Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: G.O. Mueller/GOM-Projekt Kritik der Relativitätstheorie

  1. #1
    Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    415

    Standard G.O. Mueller/GOM-Projekt Kritik der Relativitätstheorie

    Anzeige
    Hallo zusammen!

    Da mein Thread hier im Forum

    Die Kritiker der Relativitätstheorie machen mobil!
    http://www.astronews.com/forum/showthread.php?t=636

    geschlossen wurde, eröffne ich hiermit auf Empfehlung vom Webmaster Stefan Deiters einen neuen Thread, als Fortsetzung der Thematik.

    Als Anschluß darauf möchte ich hier einen weiteren Kritiker der Relativitätstheorie aus der Dokumentation von G.O. Mueller vorstellen:

    Das GOM-Projekt hat die Arbeiten von Günther Baer eingehend gewürdigt. Ich verweise beispielsweise auf die Seiten in 406 (430) bis 407 (431) in der folgenden, bereits mehrfach genannten Dokumentation:
    http://www.ekkehard-friebe.de/Buch.pdf

    Dort heißt es:

    Baer, Günther 1993
    Spur eines Jahrhundertirrtums: neue Gedanken zum physikalischen Weltbild / Günther Baer. - Dresden: Spur-Verl. 1993. 137 S.
    SRT. MMV. HIS. LORTF. LK.
    S. 102-108: MMV. Unter den Versuchsbedingungen des MMV war das erwartete Ergebnis einer Ätherdrift nicht zu erzielen. - S. 108 - 112: Lorentz’ Kontraktion ist Hypothese, zur Harmonisierung seines ruhenden Äthers mit dem Negativ-Ergebnis des MMV eingeführt; Lorentz begründet mit der Hypothese den Äther, Einstein will mit derselben Hypothese die Nichtexistenz des Äthers beweisen (S. 109). - S. 110-112: Die TF-Gleichungen von Lorentz beruhen auf Annahmen, die von der SRT völlig negiert werden:
    (1) Ätherhypothese, absolut ruhender Äther; (2) absolute Zeit; (3) C-Konstanz nur gegen den absolut ruhenden Äther. Daher können seine TF -Gleichungen nichts für die SRT beweisen. Lorentz hat bis an sein Lebensende die SRT abgelehnt (S. 111).

    Baer, Günther 1996
    Logik eines Jahrhundertirrtums: neue Gedanken über „Kaisers neue Kleider“ / Günther Baer. 3., erw. u. aktualisierte Aufl. - Dresden: Spur-Verl. 1996. 146 S. 1. Aufl. 1993. 142 S. - Der Spur-Verl. scheint ein Selbstverlag zu sein.
    SRT. MMV. AET. IS. RP. LK. ZD. ART. SOZIO. KNK.
    Erörtert den Argumentationszusammenhang der Relativisten zwischen Äther, Inertialsystem und RP; kritisiert das Verwirrspiel, das die begriffliche Unfähigkeit der Relativisten offenbart. Die Gleichwertigkeit der Inertialsysteme wird von der Theorie behauptet, jedoch nicht bewiesen; aus der behaupteten Gleichwertigkeit der IS wird auf die Unhaltbarkeit der Ätherhypothese geschlossen; übrig bleibt das elektromagnetische Feld, von M. Born als „mathematisches Hilfsmittel“ bezeichnet, das aber später zu einer „ selbständigen physikalischen Realität“ ernannt wird (S. 19). Wiederum später wird Einstein gemäß der ART behaupten, ein Raum ohne Äther sei undenkbar. Dieser Raum ist nun leer, muß aber selbst zum Träger der elektromagnetischen Erscheinungen werden: damit hat der Raum eine Dielektrizitätskonstante und magnetische Permeabilität (S. 20). – Die C-Konstanz und die angebliche Unabhängigkeit von Quelle und Beobachter führen zu Widersprüchen: beliebig bewegte Beobachter sollen sämtlich dieselbe Relativgeschwindigkeit zum Licht haben (S. 28). – Einstein beruft sich auf Begriffe von Maxwell und Lorentz mit deren Bedeutung im Rahmen einer Ätherhypothese und verwendet sie ohne den Äther (S. 25). - Für die angebliche Längenkontraktion fehlt eine Wirkursache; die Theorie kann nicht über die Realität der Erscheinung entscheiden (S. 33). - In der angeblichen Relativierung der Zeit werden die behaupteten Folgen (ZD; GLZ; ZWP) durch volle Reziprozität aufgehoben (S. 40). - Die soziale Durchsetzung der Theorie bedient sich unzulässiger Methoden. * Beraubt seine SRT/ART-Kritik ihrer möglichen Wirkung durch verschiedene Seiten seiner Methodik: verbindet die Kritik an den Einsteinschen Theorien mit Behauptungen seiner eigenen Äther-Theorie, die auch nicht plausibler erscheinen als die Einsteins; seine Zitate bleiben weitgehend ohne Quellenangabe oder geben nur Andeutungen (S. 24: „weltbekannter Professor“) darüber, was beim Leser kein Vertrauen weckt. Macht es den Relativisten leicht, mit Hinweis auf die methodischen Schwächen die berechtigte Kritik zu diskreditieren.

