Ein interessanter Aspekt zum Thema kommt aus dem Bereich der Grundlagen der Quantenmechanik. Bekanntlich untersucht man bei der bellschen Ungleichung die Zustände eines 2-Teilchen-Systems. Diese lassen sich bei Verwendung von zwei Fermionen mit Spin 1/2 durch ein Tripplet mit Spin 1 und einem Singulett mit Spin 0 beschreiben und genau hier ergibt sich eine Analogie für die (elektro)schwache Kernkraft:

Dort erzeugen auch zwei fermionische Ströme die Felder der massiven Eichbosonen (wie bereits in diesem Thema beschrieben). Deshalb ist es naheliegend (aufgrund der eben erwähnten Drehimpulserhaltung) neben den Spin-1-Feldern auch ein Spin-0-Feld in Betracht zu ziehen.