Anzeige
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Forscher entdecken mögliche Heimatwelt von Mr. Spock

  1. #1
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    4.979

    Standard Forscher entdecken mögliche Heimatwelt von Mr. Spock

    Anzeige
    Dieser Artikel von der heutigen Seite von handelsblatt. com ist einfach lesenswert:
    Forscher entdecken mögliche Heimatwelt von Mr. Spock
    Freundliche Grüße, B.

  2. #2
    Registriert seit
    03.11.2017
    Ort
    Steinkugel ~150Mio KM von gelben Zwergstern entfernt im Orionarm der Milchstraße
    Beiträge
    348

    Standard

    Na wenn das so ist, dann sollten wir doch mal dahin fahren und höflich Guten Tag sagen.
    Jetzt bin ich mir endgültig sicher, das Star Trek ein Dokumentarfilm und kein SciFi ist.

  3. #3
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.154

    Standard

    Manchmal scheint mir, dass Wissenschaftsjournalismus immer dümmer wird. "Hej, Planet bei 40 Eridani, da machen wir was mit Mr. Spock!"

    Erstens ist es nicht so sicher, dass es den Planeten wirklich gibt: https://twitter.com/EricMamajek/stat...85709015445504

    Zweitens, und das sollte offensichtlich sein, ist der Planet weit davon entfernt, potentiell bewohnbar zu sein:

    1) Er hat (mindestens) über 8 Erdmassen, ist also nach aller Wahrscheinlichkeit ein kleiner Gasplanet.
    2) Er umkreist einen sonnenähnlichen Stern (0.78 Sonnenmassen) in 40 Tagen, ist also viel zu heiss.

    Wenn schon, ist das ein Nachbarplanet von Mr. Spocks Heimatwelt.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  4. #4
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.550

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Zweitens, und das sollte offensichtlich sein, ist der Planet weit davon entfernt, potentiell bewohnbar zu sein:

    1) Er hat (mindestens) über 8 Erdmassen, ist also nach aller Wahrscheinlichkeit ein kleiner Gasplanet.
    2) Er umkreist einen sonnenähnlichen Stern (0.78 Sonnenmassen) in 40 Tagen, ist also viel zu heiss.
    Aber wenn die das überleben bietet sich ihnen die herausragende Gelegenheit, einen Weissen Zwerg aus der Nähe zu beobachten

  5. #5
    Registriert seit
    29.10.2013
    Ort
    Oberhessen
    Beiträge
    378

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Manchmal scheint mir, dass Wissenschaftsjournalismus immer dümmer wird. "Hej, Planet bei 40 Eridani, da machen wir was mit Mr. Spock!"

    Erstens ist es nicht so sicher, dass es den Planeten wirklich gibt: https://twitter.com/EricMamajek/stat...85709015445504

    Zweitens, und das sollte offensichtlich sein, ist der Planet weit davon entfernt, potentiell bewohnbar zu sein:

    1) Er hat (mindestens) über 8 Erdmassen, ist also nach aller Wahrscheinlichkeit ein kleiner Gasplanet.
    2) Er umkreist einen sonnenähnlichen Stern (0.78 Sonnenmassen) in 40 Tagen, ist also viel zu heiss.

    Wenn schon, ist das ein Nachbarplanet von Mr. Spocks Heimatwelt.
    Von Trekkie zu Trekkie ein paar Ergänzungen:
    Keid(Eierschale) ist ein orangener Hauptreihenstern vom Typ K1 und einer Temperatur von 5165 K (ist Dir sicher bekannt, also für die anderen User)
    Vulkan wird als Wüstenähnlicher Planet, aber auch mit Oberflächenwasser, sowie mit stärkerer Gravitation dargestellt. Vulkanier sind im Durchschnitt deutlich stärker als Menschen.
    Dazu würde also ein Planet mit 1,5 bis 2,5 Erdmassen mit einem Abstand von ca 80 bis 100 miokm von 40 Eri A passen.

    8 Erdmassen und Orbit innerhalb des Merkur-Orbits :nono: 40 Eri Ab ist nicht Vulkan
    Wenn das klappen sollte mit einem richtigen Vulkan (dann 40 Eri Ac) müsste er in Resonanz sein, so dass 40 Eri Ac nie in Opposition zu 40 Eri Ab ist, da sonst der Orbit von "c" durch die Gravitation des "Brocken" "b" instabil sein dürfte.
    Man stelle sich mal einen Neptun an der Stelle des Mars oder der Venus vor, das wäre nicht gut für Leben auf der Erde.

    Aber keine Panik: so etwas gibt es sogar in unserem Sonnensytem. Die 3 inneren Galiläischen Monde haben eine 1:2:4 Resonanz, so dass sie nie in einer "Reihe" stehen
    Als engagierter und faszinierter Laie freue ich mich über Hinweise, die meinen Horizont erweitern.

  6. #6
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    4.979

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Manchmal scheint mir, dass Wissenschaftsjournalismus immer dümmer wird. "Hej, Planet bei 40 Eridani, da machen wir was mit Mr. Spock!"
    Vielen Dank für die Richtigstellung Bynaus. Man sieht mal wieder, was man an dem Forum hier hat. Eines muss man dem Journalisten aber lassen, der Artikel ist wirklich äußerst spannend zu lesen .
    Freundliche Grüße, B.

  7. #7
    Registriert seit
    29.10.2013
    Ort
    Oberhessen
    Beiträge
    378

    Standard

    Der Planet wird jetzt als confirmed bei exoplanet.eu geführt
    Abstand vom Stern 0,215 AU ~ 32 miokm

    gibt auch schon was bei arxiv, hab da aber selber noch nicht geguckt.

    @Bynaus Einer der kepler Planeten ist wahrscheinlich mit 17 Erdmassen ein Felsplanet.
    Als engagierter und faszinierter Laie freue ich mich über Hinweise, die meinen Horizont erweitern.

  8. #8
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.154

    Standard

    Anzeige
    @SFF-TWRiker: jep, das ist korrekt, aber derart massive Felsplaneten sind extrem selten. Der Übergang ist bei ca. 1.5 Erdradien oder 5 Erdmassen. Deshalb habe ich auch "aller Wahrscheinlichkeit nach" geschrieben.

Ähnliche Themen

  1. Mögliche Kritik an der Dendrochronologie
    Von ralfkannenberg im Forum Smalltalk
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 02.05.2018, 18:06
  2. Leonard Nimoy ("Mr.Spock") ist 83-jährig verstorben
    Von ralfkannenberg im Forum Der erste SETI-Kontakt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.06.2015, 12:46
  3. CERN: Forscher entdecken neues Teilchen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 19:11
  4. Galaxien: 40.000 mögliche Universen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 16:48
  5. Besitzt MW Virginis mögliche Exoplaneten?
    Von Michael Johne im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.11.2008, 08:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C