    Baer, Günther 1997
    Spur eines Jahrhundertirrtums: neue Gedanken zum physikalischen Weltbild / Günther Baer. - Dresden: Spur-Verl. 1997. 148 S. Status: Vgl. Ausg. 1993. - Quelle: DNB 1998, A 09, Nr. 745.

    Baer, Günther 1999
    Die vieldeutige und irreführende „Konstanz der Lichtgeschwindigkeit“: weshalb Lichtgeschwindigkeit größer als Lichtgeschwindigkeit sein kann; Klartext zu einem verhängnisvollen Jahrhundertirrtum / Günther Baer. - Dresden: Spur-Verlag 1999. 56 S. Kleines Format: Rückenhöhe 12,5 cm. - Status: Kritik. - Quelle: Autopsie.

    Baer, Günther 2000 ca.
    We are not alone. - [Deutschland]: WWW 2000 ca.. - Status: Kritik. - Quelle: Internet: http://www.spur-aktuell.de/WerZaehltSie4.html

    Lesen Sie weiter in der Original-Dokumentation, vom allem auf den Seiten 406 (430) bis 407 (431)


    Aus diesen vielen Argumenten von Günther Baer, die unter den Kritikern wiederholt und nachhaltig formuliert werden, möchte ich zum Beispiel insbesondere folgende Einwände zur Diskussion stellen, die für mich persönlich allein die Relativitätstheorie als Makulatur erweisen:

    “Die C-Konstanz und die angebliche Unabhängigkeit von Quelle und Beobachter führen zu Widersprüchen: beliebig bewegte Beobachter sollen sämtlich dieselbe Relativgeschwindigkeit zum Licht haben“

    oder

    “ Für die angebliche Längenkontraktion fehlt eine Wirkursache; die Theorie kann nicht über die Realität der Erscheinung entscheiden (S. 33).“

    Viele Grüße
    Jocelyne Lopez

  2. #2
    Registriert seit
    21.01.2005
    Beiträge
    1.138

    Standard @Jocelyne Lopez

    Bitte lesen Sie die Hinweise über das Posten von Beiträgen in diesem Forum unter: http://www.astronews.com/forum/showthread.php?t=823

    Dieser Post entspricht nicht den Nutzungsregeln, wenn Sie nicht die Absicht haben, die in dem zitierten Werk beschrieben Postulate zu diskutieren. Diskutieren bedeutet dabei mehr, als lediglich Passagen aus diesem oder anderen Werken zu zitieren.

    Der Hinweis auf den Punkt "Konstanz der Lichtgeschwindigkeit" und "Längenkontraktion" macht diesen Post zudem zu einem (weiteren) Verstoß gegen die Nutzungsrichtlinien, da zu beiden Themen von Ihnen schon umfangreiche Beiträge gepostet wurden.

    Eine einzelne Vorstellung von allen 1000+ angeblich kritischen Autoren in der GOM-Dokumentation entspricht nicht dem Zweck dieses Forums. Sie haben auf die Dokumention hingewiesen, jeder der Interesse hat, kann sie lesen. Und das reicht.

    Ich bitte um Beachtung, andernfalls sehen ich mich leider veranlasst, Ihren Account zu sperren.

    Stefan Deiters

  3. #3
    Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    415

    Standard

    Zitat Zitat von Webmaster
    Bitte lesen Sie die Hinweise über das Posten von Beiträgen in diesem Forum unter: http://www.astronews.com/forum/showthread.php?t=823

    Dieser Post entspricht nicht den Nutzungsregeln, wenn Sie nicht die Absicht haben, die in dem zitierten Werk beschrieben Postulate zu diskutieren. Diskutieren bedeutet dabei mehr, als lediglich Passagen aus diesem oder anderen Werken zu zitieren.
    Aber Herr Webmeister Stefan Deiters, ich habe durchaus die Absicht, die von mir zitierten Einwänden von Günter Baer zu diskutieren. Und Sie können auch nicht vorausschauen, ob neue Teilnehmer auch diese Einwände diskutieren möchten, oder? Die Diskussion ist also offen für neue Impulse und es besteht grundsätzlich Gesprächsbedarf. Nichts darf in der Wissenschaft unhinterfragt gelassen werden, meinen Sie nicht?


