Anzeige
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Thema: SL durch kollabierende Gaswolken ?

  1. #21
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    4.930

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von TomS Beitrag anzeigen
    In dem Bereich ist Hawkings Näherung kaum anwendbar.
    Könntest du das bitte in einem neuen Thema etwas ausführlicher begründen? Bis zu welcher Masse des SL hältst du Hawkings Herleitung für anwendbar?
    Freundliche Grüße, B.

  2. #22
    Registriert seit
    05.07.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.252

    Standard

    Zitat Zitat von TomS Beitrag anzeigen
    später mehr ...
    Für g = Erdbeschleunigung erhalte ich eine Energie von 1.3 * 10^-5 eV. Wir benötigen jedoch Energien im GeV-Bereich, d.h. einen Faktor 10^14 mehr. Für Neutronensterne finde ich eine Oberflächengravitation von 10^11 g, d.h. und fehlt immer noch ein Faktor 1000. Andererseits sind wir damit immerhin schon im MeV-Bereich.

    Evtl. überschätze ich jedoch den aus dieser gravitativen Energie resultierenden Effekt. Ich erhalte zwar eine vernünftige Potentialdifferenz, jedoch nach Newton identische Fallbeschleunigung der beiden Quarks. Relevant wären eher die Gezeitenkräfte, die zur „Spaghettifizierung“ der Hadronen führen sollten.

    Dafür gilt

    $$ \Delta F(r) = \frac{2GMmr}{R^3} $$

    $$ \Delta V(r) = \frac{GMmr^2}{R^3} $$

    wobei m wieder für die Masse der Quarks und r für deren Abstand d.h. die Hadronabmessung steht.

    Berechnen wir das am Schwarzschildradius

    $$ R \to R_S = \frac{2GM}{c^2} $$

    Wir setzen für ein RS ein, behalten das verbleibende RS2 und erhalten am Schwarzschildradius

    $$ \Delta V_{R_S}(r) = \frac{GMmr^2}{R_S^3} = \frac{mc^2}{2} \frac{r^2}{R_S^2} $$

    D.h. die Potentialdifferenz für die beiden Quarks in einen Hadron entspricht gerade der halben Quarkmasse, multipliziert mit dem Verhältnis des Quadrats der Radien - Hadronabmessung sowie Schwarzschildradius. Bei einer Quarkmasse im Bereich 1 GeV sowie einer zur Hadronisierung notwendigen Energie in der selben Größenordnung bedeutet dies, dass wir ein Schwarzes Loch von der Größe eines Hadrons, also z.B. eines Protons benötigen, so dass an dessen Ereignishorizont die Hadronisierung durch Gezeitenkräfte resultiert. Die Masse dieses Schwarzes Lochs entspräche ca. 1012 kg.
    Geändert von TomS (12.09.2018 um 22:32 Uhr)
    Gruß
    Tom

    «Hier konnte niemand sonst Einlaß erhalten, denn dieser Eingang war nur für dich bestimmt. Ich gehe jetzt und schließe ihn.»

  3. #23
    Registriert seit
    05.07.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.252

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Könntest du das bitte in einem neuen Thema etwas ausführlicher begründen? Bis zu welcher Masse des SL hältst du Hawkings Herleitung für anwendbar?
    Ich denke, ich muss mich korrigieren. Wir sprechen hier - wie ich grob hergeleitet habe - von SLs von der Größe von Protonen. Hawkings Rechnung sollte eher bis zur Planck-Skala gelten, und von der sind wir noch weit entfernt.
    Gruß
    Tom

    «Hier konnte niemand sonst Einlaß erhalten, denn dieser Eingang war nur für dich bestimmt. Ich gehe jetzt und schließe ihn.»

  4. #24
    Registriert seit
    05.07.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.252

    Standard

    Irgendwas funktioniert mit LaTeX oder bei meinem Browser nicht; ich kann nur die Formeln sehen, nicht jedoch den Text. Daher letzteres nochmal als Zusammenfassung:

    D.h. die Potentialdifferenz für die beiden Quarks in einen Hadron entspricht gerade der halben Quarkmasse, multipliziert mit dem Verhältnis des Quadrats der Radien - Hadronabmessung sowie Schwarzschildradius. Bei einer Quarkmasse im Bereich 1 GeV sowie einer zur Hadronisierung notwendigen Energie in der selben Größenordnung bedeutet dies, dass wir ein Schwarzes Loch von der Größe eines Hadrons, also z.B. eines Protons benötigen, so dass an dessen Ereignishorizont die Hadronisierung durch Gezeitenkräfte resultiert. Die Masse dieses Schwarzes Lochs entspräche ca. 1012 kg.
    Gruß
    Tom

    «Hier konnte niemand sonst Einlaß erhalten, denn dieser Eingang war nur für dich bestimmt. Ich gehe jetzt und schließe ihn.»

  5. #25
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    4.930

    Standard

    Zitat Zitat von TomS Beitrag anzeigen
    Hawkings Rechnung sollte eher bis zur Planck-Skala gelten, und von der sind wir noch weit entfernt.
    OK. Das sehe ich genauso.
    Freundliche Grüße, B.

  6. #26
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    4.930

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von TomS Beitrag anzeigen
    Irgendwas funktioniert mit LaTeX oder bei meinem Browser nicht; ich kann nur die Formeln sehen, nicht jedoch den Text. Daher letzteres nochmal als Zusammenfassung:
    Das ist mir bei mir auch schon aufgefallen. Wenn man sich ausloggt passt dann aber wieder alles.
    Freundliche Grüße, B.

Ähnliche Themen

  1. ALMA: Gaswolken stürzen in Schwarzes Loch
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.2016, 12:43
  2. VLT: Die Gaswolken im Zentrum der Milchstraße
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.11.2014, 13:30
  3. CCAT: Kosmische Staub- und Gaswolken im Visier
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.12.2011, 18:10
  4. Physik: Photonenbewegung in dichten Gaswolken
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.07.2011, 15:40
  5. spektrallinien von stellaren Gaswolken
    Von rene.eichler2 im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 30.07.2008, 19:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C