Anzeige
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Gaia: Sterne durch Gravitationslinsen wiegen

  1. #1

    Standard Gaia: Sterne durch Gravitationslinsen wiegen

    Anzeige
    Der europäische Astrometriesatellit Gaia misst seit vier Jahren mit hoher Präzision die Position und Bewegung von Sternen - so genau, dass sich auch Begegnungen von Sternen am Himmel vorhersagen lassen, die zu einem Gravitationslinseneffekt führen sollten. Für zwei Sterne wollen dies Astronomen nun überprüfen und so die Masse der Sterne bestimmen. (2. August 2018)

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.013

    Standard

    Hat sich mal wer Gaia DR2 runtergeladen? Wenn ja, was macht ihr damit so?

    Die knapp 560 GB sind mir ein bisschen viel für meinen Rechner, mit den nötigen Kapazitäten könnte man damit aber sicher tolle Sachen anstellen.
    101010

  3. #3
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.104

    Standard

    Hallo Kibo,

    Zitat Zitat von Kibo Beitrag anzeigen
    Hat sich mal wer Gaia DR2 runtergeladen? Wenn ja, was macht ihr damit so?
    um die Gaia-Daten zu nutzen, braucht man natürlich einen guten Plan, und dazu gibt es Vorschläge auf der ESA-Seite: http://www.esa.int/Our_Activities/Space_Science/Gaia . Dort fällt eine grobe 3D-Sternkarte auf. Auf der Seite sind auch Tools zur Auswertung der Daten zu finden.

    Einen Link zum Gesamtkatalog habe ich momentan nicht gefunden. Den könntest Du mal verlinken. Ich habe nur verschiedene gezippte Paketlisten mit Paketen mit rund 40 MB gefunden.

    Ein Projekt wäre eine umfangreichere 3D-Sternkarte, allerdings ist das mit viel Arbeit verbunden. Ich habe dazu ja vor längerer Zeit schon mal ein Thema eingestellt, wo Hipparcos und Tycho-Daten verwendet werden sollten. Ich musste das Projekt aber aus Zeitgründen einstellen. Privat kann man so etwas als Einzelperson neben einem Vollzeit-Job eigentlich nicht mehr gut verfolgen.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  4. #4
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.013

    Standard

    Anzeige
    Hallo Bernhard,

    die 540 GB sind in mehrere Dateien aufgeteilt hier bzw. genauer hier zu finden.

    Mit freundlichen Grüßen und ein frohes Fest gewünscht
    101010

Ähnliche Themen

  1. Massereiche Sterne: Wachstum durch schnelle Gasströme
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.10.2017, 17:48
  2. Gaia: Daten über eine Milliarde Sterne
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 14.09.2016, 18:21
  3. Sternentstehung: Weniger Sterne durch Dunkle Energie
    Von astronews.com Redaktion im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 11.11.2011, 15:36
  4. Chandra: Neue Methode zum Wiegen Schwarzer Löcher
    Von astronews.com Redaktion im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.07.2008, 15:50
  5. Schnelle Sterne durch Schwarze Löcher?
    Von Klaus im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.02.2006, 20:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C