    Zitat Zitat von Webmaster
    Der Hinweis auf den Punkt "Konstanz der Lichtgeschwindigkeit" und "Längenkontraktion" macht diesen Post zudem zu einem (weiteren) Verstoß gegen die Nutzungsrichtlinien, da zu beiden Themen von Ihnen schon umfangreiche Beiträge gepostet wurden.
    [...]
    Ich bitte um Beachtung, andernfalls sehen ich mich leider veranlasst, Ihren Account zu sperren.
    Tatsächlich? Das Ansprechen der Punkte "Konstanz der Lichtgeschwindigkeit" und "Längekontraktion" verstoßt gegen die Nutzungsrichtlinien Ihres Forums? Ach. Dann sollten Sie es in Ihren Nutzungsrichtlinien auch klar ausdrücken, Herr Stefan Deiters, damit wir Bescheid wissen, welche Themen in Ihrem Forum nicht angesprochen werden dürfen. Diese Punkte gehören nämlich nicht zu den üblichen Verboten bei Nutzungsrichtlinien in Physikforen.

    Es handelt sich nämlich um grundlegende Einwände bei dieser Theorie, was natürlich erklärt, dass sie zu vermehrten Fragen und Austauschen führen. Ich habe es nämlich zum Beispiel immer noch nicht verstanden, wie man zu solchen Annahmen kommen kann, und ich bin bestimmt nicht die einzige dabei in diesem Land.

    Auch in Ihrem Forum werden wiederholt von Teilnehmern Fragen und Themen in neuen Threads frei angesprochen, die irgendwo schon ausführlich diskutiert wurden. Sie hindern diese Teilnehmer dabei nicht, trotzdem Diskussionen persönlich anzuregen, Fragen zu stellen und Threads zu öffnen, oder? Das wäre auch befremdend. Ein Forum ist kein Schulunterricht, sondern ein Ort der Fragen, der Anregungen und der Austauschen. Jedes Thema, jede Frage wiederholt sich zwangsläufig in einem Forum, nicht nur bei Ihrem, das müssten Sie doch als erfahrener Administrator wissen, oder? Aber jede Diskussion ist neu und kann anders verlaufen, und das ist gut so, das sollten Sie auch ausgerechnet als Forumsbetreiber wissen. Wenn meine bisherigen Gesprächspartner hier kein Interesse an eine weitere Hinterfrageung dieser wichtigen Punkte der Kritik der Relativitätstheorie haben, das ist ja völlig in Ordnung. Ich zwinge auch keiner, der hier kein Interesse hat etwas zu lesen oder zu schreiben, geschweige nachzudenken. Sie haben sowieso schon zum Boykott aufgerufen.

    Also warten Sie mal ab, es gibt andere Forenteilnehmer in diesem Land, die möglicherweise daran Interesse haben diese Punkte zu hinterfragen. Sonst dürfen Sie ruhig Ihre Rubrik "Gegen den Mainstream" komplett schließen, wenn Sie der Meinung sind, dass alles schon abschließend diskutiert wurde. Wieso soll sie dann noch ihrer Meinung nach erhalten bleiben? Das ist mir nicht klar. Oder Sie könnten sie nennen "Gegen den Mainstream - aber bitte nicht gegen die Relativitätstheorie", dann wäre es klarer, ich hätte auch den Thread dann natürlich nicht eröffnet.

    Wenn Sie aber gleich eine Ausrede suchen, um mein Konto zu sperren, brauchen Sie sich gar nicht so anzustrengen, Herr Deiters, sagen Sie es doch offen, spielen Sie mit offenen Karten. Sie könnten doch ganz offen Ihren Standpunkt vertreten, Sie sind doch Herr im Haus, dass Sie sich in Ihrem Forum, einschließlich in Ihrer Sonderrubrik "Gegen den Mainstream", keine weitere Kritik der Relativitätstheorie wünschen bzw. dass Sie das Boykott persönlich auch unterstützen, worauf offen in Ihrem Forum mehrmals ohne jegliches Protest von Ihnen aufgerufen wurde. Dann wissen wir eben Bescheid. Klarheit ist immer im Interesse allen. Meinen Sie nicht?

    mfg
    Jocelyne Lopez
    Geändert von Jocelyne Lopez (12.07.2006 um 12:44 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    21.01.2005
    Beiträge
    1.138

    Standard @Jocelyne Lopez

    Ich habe meinem obigen Beitrag nichts hinzuzufügen.

