Anzeige
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Mars: Keine Chance für Terraforming?

  1. #11
    Registriert seit
    01.08.2018
    Beiträge
    2

    Standard

    Anzeige
    Wann erklärt jemand den Politikern, dass ohne einem der Erde vergleichbaren Magnetfeld alles Streben sinnlos ist. Die Siedler müssen stahlenresistent, Höhlenmenschen, Veganer, Autisten und sonstwas sein, um auf dem Mars bleiben zu können. Der Sonnenwind wird auf absehbare Zeit der auch noch schwächeren Gravitation die entstehende Marsathmosspäre abrasiv entfernen. Irgendwie passt die Marsdiskussion saugend ins Sommerloch.

  2. #12
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    177

    Standard

    Und man muss dazu erwähnen, dass praktisch alle Bodenproben auf dem Mars hohe Konzentrationen Perchlorate enthielten, die durch die (teils planetenweiten) Stürme überall verteilt sind. Selbst wenn man unterirdische Wasservorkommen finden sollte, dürften die mit Perchloraten verseucht sein.

    Bei allen schon angesprochenen Problemen müsste man also zusätzlich den Boden und das Wasser auf dem Mars von Perchloraten säubern, was aber praktisch unmöglich wäre, da es für den Einsatz von Mikroben (zum Abbau) zu kalt und trocken ist und die Stürme immer wieder neue Perchlorate "anliefern".

    Der feine Mars-Staub (mit Perchloraten) würde über kurz-oder-lang sogar in die geschlossenen Unterkünfte eindringen und bei den dort Lebenden schwerste gesundheitliche Probleme verursachen. Die ersten Menschen/Siedler müssten also selbst in geschlossenen Unterkünften Schutzanzüge tragen.
    Geändert von Ionit (05.08.2018 um 11:46 Uhr)

  3. #13
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.320

    Standard

    Das Magnetfeld ist wichtig, damit ein Planet eine dünne Atmosphäre über sehr lange Zeiträume behalten kann. Aber beachtet z.B. dass die Venus kein planetares Magnetfeld hat, einem doppelt so starken Sonnenwind wie did Erde ausgesetzt ist, und trotzdem ihre Atmosphäre übef Jahrmilliarden behalten hat.

    Über die Zeiträume, die für Terraforming wichtig sind (übrigens, Politiker sprechen eigentlich nie über Terraforming, zumindest kenne ich keinen - da sind höchstens die Tech-Enthusiasten), spielt das Magnetfeld keine grosse Rolle.

    Auch spielt das Magnetfeld für den Strahlenschutz nur eine untergeordnete Rolle. Die Atmosphäre ist unser eigentlicher Schutzschild, sie wirkt wie rund 10 m Wasser. Deshalb ist die kosmische Strahlung auf der ISS (und nur schon in einem Verkehrsflugzeug) deutlich höher, obwohl sie nur 400 km über dem Boden fliegt. Das Magnetfeld ist viel grösser.

    Perchlorate lassen sich auswaschen, "verseuchte" Böden lassen sich reinigen (dazu gibts bereits Experimente). Am Anfang wird man Nahrung ohnehin nur in Gewächshäusern anbauen können - und bei den Kosten dafür spielt die Frage, ob man die "Marserde" jetzt noch aufbereiten muss, keine grosse Rolle. Im Gewächshaus entgeht der Boden natürlich auch einer erneuten Verseuchung, weil er nicht mehr mit der Atmosphäre in Kontakt ist.

    Im Gegensatz zum Mondstaub ist jener auf dem Mars nicht so extrem scharfkantig (weil es da eben doch Winderosion gibt) und sollte deshalb kein unüberwindliches Problem sein. Auch auf der Erde gibt es partikelfreie Reinräume, dh, es kommen wohl einfach Partikelfilter zum Einsatz. Die resultierende Luft dürfte gesünder sein als manche Stadtluft.

  4. #14
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    356

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Das Magnetfeld ist wichtig, damit ein Planet eine dünne Atmosphäre über sehr lange Zeiträume behalten kann. Aber beachtet z.B. dass die Venus kein planetares Magnetfeld hat, einem doppelt so starken Sonnenwind wie did Erde ausgesetzt ist, und trotzdem ihre Atmosphäre übef Jahrmilliarden behalten hat. ...

    aber nicht den Wasserstoff, der verschwindet.
    Wohin verschwand das Wasser der Venus?
    Grüße
    Wotan

  5. #15
    Registriert seit
    15.09.2011
    Ort
    Wien
    Beiträge
    249

    Standard

    Und weils grad so schön passt - in 18 Jahren solls losgehn :http://www.lakematthew.com/

  6. #16
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.320

    Standard

    @Wotan, korrekt. Wasserstoff ist aber auch leicht genug, dass er über "Jeans-Escape" entkommen kann, ganz ohne Hilfe des Sonnenwindes. Das heisst, die mittlere Teilchengeschwindigkeit von Wasserstoff an der Obergrenze der Venus-Atmosphäre (hängt v.a. von der Temperatur ab) liegt nahe genug an der Fluchtgeschwindigkeit der Venus, dass über geologische Zeiträume ein grosser Teil davon entweichen kann.

    Die Venus verliert allerdings ebenfalls Sauerstoff und Kohlenstoff. Aber die Verlustrate ist gering gegenüber der totalen Menge, selbst über geologische Zeiträume. Beim Mars ist bzw. war das anders. Umgekehrt bedeutet das aber auch, dass wenn wir die Mars-Atmosphären über ein paar Jahrhunderte auf erdähnliche Werte anfüttern, wird der Verlust an den Sonnenwind gegenüber diesem Anfüttern sehr gering ausfallen. Man sollte als Marsianer dann einfach nicht die "Anfütter-Fähigkeit" verlieren, wenn man plant, wirklich langfristig (Mio bis Mrd Jahre) auf dem Mars zu bleiben.

    @Major Tom: wenn ich könnte, würde ich hier jetzt einen Picard'schen facepalm posten... aber vielleicht sollte ich mich stattdessen freuen, dass CBS eine neue Picard-Star-Trek-Serie angekündigt hat!
    Geändert von Bynaus (06.08.2018 um 10:53 Uhr)
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  7. #17
    Registriert seit
    15.09.2011
    Ort
    Wien
    Beiträge
    249

    Standard

    Freu mich eh!
    Hoffentlich wird das nicht nur ein billiges Remake! Ich mag den Typen irgendwie.

  8. #18
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.045

    Standard

    Ist das eine Troll-Seite? Da ist so Vieles falsch, die Liste ist mir zu lang zum schreiben.
    101010

  9. #19
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.320

    Standard

    Zumindest bei nasaspaceflight würden dir viele beipflichten. Hat wohl jedes grössere Forum seinen "JensU".
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  10. #20
    Registriert seit
    01.08.2018
    Beiträge
    2

    Standard

    Anzeige
    Es haben mehrere amerikanische Präsidenten davon gesprochen, Bush jr., Obama.

Ähnliche Themen

  1. Supererden: Keine Chance in großer Nähe zum Stern
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.05.2016, 07:18
  2. ISS: Neue Chance für den Dream Chaser
    Von astronews.com Redaktion im Forum Internationale Raumstation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.01.2016, 13:40
  3. Extrasolare Planeten: Keine Chance für Kepler-91b
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.08.2014, 14:50
  4. Wann kommt das Mars Magnetfeld zurück? + Sinn des Terraforming heute
    Von _Mars_ im Forum Besiedelung von Planeten und Monden
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 10:03
  5. NASA: Keine Mondbasis und schneller zum Mars?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.02.2008, 14:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C