Anzeige
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Thema: Das "Photon"-Paradoxon oder wie die Richtung eines Photons umkehrt

  1. #11
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    70

    Standard

    Anzeige
    Moin, ...

    so der Weg ist nun klar, unglaublich, gibt doch echt eine Rotation, ich war dicht dran. Es nennt sich Thomas–Wigner-Rotation und eh ich hier alle Links dazu und die Text noch mal schreibe verlinke ich die Beiträge wo man die findet:

    https://www.allmystery.de/themen/gw34376-26#id23365751 ab da ein paar Beiträge lesen, darin finden sich einige interessante Links, einer sogar in AC und gibt auch was in deutsch, wenn auch wenig. Das ganz ist zwar noch nicht wirklich beantwortet, aber der Weg ist nun wo schon bekannt. Danke Euch hier trotzdem, habe es nur noch mal verlinkt weil ja wer mal drüber stolpern kann und dann weiter findet.
    AllTopic - So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht. ...

  2. #12
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    70

    Standard

    So, hatte das von Dir "Ich" gar nicht gesehen, cool, mag Deine Kompetenz in diesen Dingen. Ja, ich vermute auch, ohne es gerechnet zu haben, dass ich nach meinen vier Beschleunigungen mich um 180 Grad im Raum gedreht habe und darum das Photon für mich aufmal in die andere Richtung fliegt. Aber doch wo echt schon eine Nummer das gefunden zu haben, gab ja erst doch ein wenig Stirnrunzeln. Da denkt man, man hat die SRT mal doch soweit verstanden, bastelt da viele Jahre herum, wenn auch nur als Amateur und dann findet man doch immer und immer wieder etwas neues das man so noch nicht auf der Pfanne hatte. Ich liebe das ...
    AllTopic - So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht. ...

  3. #13
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.751

    Standard

    Zitat Zitat von nocheinPoet Beitrag anzeigen
    Da denkt man, man hat die SRT mal doch soweit verstanden, bastelt da viele Jahre herum, wenn auch nur als Amateur und dann findet man doch immer und immer wieder etwas neues das man so noch nicht auf der Pfanne hatte. Ich liebe das ...
    Ja, das kann ich ebenfalls konstatieren und Ich & Co nur danken!
    cs, Frank
    frank-specht.de

  4. #14
    Registriert seit
    08.11.2018
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo Ich,

    Zitat Zitat von Ich Beitrag anzeigen
    In eurem Forum wurde die Antwort ja schon gegeben: Aufeinanderfolgende Boosts in unterschiedlichen Richtungen drehen das Koordinatensystem. Das Koordinatensystem, in dem das Photon nach -y läuft, ist nicht das Ursprungssystem (wie man vielleicht meinen würde), sondern ein System im selben Bewegungszustand, aber 180° gedreht dazu.
    Disclaimer: Diese Antwort wurde nicht gerechnet, nur behauptet.
    Ich habe das mal hier durchgerechnet anhand von 5 Lorentztransformationen:

    https://www.allmystery.de/themen/gw34376-27#id23386375

    Den Fall den du oben genannt hast wäre eine Lorentztransformation bestehend aus einer räumlichen Transformation aber ohne Lorentzboost, also eine einfache Rotation, da gleicher Bewegungszustand (keine Relativgeschwindigkeit) aber -180° Drehung.
    Dieser Fall ist sozusagen aber fast trivial, da es logisch ist das wenn ich das Koordinatensystem um 180° drehe das aus +y = -y wird.
    Interessanter ist es, das es tatsäch Lorentztransformationen inklusive Boosts gibt, die für die Beobachter eine Arte 180° Drehung durchführen.

    Allerdings bin ich mir nicht sicher ob meine verlinkte Rechnung fehlerfrei ist, also falls da jemand was findet freue ich mich auf Korrekturen.

    Des Weitren hat nocheinPoet zwei interessante Artikel gefunden zu dem Thema:

    http://www-e.uni-magdeburg.de/merten...velocities.pdf
    https://www.mdpi.com/2073-8994/9/12/292

    Beim zweiten Link wird ähnlich wie bei meiner Rechnung vorgegangen allerdings amthamatisch wesentlich eleganter :-)

  5. #15
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.573

    Standard

    Hallo, willkommen im Forum!
    Zitat Zitat von mojorisin Beitrag anzeigen
    Den Fall den du oben genannt hast wäre eine Lorentztransformation bestehend aus einer räumlichen Transformation aber ohne Lorentzboost, also eine einfache Rotation, da gleicher Bewegungszustand (keine Relativgeschwindigkeit) aber -180° Drehung.
    Dieser Fall ist sozusagen aber fast trivial, da es logisch ist das wenn ich das Koordinatensystem um 180° drehe das aus +y = -y wird.
    Interessanter ist es, das es tatsäch Lorentztransformationen inklusive Boosts gibt, die für die Beobachter eine Arte 180° Drehung durchführen.
    Der Fall, den ich genannt habe, ist eine Kombination von Boosts, die zusammen eine reine Drehung ergeben. Ich wollte das mal explizit nachrechnen, hatte aber noch nicht ausreichend Zeit und Lust.

