Anzeige
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Dawn: Zwergplanet Ceres im Detail kartiert

  1. #1

    Standard Dawn: Zwergplanet Ceres im Detail kartiert

    Anzeige
    Langsam wird es Zeit Abschied von der NASA-Sonde Dawn zu nehmen: Sie kreist um den Zwergplaneten Ceres und wir bald keinen Treibstoff mehr haben, um sich noch zur Erde ausrichten und mit dem Betriebsteam kommunizieren zu können. Kurz vor Ende der Mission wurde nun eine noch deutlich bessere Kartierung des Zwergplaneten veröffentlicht. (10. September 2018)

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    1.118

    Standard

    Zwei Sonnenumkreisungen und ein Flyby am Mars waren nötig um zu Vesta zu gelangen, den sie nach einem Jahr wieder verließ um zu Ceres aufzuschließen ... warum zwei Sonnenumkreisungen und kein Direktflug zu Vesta z.B. mit etwas stärkerer Rakete?

    https://upload.wikimedia.org/wikiped...ember_2009.png
    meine Signatur

  3. #3
    Registriert seit
    29.10.2013
    Ort
    Oberhessen
    Beiträge
    372

    Standard

    Mit viel stärkerer Rakete und viel weniger Nutzlast (in diesem Fall Treibstoff).
    Die Flugdauer ist nicht wichtig, aber in diesem Fall standen beim Start Mars, Vesta und Ceres optimal für diese Tour. Letztendlich hat dies dazu geführt, dass DAWN Ceres viel länger als ein halbes Jahr und dann als Bonus noch lange in einem niedrigen Orbit untersuchen konnte.
    Als engagierter und faszinierter Laie freue ich mich über Hinweise, die meinen Horizont erweitern.

  4. #4
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    1.118

    Standard

    ok, langsamerer Flug bedeutet dann auch weniger Treibstoffverbrauch beim Abbremsen
    meine Signatur

  5. #5
    Registriert seit
    07.04.2017
    Beiträge
    11

    Standard

    Das aktive Ausrichten entfällt in Zukunft also, aber kann nicht eine Ausrichtung gefunden werden, die wenigsten je Orbit für wenige Sekunden ein Senden von Daten ermöglicht? Und evtl. sogar einen Empfang? Man muss das dann wohl voneinander entkoppeln und hier auf der Erde schon vorab die Bits losschicken...

  6. #6
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Gebürtig in der Kurpfalz - dem Herzen Deutschlands :-) Mittlerweile im tiefsten Schwabenland lebend
    Beiträge
    1.602

    Standard

    Anzeige
    Nein, die Sonde fängt ja ohne Steuerung an unkontrolliert zu taumeln. Selbst wenn die Antenne dann mal zufällig (und in jedem Fall sehr selten mal) direkt in Richtung Erde zeigt, ist das nur für den Bruchteil einer Sekunde so.

Ähnliche Themen

  1. Dawn: Wassereis auf Zwergplanet Ceres?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.07.2016, 14:00
  2. APEX: Kalter Staub im Detail kartiert
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.02.2016, 19:21
  3. Dawn: Kratervielfalt auf Zwergplanet Ceres
    Von astronews.com Redaktion im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.01.2016, 08:41
  4. Dawn: Der Zwergplanet Ceres in Farbe
    Von astronews.com Redaktion im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.04.2015, 13:20
  5. Dawn: Erste Details von Zwergplanet Ceres
    Von astronews.com Redaktion im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.01.2015, 12:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C