. In diesem Fall würde Hubble weiterhin wie bisher mit drei Kreiselinstrumenten betrieben.

Sollten tatsächlich nur noch zwei Gyroskope zur Verfügung stehen, will man Hubble künftig gleich in einem "reduzierten Gyro-Modus" betreiben, bei dem nur noch eines der Kreiselinstrumente verwendet wird. So hätte man ein weiteres Gyroskop in Reserve. Mit nur einem Gyroskop lässt sich zu einer bestimmten Zeit nur ein kleinerer Bereich des Himmels beobachten, grundsätzlich aber, so die NASA in einer Mitteilung, hätte dieser Betriebsmodus relativ wenig Auswirkungen auf die wissenschaftlichen Möglichkeiten von Hubble.

Forum
Weltraumteleskop Hubble im Safe-Mode. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
STS-125: Hubble-Reparatur erfolgreich beendet - 9. Mai 2009
STS-125: Hubble ist eingefangen - 13. Mai 2009
WFPC2: Abschied von Hubbles Super-Kamera - 11. Mai 2009
STS-125: Letzte Hubble-Wartungsmission vor dem Start - 6. Mai 2009
STS-125: Atlantis bereit für Hubble-Servicemission - 1. April 2009
Hubble: Bauteil defekt, Service-Mission verschoben - 30. September 2008
NASA: Wartungsmission soll Hubble retten - 1. November 2006
Hubble: Zwei Kreisel und der Neptun - 6. September 2005
Hubble: Kritik an NASA-Plänen für Hubble-Ende - 11. Februar 2004
Hubble: Vorzeitiges Aus für Weltraumteleskop? - 19. Januar 2004
Links im WWW
HubbleSite.org
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Anzeige
Anzeige
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2018. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Diese Website wird auf einem Server in der EU gehostet.

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2018
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: https://www.astronews.com:443/news/artikel/2018/10