    Vielleicht darf ich aber noch einen Rat weitergeben, den eine Teilnehmerin dieses Forums erst kürzlich in der ihr eigenen liebevollen Art einem anderen Teilnehmer während einer Diskussion gegeben hat. Meine Kürzungen des Zitats sind durch (...) gekennzeichnet:

    Mal zur Klarstellung:

    Lies meinen Beitrag genauer, (...), wenn Du lesen kannst.

    (...) Das sieht nämlich ganz schön doof aus, wenn man von Sachen spricht, die man nicht gelesen oder nicht verstanden hat, verstehst Du?

    Das ist nämlich sehr günstig, wenn man lesen kannst, (...).
    Vor allem wenn man schneller nachplappert als man denken kann, dann sollte man zumindest lesen oder nachlesen können, nicht?

    Also, Dich nicht so aufregen, pass auf:

    Versuche noch einmal meinen Beitrag gaaanz langsam zu lesen, und Dich dabei vielleicht ein bisschen zu konzentrieren auf das, was Du liest, verstehst Du?

    (...)

    Versuche das mal, (...), vielleicht schaffst Du sogar ganz alleine zu lesen, und auch noch dazu ganz allein zu verstehen, was geschrieben wurde. Das wäre ein großes Erfolgserlebnis, was ganz alleine zu schaffen, anstatt schneller nachzuplappern als Du überhaupt denken kannst, oder nicht? Also nicht aufgeben, (...), das schaffst Du vielleicht.

  5. #5
    Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    415

    Standard

    Zitat Zitat von Webmaster
    Ich habe meinem obigen Beitrag nichts hinzuzufügen.

    Vielleicht darf ich aber noch einen Rat weitergeben, den eine Teilnehmerin dieses Forums erst kürzlich in der ihr eigenen liebevollen Art einem anderen Teilnehmer während einer Diskussion gegeben hat. Meine Kürzungen des Zitats sind durch (...) gekennzeichnet:
    Die Beteiligungen dieser Teilnehmerin bzw. der übrigen Users (Stammusers oder Neueinsteiger) Ihres Forums, Herr Webmaster Stefan Deiters, war ganz bestimmt nicht "liebevoll", wenn Sie die Einsicht und den Verantwortungsbewußtsein hätten, es zu erkennen. Lesen Sie wiederum die betroffenen Threads ganz langsam, vielleicht kommen Sie irgendwann auch selber darauf. Oder nennen Sie vielleicht Beleidigungen, Verleumdungen, Beschimpfungen, Hetze, Diffamierungen, Verunglimpfungen, üble Nachrede, Verfolgung oder Aufruf zum Boykott und zur Ächtung vielleicht "liebevoll", Herr Webmaster Stefan Deiters, die Sie ungetadelt, wohlwollend und großzügig in Ihrem Forum dulden? Gehört das vielleicht auch in Ihren Nutzungsrichtlinien? Die sollten Sie aber damit ganz deutlich ändern und neu formulieren, Herr Webmaster Stefan Deiters.

    mfg
    Jocelyne Lopez

  6. #6
    Registriert seit
    21.01.2005
    Beiträge
    1.138

    Standard

    Hallo,

    nur zur Klärung für stille Mitleser:

    Zitat Zitat von Jocelyne Lopez
    Die Beteiligungen dieser Teilnehmerin bzw. der übrigen Users (Stammusers oder Neueinsteiger) Ihres Forums, Herr Webmaster Stefan Deiters, war ganz bestimmt nicht "liebevoll", wenn Sie die Einsicht und den Verantwortungsbewußtsein hätten, es zu erkennen.
    von wem das von mir oben zitierte Zitat stammt und wer somit die Teilnehmerin ist, die von Frau Lopez als "ganz bestimmt nicht liebevoll" bezeichnet wird, kann man hier http://www.astronews.com/forum/showp...&postcount=120 nachlesen.

    Stefan Deiters

  7. #7
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.368

    Daumen hoch

    Zu geil... Man könnte meinen, J.L legt es darauf an, möglichst mit beiden Füssen ins Fettnäpfchen zu treten...
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  8. #8
    Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    415

    Standard

    Zitat Zitat von Webmaster
    Hallo,

    nur zur Klärung für stille Mitleser:



    von wem das von mir oben zitierte Zitat stammt und wer somit die Teilnehmerin ist, die von Frau Lopez als "ganz bestimmt nicht liebevoll" bezeichnet wird, kann man hier http://www.astronews.com/forum/showp...&postcount=120 nachlesen.

