Anzeige
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Kosmische Neutrinos: Neutrino kam von entferntem Blazar

  1. #11
    Registriert seit
    20.11.2014
    Beiträge
    212

    Standard

    Anzeige
    Danke, aber ich meinte das anders. Ein Photon einer bestimmten Energie hat eine genau festgelegte Wellenlänge. Durch die Rotverschiebung wird die Wellenlänge länger und dadurch das Photon Energieärmer. Wie ist das bei einem Neutrino?

    Mit freundlichen Grüssen
    pane

  2. #12
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Gebürtig in der Kurpfalz - dem Herzen Deutschlands :-) Mittlerweile im tiefsten Schwabenland lebend
    Beiträge
    1.583

    Standard

    Da Neutrinos eine Masse haben können sie Energie abbauen indem sie (bei Wechselwirkungen) an Geschwindigkeit verlieren. Ein Photon hat nur die Möglichkeit, das über die Wellenlänge zu tun da es nicht langsamer werden kann.

  3. #13
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.525

    Standard

    Wobei das bei diesen hochenergetischen Neutrinos egal ist, die verhalten sich kinematisch genaus so wie Photonen.
    Ganz allgemein betrifft Rotverschiebung den Impuls, nicht die Energie. Bei utrarelativistischen Teilchen wie Neutrinos und Photonen sind Impuls und Energie proportional, da gilt die Rotverschiebung also auch für die Energie.

  4. #14
    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    799

    Standard

    Hatten wir hier schon mal vor glücklichen 7 Jahren
    https://www.astronews.com/forum/show...1311#post81311
    Gilt das noch ? Dip

    Schlaue Antworten sind ja einige zusammengekommen, aber um panes Frage "vorstellungsmäßig" zu beantworten,
    müßte mal wer ausrechnen, wenn das Ding mit 290 TeV angekommen ist, mit wieviel TeV wurde es "abgeschossen".
    Macht Arbeit, mir ist es dazu zu warm
    Geändert von Herr Senf (17.07.2018 um 14:17 Uhr)

  5. #15
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.525

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
    Hatten wir hier schon mal vor glücklichen 7 Jahren
    https://www.astronews.com/forum/show...1311#post81311
    Gilt das noch ? Dip
    Das gilt uneingeschränkt.
    Schlaue Antworten sind ja einige zusammengekommen, aber um panes Frage "vorstellungsmäßig" zu beantworten,
    müßte mal wer ausrechnen, wenn das Ding mit 290 TeV angekommen ist, mit wieviel TeV wurde es "abgeschossen".
    Macht Arbeit, mir ist es dazu zu warm
    Einfach multiplizieren mit z+1. Wenn ich's richtig deute, ist z=0,4, dann waren es ungefähr 400 TeV.

Ähnliche Themen

  1. Blazar-Beobachtung über Neujahr
    Von Bernhard im Forum Beobachtungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.01.2017, 23:26
  2. MAGIC: Gammalicht von entferntem Blazar
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.11.2016, 14:00
  3. Fermi und WISE: Zahlreiche neue Blazar-Kandidaten
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2016, 10:40
  4. Neutrinos: Die Wandlungsfähigkeit von Neutrinos
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 09:10
  5. Neutrinos: Auf der Spur der Neutrino-Oszillationen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.12.2010, 12:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C