  6. #16
    Registriert seit
    08.11.2018
    Beiträge
    6

    Standard

    Zitat Zitat von Ich Beitrag anzeigen
    Hallo, willkommen im Forum!
    Der Fall, den ich genannt habe, ist eine Kombination von Boosts, die zusammen eine reine Drehung ergeben. Ich wollte das mal explizit nachrechnen, hatte aber noch nicht ausreichend Zeit und Lust.
    Ok, das ist natürlich noch restriktiver. Es wäre interessant zu wissen ob es eine Kombination (oder bestimmten Kombinationen) an Boosts gibt die in einer reinen Drehung um 180° enden.

    Ich will hier auch nochmal die Animation von Georg Beyerle posten:

    https://www.gbeyerle.de/twr/thowigrotanimation.gif

    Man sieht dort das nach der letzten Beschleunigung noch eine Beschleunigung fehlt um das Objekt wieder in Ruhe zu bringen, dann aber rotiert.
    Generell denke ich das es mindestens drei Beschleunigungen braucht um ein Objekt durch reine Beschleunigunen zu drehen. Zwei Beschleunigungen die nicht parallel sind, erzeugen eine Rotation und eine dritte die das Objekt wieder zur Ruhe bringt.
    Geändert von mojorisin (11.11.2018 um 12:21 Uhr)

  7. #17
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.573

    Standard

    Die Boosts in nocheinPoets Angabe führen nach meiner Rechnung zu einer Endgeschwindigkeit von (0.5657,0.8,0). Wenn man dann bremst, sind die Achsen um etwa 70° zum Original verdreht. Drei oder vier Boosts, die eine reine 180°-Drehung ergeben, habe ich noch nicht gesucht. Muss mir mal überlegen, ob man das halbwegs vernünftig herleiten kann.
    Generell denke ich das es mindestens drei Beschleunigungen braucht um ein Objekt durch reine Beschleunigunen zu drehen. Zwei Beschleunigungen die nicht parallel sind, erzeugen eine Rotation und eine dritte die das Objekt wieder zur Ruhe bringt.
    Richtig.

  8. #18
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    70

    Standard

    Moin Mojorisin,

    schön dass es nun geklappt hat, und auch ein Moin an alle anderen hier.


    Also so wie ich es verstehe ist ein Lorentz-Boost eine Beschleunigung. Und es gibt auch die "normale" Lorentztransformation zwischen zwei zueinander bewegten Systemen. So weit so gut. Da kommt die Tag noch mal was von mir, nur vorab mal gefragt, wenn ich einen Vektor habe auf einer Kugeloberfläche und denn dann vom Äquator über einen Pol wieder zum Äquator verschiebe und dann dem Äquator entlang zum Startplatz, dann hab ich den auch um 180 Grad gedreht. Nur durch das Verschieben. Ich suche da nach Bildern, Analogien, passt das wo? Hat diese Rotation was mit der Vierdimensionalität der Raumzeit zu tun?


    Gruß in die Runde.
    AllTopic - So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht. ...

  9. #19
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.011

    Standard

    Zitat Zitat von nocheinPoet Beitrag anzeigen
    und auch ein Moin an alle anderen hier.
    Hi

    Also so wie ich es verstehe ist ein Lorentz-Boost eine Beschleunigung.
    "Lorentz-Boost" steht für Lorentz-Transformation mit einem v in einer bestimmten Richtung. Man kann das als ganz grobe Näherung für eine Beschleunigung verwenden. Daneben gibt es die reinen räumlichen Drehungen. Das sind ebenfalls Lorentz-Transformationen, aber eben keine Boosts.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  10. #20
    Registriert seit
    05.07.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.304

    Standard

    Anzeige
    Ein Boost ist keine Beschleunigung, sondern eine Koordinatentransformation in ein bewegtes Bezugsytem; da wird nichts real beschleunigt.
    Gruß
    Tom

    «while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

Ähnliche Themen

  1. Dopplereffekt oder "Was kommt nach der Radioastronomie?"
    Von Hirschi im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 21:30
  2. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 10:35
  3. Kann sich die "schwimmende" Erdkruste "schlagartig" verschieben?
    Von hank2008 im Forum Über den Tellerrand
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 20:46
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 18:28
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 18:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C