Anzeige
Seite 21 von 21 ErsteErste ... 11192021
Ergebnis 201 bis 204 von 204

Thema: Diskussionskultur

  1. #201
    Registriert seit
    15.11.2012
    Beiträge
    129

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Tatsächlich fällt auch mir auf, dass Du für fast jedes Wirken eines AfD-Mitgliedes eine wohlwollende Interpretation findest. Das ist zunächst sogar sehr gut so, ich persönlich begrüsse es sehr, wenn man andere wohlwollend beurteilt; dennoch muss man natürlich irgendwann einmal eine rote Linie ziehen und sich fragen, ob das AfD-Mitglied, um das es ging, diese rote Linie überschritten hat oder nicht. Wobei wir hier gar nicht von einmaligen Ausrutschern reden, wie sie jedem mal passieren können. Wenn diese roten Linien also regelmässig überschritten werden, dann stellt sich schon die Frage, wie man mit so etwas umgeht. Wobei das auch ein Lernprozess ist, für den man erst sensibilisiert werden muss.
    Ich denke ein wesentlicher Unterschied zwischen Dir/TomS und mir ist, dass Ihr ein Neuaufkommen des Nationalsozialismus für wesentlich wahrscheinlicher haltet als ich. Und ich denke diesen Unterschied werden wir in diesem Gespräch auch nicht auflösen können.

    Zitat Zitat von ralfkannenberg
    Nur weil Herr Massen Mitglieder des Koalitionspartners als linksextreme Kräfte bezeichnet hat heisst das nicht, dass Herr Maassen mit dieser Aussagen recht hätte. Zumindest hat er sie mit seinem Job bezahlt. Entsprechend ist auch galileo2609 keine "radikal linke Kraft", sondern lediglich eine klar analysierende Kraft.
    TomS hatte weiter vorne die Definition von Radikalismus verlinkt:

    Als radikal (von lateinisch ''radix'' = Wurzel, Ursprung) werden politisch-ideologische Grundeinstellungen beziehungsweise Bestrebungen bezeichnet, die gesellschaftliche Fragen und Probleme von deren Ursprüngen bis in die letzten Details, also mit besonderer Konsequenz und einseitiger Kompromisslosigkeit, zu lösen suchen. Radikale Strömungen verstoßen nicht zwangsläufig gegen die Prinzipien der freiheitlichen demokratischen Grundordnung.
    https://www.bpb.de/politik/extremism...tsextrem?p=all

    Gerade im Punkt der einseitigen Kompromisslosigkeit gibt er meines Erachtens hier ein gutes Beispiel ab.

    Aber es gibt auch andere Indizien, z. B. dass er den SPD-Politiker Gustav Noske, der die im Werden befindliche Weimarer Republik gegen den linksradikalen bis linksextremen Spartakus-Aufstand verteidigte, und später im Schattenkabinett der Hitler-Attentäter vom 20. Juni vertreten war, in die rechtsextreme Ecke rückt. Aber die Hitler-Attentäter waren aus seiner Sicht wahrscheinlich auch Rechtsextremisten.

    Und sein Vorwurf gegenüber Sarah Wagenknecht, sie betreibe eine Querfront, ist typisch für antideutsche Linksradikale.

    Und nochmal zu Maaßen: Er sprach übrigens von linksradikalen Kräften in der SPD, nicht von linksextremen.

    Zitat Zitat von ralfkannenberg
    Frage: sind Darstellungen, die kompetent begründet sind, "Propagandadarstellungen" ?
    Nein. Aber bei ihm ist alles in Agitation eingebettet.

    Zitat Zitat von galileo2609
    ich liebe harte Diskussionen mit Leuten, die rechts im politischen Spektrum verortet sind. Das spezifische Angebot an dich liegt vor. Muss aber auch nicht sein ...
    Was willst Du denn diskutieren? Deinen Beitrag finde ich jetzt nicht so interessant.

  2. #202
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    3.222

    Standard

    Aries,

    deinen waghalsigen Versuch dieser Geschichtsklitterei werde ich noch aufnehmen ...

    Diskutieren wir zunächst deine weitere rechtsextreme Agitation:
    Zitat Zitat von Aries Beitrag anzeigen
    typisch für antideutsche Linksradikale.
    Erkläre den Begriff antideutsch, woher du ihn bezogen hast und in welchem nicht-rechtsextremistischen Zusammenhang du ihn für dich verwenden willst.

    Grüsse galileo2609
    RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller

  3. #203
    Registriert seit
    15.11.2012
    Beiträge
    129

    Standard

    Also darüber kann ich jetzt nur noch lachen. Ein Blick auf Wikipedia hilft: https://de.wikipedia.org/wiki/Antideutsche

  4. #204
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    1.135

    Standard

    Anzeige
    Die Grüne Jugend z.B. definiert sich durchaus auch als linksextrem und vertritt antideutsche Positionen. Aber was soll man von denen auch anderes erwarten, sie fordern auch nicht nur die Aufhebung des Inzestverbots zwischen Geschwistern sondern auch zwischen Eltern und Kindern da das Verbot ja die sexuelle Selbstbestimmung behindere. Sie sind organisiert und rücken irgendwann nach.
    meine Signatur

Ähnliche Themen

  1. Diskussionskultur
    Von Webmaster im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.06.2006, 01:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C