Anzeige
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Elektrodynamischer Antrieb im Vakuum

  1. #1
    Registriert seit
    30.12.2017
    Ort
    Dessau-Roßlau
    Beiträge
    202

    Standard Elektrodynamischer Antrieb im Vakuum

    Anzeige
    Zum Thema Nutzung externer Reaktionsmasse habe ich auf youtube.com ein anschauliches Video mit
    einem Experiment gefunden.
    https://www.youtube.com/watch?v=WwCZizjfGOk
    Der spezifische Impuls ist von der Teilchendichte und dem Flächenquerschnitt abhängig.
    Die Bauform hat hier einen sehr kleinen Flächenquerschnitt zur Impulsrichtung
    und wäre ungeeignet.

    Wenn wir interstellar reisen wollen, brauchen wir also ein leichtes Raumschiff mit sehr großem
    Flächenquerschnitt und eine sehr hohe Geschwindigkeit für einen hohen resultierenden Teilchenstrom.

    Für die Beschleunigung und Abbremsung brauchen wir eine eine relativ hohe Teilchendichte bei kleinem Teilchenstrom.
    Zum Beispiel in der Sonnenkorona für sehr große Raumschiffe
    oder eine Planetenatmosphäre für kleinere Raumschiffe.

    Gruß,
    Jens

  2. #2
    Registriert seit
    30.12.2017
    Ort
    Dessau-Roßlau
    Beiträge
    202

    Standard

    Als Ergänzung zum Elektrodynamischen Antrieb:
    Ein Raumschiff mit dem Antrieb muss in der Raumbegrenzung der hohen Teilchendichte sehr schnell
    beschleunigen können, was einen Trägheitdämpfer für die Astronauten notwendig macht.
    Siehe dazu mehr in Trägheitsdämpfer für interstellare Raumschiffe.

    Gruß,
    Jens

  3. #3
    Registriert seit
    03.11.2017
    Ort
    Steinkugel ~150Mio KM von gelben Zwergstern entfernt im Orionarm der Milchstraße
    Beiträge
    483

    Standard

    Geht das mit dem Trägheitsdämpfer schon wieder los?
    Jens, Du bist schlimmer als der Indianer, der das tote Pferd reitet. Du reitest noch nicht einmal mehr das Skelett.

  4. #4
    Registriert seit
    30.12.2017
    Ort
    Dessau-Roßlau
    Beiträge
    202

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Protuberanz Beitrag anzeigen
    Geht das mit dem Trägheitsdämpfer schon wieder los?
    Jens, Du bist schlimmer als der Indianer, der das tote Pferd reitet. Du reitest noch nicht einmal mehr das Skelett.
    Entschuldigung, wenn ich dich nerve.
    Für den Antrieb zur Beschleunigung oder Abbremsung haben wir einen räumlich begrenzte Teilchendichte zur Verfügung.
    Mit 1g Beschleunigung in deiner Denkweise verlassen wir die räumliche Teilchendichte ohne auf eine ausreichende Geschwindigkeit zu kommen.
    Du hast den Zusammenhang leider nicht verstanden.

    Gruß,
    Jens

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2017, 16:01
  2. Der Fehler im Vakuum
    Von badhofer im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 31.05.2015, 22:06
  3. Lichtgeschwindigkeit im Vakuum doch nicht konstant?
    Von SRMeister im Forum Über den Tellerrand
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.01.2015, 02:03
  4. Echtes Vakuum
    Von Michael im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 00:52
  5. Dunkle Materie: Implodierende Bälle und alternatives Vakuum
    Von astronews.com Redaktion im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 29.01.2006, 06:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C