Anzeige
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 41

Thema: Was taugt der Higgs-Mechanismus?

  1. #21
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.170

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von TomS Beitrag anzeigen
    So ähnlich haben das GSW ja auch gemacht.
    Ich finde obigen Ansatz deutlich übersichtlicher und auch besser zu interpretieren. Das Mischen der bosonischen Felder fällt weg und die Kopplung an das Higgs-Feld ist deutlich leichter zu interpretieren.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  2. #22
    Registriert seit
    05.07.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.361

    Standard

    Aber erhält man auch die richtige Physik?
    Gruß
    Tom

    «while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

  3. #23
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.170

    Standard

    Zitat Zitat von TomS Beitrag anzeigen
    Aber erhält man auch die richtige Physik?
    Das weiß ich nicht genau. Du kannst das Thema aber gerne als Einladung zum Überprüfen verstehen.

    Die Feldtheorie ist bis auf die Kopplung an das Higgs-Feld definiert. Bei dieser verbleibenden Kopplung kann man noch kreativ werden. Im Unterschied zur GSW müssen dabei jedoch keine Masse-Terme herbeigeführt werden, weil die Massen als freie Parameter ja schon enthalten sind.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  4. #24
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.170

    Standard

    Zitat Zitat von TomS Beitrag anzeigen
    Aber erhält man auch die richtige Physik?
    Der umrissene Ansatz enthält in natürlicher Weise (automatisch) Neutrinomassen und damit auch die nachgewiesenen Oszillationen.
    Ferner ergibt sich nicht zwingend ein völlig abstruser VEV für das Higgs-Feld. Somit gibt es keinen Widerspruch zu astrononomischen Beobachtungen.
    Aktuell finde ich auch keinen Widerspruch zur V-A-Theorie.

    Diese Argumente sind für mich zwingend für ein akzeptables Standardmodell und auch ausreichend Motivation für eine Entwicklung in diese Richtung.

    Dass die mathematischen Terme "in Reih und Glied" stehen müssen, ist für mich nicht zwingend.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  5. #25
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.170

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Mir ist nämlich gerade aufgefallen, dass zwei kovariante Ableitungen so noch keinen Sinn machen.
    Soll heißen, dass die prinzipielle Art der Wechselwirkung der W- und Z-Bosonen mit den Leptonen alle bekannten Streupozesse berücksichtigen soll.

    $$D_{\mu} = \partial_{\mu} + \tfrac{iq}{\hbar c}A_{\mu} + g1_{W} B_W^{*\mu}B_{W\mu} + g1_{Z} B_{Z\mu}$$
    kann dann in der Dirac-Gleichung für die drei geladenen Leptonen verwendet werden (e, mu, tau) und auch in der Dirac-Gleichung für die drei ungeladenen Leptonen (nu_e, nu_mu, nu_tau), wobei der Kopplungsterm mit dem elektromagnetischen Feld aufgrund der fehlenden Ladung entfällt.

    So kann man nun nach der Lagrange-Dichte für diese Dirac-Gleichungen suchen und damit dann (hoffentlich) auch die zugehörigen Feynmanregeln dieser Theorie bestimmen und Streuquerschnitte berechnen.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  6. #26
    Registriert seit
    05.07.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.361

    Standard

    Ich erkenne noch SU(2) * U(1) Strukur sowie keine chirale Strukur. Der ganze Murks der el.-schw. WW steckt doch in der Problematik, dass rechts- und linkshändige Multipletts unterschiedlich an die W-Bosonen koppeln und dass sie mittels CKM mischen. Dein Ansatz ist natürlich und elegant, aber die Natur hat sich für die hässliche Variante entschieden ...
    Gruß
    Tom

    «while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

  7. #27
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.170

    Standard

    Zitat Zitat von TomS Beitrag anzeigen
    Ich erkenne noch SU(2) * U(1) Strukur sowie keine chirale Strukur.
    Und das, obwohl gar keine SU(2) eingebaut wurde? /s

    Der ganze Murks der el.-schw. WW steckt doch in der Problematik, dass rechts- und linkshändige Multipletts unterschiedlich an die W-Bosonen koppeln und dass sie mittels CKM mischen.
    "Murks", der experimentell bestätigt ist, steht er (für mich) eigentlich nicht zur Diskussion, sondern muss von einer korrekten Theorie auch korrekt beschrieben werden.
    Geändert von Bernhard (19.02.2019 um 00:00 Uhr)
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  8. #28
    Registriert seit
    05.07.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.361

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    "Murks", der experimentell bestätigt ist, steht er (für mich) eigentlich nicht zur Diskussion, sondern muss von einer korrekten Theorie auch korrekt beschrieben werden.
    ja ... aber ich sehe das an deiner kovarianten Ableitung nirgendwo ...
    Gruß
    Tom

    «while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

  9. #29
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.170

    Standard

    Zitat Zitat von TomS Beitrag anzeigen
    und dass sie mittels CKM mischen.
    Die Ankopplung der Spin-1-Felder an Quarks ist ein weiteres großes Thema, zu dem ich aktuell leider nicht viel beitragen kann, außer der Hoffnung, dass man das auch irgendwie hinbekommt. Wichtig ist mir erstmal zu verstehen, welche minimalen Anforderungen sich durch die U(1)-Eichsymmetrie der Elektrodynamik ergeben.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  10. #30
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.170

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von TomS Beitrag anzeigen
    ja ... aber ich sehe das an deiner kovarianten Ableitung nirgendwo ...
    EDIT: Laut Standardmodell geschieht z.B. die Elektron-Neutrino-Streuung entweder über ein W oder ein Z-Boson. Beide Felder müssten also nach Ihrer Erzeugung gemäß Proca-Gleichung sowohl auf das Elektron, als auch auf das Neutrino wirken. Deshalb müssten beide Felder auch in den jeweiligen Dirac-Gleichungen vorkommen.
    Geändert von Bernhard (19.02.2019 um 17:48 Uhr)
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

Ähnliche Themen

  1. Was ist das Higgs-Boson?
    Von Dgoe im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 11.09.2015, 16:52
  2. Higgs Boson kurz vor dem Nachweis?
    Von TomS im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 04.07.2012, 10:23
  3. Der Mechanismus von Antikythera
    Von Schmidts Katze im Forum Über den Tellerrand
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.01.2011, 21:53
  4. Higgs-Teilchen aus der Zukunft zerstörten den LHC
    Von Schmidts Katze im Forum Smalltalk
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 09.08.2010, 18:12
  5. Higgs-teilchen
    Von RPE im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 04.10.2008, 16:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C