Anzeige
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011
Ergebnis 101 bis 104 von 104

Thema: Stabile Einstein-Rosen-Brücke

  1. #101
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    4.979

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von TomS Beitrag anzeigen
    Ich weiß immer noch nicht, worauf du eigtl. hinauswillst. Wir reden doch von Wurmlöchern, d.h. Kruskal-Metrik oder komplizierter, richtig?
    Man müsste sich mal die Papers zur Verschmelzung zweier umkreisender Neutronensterne zu einem Schwarzen Loch genauer ansehen. So etwas wird mittlerweile doch numerisch in Form eines Anfangswertproblems simuliert. Die Startbedingungen müssten auch Werte für den EIT enthalten.

    EDIT: Bei so einem Szenario würde ich als Fernfeld in der fernen Vergangenheit einen Minkowskiraum und als Mannigfaltigkeit den |R^4 erwarten, weil es da ja noch keine Singularitäten gibt. In der fernen Zukunft müsste sich die Kerr-Metrik ergeben.
    Geändert von Bernhard (17.10.2018 um 06:51 Uhr)
    Freundliche Grüße, B.

  2. #102
    Registriert seit
    23.09.2018
    Beiträge
    28

    Standard

    Hallo Ralf,

    (1) Eine Mannigfaltigkeit ist ein nichtlineares System in dem Raum-Zeit-Eigenschaften, wie die Krümmung wechselwirken mit den energetischen Eigenschaften, wie beispielsweise dem Energie-Impuls-Vektor (EIT). Dies erfolgt durch Rückkopplung (Nichtlinearität). Umgekehrt genauso – Änderungen des EIT wirken sich direkt auf die Krümmung des Raumes aus. Das System pegelt sich also auf ein Gleichgewicht ein zwischen Raum-Zeit-Eigenschaften und energetischen Eigenschaften.
    Daher kann eine Komponente, z.B. der EIT auch nie getrennt von ihrer Mannigfaltigkeit betrachtet werden, da ein EIT ohne Bezug zur Krümmung sinnentleert ist.

    (2) Das Plus mit Kreis ist der Versuch, eine resultierende Mannigfaltigkeit aus zwei separaten ursprünglichen Mannigfaltigkeiten mathematisch geschlossen darzustellen.
    Diese geschlossene mathematische Lösung scheitert, da (1) gilt – Nichtlinearität.
    Sobald ich beispielsweise versuche, einen EIT der ersten Mannigfaltigkeit mit dem EIT der zweiten Mannigfaltigkeit zu verknüpfen, geht der Bezug zum referenzierten Raum verloren.
    Und , wie in (1) erklärt, ist ein EIT ohne Bezug zur Krümmung sinnentleert.


    Darüber hinaus sieht man auch, wie ich in #92:

    - den Begriff Mannigfaltigkeit konkret anwende im 2. und 3. iterativen Schritt.

    - und das Plus mit Kreis versuche ich alternativ als „Simulation“ komplett zu realisieren.

    Dies sollte m.E. ausreichend erklärt sein …?

  3. #103
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    4.979

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Man müsste sich mal die Papers zur Verschmelzung zweier umkreisender Neutronensterne zu einem Schwarzen Loch genauer ansehen.
    Siehe dazu: Gravitational Radiation from Post-Newtonian Sources and Inspiralling Compact Binaries, Living Reviews in Relativity, insbesondere ab Seite 17 des pdf.
    Freundliche Grüße, B.

  4. #104
    Registriert seit
    23.09.2018
    Beiträge
    28

    Standard

    Anzeige
    Hallo,

    ihr habt euch sicherlich gewundert, weshalb ich mich so „beharrlich“ mit diesem abstrakten Thema beschäftige und so zielstrebig nach einer Lösung gesucht habe, zwei ERBs gegenseitig zu stabilisieren.

    Der Grund ist folgender:

    Es gibt eine Möglichkeit, diese so abstrakte Hypothese („Stabile Einstein-Rosen-Brücke“) anhand umfangreicher experimenteller Daten zu überprüfen:

    Ich habe lange vor Eröffnung dieses Themas eine übergeordnete Hypothese geschaffen, die die Starke Wechselwirkung und das Confinement der Quarks in sehr guter Näherung beschreibt:

    „Einstein-Rosen-Brücken und die Starke Wechselwirkung“
    (mir ist natürlich klar, dass dies auch schon vor mir versucht wurde, aber mein Ansatz dürfte neu sein …)

    Mein Ansatz lautet dabei:

    I) - ERBs und Quarks sind analog
    II) - ERBs/Quarks erzeugen im Verbund eine resultierende Mannigfaltigkeit
    III) - ERBs/Quarks stabilisieren sich gegenseitig

    Punkt III) war dabei noch das fehlende „Puzzle“. Dank eurer Hinweise und Kritiken konnte ich die von mir vermutete resultierende Mannigfaltigkeit (mit Sattelfläche und negativer Energiedichte) als stabilisierenden Faktor ermitteln.

    Die Hypothese „Einstein-Rosen-Brücken und die Starke Wechselwirkung“ kann damit jetzt in sehr guter Näherung folgendes einheitlich beschreiben:

    1. das Confinement
    2. die Starke Wechselwirkung mit:
    - der asymptotischen Freiheit
    - bei weiter steigendem Abstand die anziehende Kraft, die sich analog verhält wie „ein Gummiband“
    - bei einem kritischen maximalen Abstand wird die ERB/das Quark singulär „zerstört“

    D.h. mit anderen Worten, im Rahmen meiner Hypothese „Einstein-Rosen-Brücken und die Starke Wechselwirkung“ sollte natürlich auch meine Hypothese „Stabile Einstein-Rosen-Brücke“ überprüfbar geworden sein:

    Beide Hypothesen müssen in Übereinstimmung mit den experimentellen Fakten widerspruchslos 1. und 2. beschreiben können.

Ähnliche Themen

  1. Galaxien: Eine nahe Brücke aus Dunkler Materie?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.08.2015, 10:04
  2. Einstein und Ruheenergie
    Von Zarathustra: im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.10.2014, 01:40
  3. Planck: Brücke aus heißem Gas verbindet Galaxienhaufen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.11.2012, 18:20
  4. Dunkelmaterie: Dunkelmaterie-Brücke durchs Nichts?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.09.2008, 15:44
  5. Einstein-Jahr
    Von Planckworld im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.06.2005, 21:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C