Immer zu Sonnenaufgang konnte die ESA-Sonde Rosetta plötzliche Gas- und Staubausbrüche auf der Oberfläche des Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko beobachten, die zudem noch strahlenförmig gebündelt waren. Jetzt haben Astronomen eine Erklärung für dieses Phänomen gefunden: Schuld ist offenbar die bizarr zerklüftete, entenförmige Gestalt des Rosetta-Kometen. (28. Mai 2018)

Weiterlesen...