Anzeige
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Sonne: Fusionsprozesse genau rekonstruiert

  1. #1

    Standard Sonne: Fusionsprozesse genau rekonstruiert

    Anzeige
    Unsere Sonne erzeugt ihre Energie durch eine Abfolge von Fusionsprozessen, bei denen Wasserstoff in Helium umgewandelt wird. Dabei werden auch Neutrinos frei, die sich - mit erheblichem Aufwand - nachweisen lassen, etwa mit dem Borexino-Experiment in Italien. Eine Analyse der Daten ergab nun, dass unsere Sonne offenbar tatsächlich so funktioniert, wie man sich das vorgestellt hatte. (26. Oktober 2018)

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    1.135

    Standard

    Dies zeigt, dass die Sonnentätigkeit seit mindestens hunderttausend Jahren unverändert ist, denn das Sonnenlicht braucht etwa diese Zeitspanne, um die Energieproduktionszone im Sonneninneren zu verlassen,
    Wieso das denn?
    meine Signatur

  3. #3
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.751

    Standard

    Weil die im Sonnenzentrum erzeugten Photonen aufgrund der hohen Dichte und Temperatur immer wieder von Atomen absorbiert und wieder emittiert werden. Sie werden also quasi dauernd gebremst.
    So braucht ein Photon aus der Kernfusionszone zwischen 100.000 und 1.000.000 Jahren, bis es an die Oberfläche (Photosphäre) gelangt und dort seinen ungestörten Weg fortsetzen kann.
    Von der Photosphäre bis zur Erde braucht das Photon dann nur noch 8 Minuten.
    cs, Frank
    frank-specht.de

  4. #4
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.568

    Standard

    Zitat Zitat von FrankSpecht Beitrag anzeigen
    Weil die im Sonnenzentrum erzeugten Photonen aufgrund der hohen Dichte und Temperatur immer wieder von Atomen absorbiert und wieder emittiert werden. Sie werden also quasi dauernd gebremst.
    So braucht ein Photon aus der Kernfusionszone zwischen 100.000 und 1.000.000 Jahren, bis es an die Oberfläche (Photosphäre) gelangt und dort seinen ungestörten Weg fortsetzen kann.
    Von der Photosphäre bis zur Erde braucht das Photon dann nur noch 8 Minuten.
    Hallo zusammen,

    vielleicht sollte man auch einmal bedenken, dass wenn man in einer Höhle auf der Erde ein Licht anzündet und somit Photonen aussendet, diese nie an der Erdoberfläche ankommen.

    Vom Inneren der Sonne dauert es zwar auch seine Zeit, aber wenigstens gelangen sie schliesslich an die Sonnenoberfläche.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  5. #5
    Registriert seit
    20.02.2014
    Beiträge
    850

    Standard

    Sind es dieselben Photonen "Lichtphotonen" passieren passives Medium oder "Hitzephotonen" die "abgebaut" werden auf 5778 K ?

  6. #6
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.751

    Standard

    Zitat Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
    Sind es dieselben Photonen
    Ich denke "Nein". Photonen werden absorbiert, damit steckt ihre Energie im absorbierenden Atom (genauer: ein Elektron ist auf eine niedrigere Bahn gesprungen).
    Damit ist das erzeugte Photon weg.
    Aber bald danach springt das soeben angeregte Elektron wieder auf seine ursprüngliche höhere Bahn zurück und gibt Energie in Form eines neuen Photons (Gammaquant) frei.
    Zitat Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
    "Lichtphotonen" passieren passives Medium oder "Hitzephotonen" die "abgebaut" werden auf 5778 K ?
    Zunächst einmal werden die Photonen im Sonnenzentrum als hochenergetische Gammaquanten erzeugt. Das zumindest legen die dominanten Prozesse (CNO-Zyklus und Proton-Proton-Kette) nahe.
    D.h. die erzeugten Gammaquanten werden auf ihrem Weg zur Oberfläche über hundert Tausende von Jahren durch Stöße langsam ihrer Energie beraubt und enden zumeist als niedrigenergetische Photonen, von denen wir einen Großteil im sichtbaren Spektrum erleben.

    Somit beantwortet sich deine Frage
    Zitat Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
    ""Hitzephotonen" die "abgebaut" werden auf 5778 K ?
    mit "Ja".
    Geändert von FrankSpecht (28.10.2018 um 02:50 Uhr) Grund: Addendum: Somit beantwortet sich deine Frage...
    cs, Frank
    frank-specht.de

  7. #7
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.011

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von FrankSpecht Beitrag anzeigen
    Ich denke "Nein". Photonen werden absorbiert, damit steckt ihre Energie im absorbierenden Atom (genauer: ein Elektron ist auf eine niedrigere Bahn gesprungen).
    Damit ist das erzeugte Photon weg.
    Das gilt AFAIK nur zum Teil für die Photosphäre, denn die Sonne besteht ja vorwiegend (und inbesondere in den tieferen Schichten) aus Plasma. Die Photonen verlieren ihre Energie damit vorwiegend durch Compton-Streuung.
    Geändert von Bernhard (28.10.2018 um 12:09 Uhr)
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

Ähnliche Themen

  1. Teilchenphysik: Proton und Antiproton genau vermessen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.08.2015, 15:27
  2. SDSS III: Entfernte Galaxien genau vermessen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.01.2014, 10:39
  3. Wie ganau ist genau gemessen?
    Von Rattan im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 30.05.2013, 22:07
  4. Gravitationslinsen: Bild einer fernen Galaxie rekonstruiert
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.11.2008, 13:52
  5. Sonne: Neuer Aktivitätszyklus der Sonne hat begonnen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.01.2008, 18:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C