    Stefan Deiters

    Zur Klärung für stille Mitleser und auch für den Administrator Stefan Deiters selbst, der wohl einiges durcheinander bringt:

    Die "liebevolle" Aurora (die sich auch stets mit "liebevollen" Beiträgen in meinen Threads aus der Masse immer hervorgehoben hat), hat nämlich ein übertragenenen Sachverhalt aus anderen Foren durch Users des Hetzforums Alfa Centauri (M_Hammer_Kruse, Joachim Schulz, Ralfkannenberg und Konsorten) einfach nachgeplappert ohne die Quelle zu überprüfen und auch alles durcheinander gebracht:

    Aurora hat geschrieben:

    Es geht hier ganz konkret darum, Frau Lopez, dass sie die User des Forums Alpha Centauri als eine Gruppe von Nazis bezeichnet haben
    Ich bitte die liebevolle Teilnehmerin Aurora ausdrücklich hier mein Originalzitat zu kopieren, wo ich die „Users des Forums Alpha Centauri als eine Gruppe von Nazis“ bezeichnet haben sollte. Ich bitte darum ausdrücklich.

    Es wird aber der liebevollen Teilnehmerin Aurora schwer fallen, aus dem guten Grund, weil ich das nie gesagt habe. Die „liebevolle“ Teilnehmerin Aurora plappert nach oder hat alles durcheinander gebracht und ihre Anschuldigung gar nicht nachgeprüft.

    Ich habe nämlich ganz eindeutig von einer Gruppe von Nazis gesprochen, mit der ich mal in einem großen Forum eine bedenkliche Erfahrung gemacht habe, und die mich hochwahrscheinlich immer wieder als „Neueinsteiger“ in verschiedenen Foren verfolgen, beschimpfen, beleidigen, verleumden, belästigen und bedrohen:

    Siehe mein Beitrag # 116 im geschlossenen Thread:
    http://www.astronews.com/forum/showt...?t=761&page=12


    Jocelyne Lopez hat geschrieben:

    Eine hoch unangenehme und für mich besorgniserregende Erfahrung habe ich in einem großen Forum gemacht:

    Ich wurde dort aus heiterem Himmel in einer völlig harmlosen und friedlichen Diskussion (es ging nicht um die RT) von einem neuen User persönlich angegriffen, der als erster Beitrag in diesem Forum nach seiner Registrierung sich über mein Aussehen äußerst beleidigend und verletzend ausgelassen hat (ich solle bösartig und abstoßend wie eine Hexe und eine Satanistin aussehen). Dieser User hat mich auch per KN angesprochen und mich auch mitgeteilt, dass er meistens in Foren unter verschiedenen Nicknamen unterwegs ist, mich jedoch seinen Hauptnicknamen verraten und mich auch mitgeteilt hat, er sei ein Nazi und dass ich fertig gemacht werde.

    Ich habe mich per KN bei dem Administrator darüber beschwert. Ich erhielt von dem Administrator folgende Antwort:
    vielen Dank für Deine vertraulichen Informationen. Selbstverständlich kannst Du Dich darauf verlassen, dass ich sie nicht weitergebe, obwohl ich es sehr gerne täte, da einige Informationen sehr brisant sind.

    Zu [„Nickxyz“] möchte ich Dir nur einen Hinweis geben: es ist sehr wahrscheinlich, dass es sich bei diesem User um eine Person handelt, die in zahlreichen Foren vertreten ist, und zu einer Gruppe von Personen gehört, die ein - in meinen Augen - ziemlich krankes "Spiel" treibt. Diese Spiel hat nur ein Ziel: Zerstörung von Internet-Foren oder Verleumdung der Betreiber von Internetseiten.

    Dieses "Spiel" wird sehr intelligent aufgezogen und meist mit vielen verschiedenen Nicks und auf sehr subtile, geduldige und skrupellose Weise vorangetrieben. Die Mitglieder dieser Gruppe sind technisch sehr versiert. Da sie sich aufgrund ihres technischen Wissens im Netz relativ(!) anonym bewegen können, ignorieren sie auch mögliche rechtliche Konsequenzen.

    Die Personen, die - meist ziellos - als Opfer auserkoren werden, haben nicht mehr allzuviel zu lachen.

    Das es diese Gruppe gibt, ist übrigens gesichert. Dass [„Nickxyz“], der bei uns schon mehrere Male mit Doppelnicks aufgefallen ist, zu dieser Gruppe gehört, ist zu 99% wahrscheinlich.

    Das aber nur als Information für Dich: ich persönlich halte diesen Menschen für nicht vertrauenswürdig, vielleicht sogar für gefährlich.

    Du solltest im Umgang mit ihnen also ausgesprochen vorsichtig sein.
    Diese Information bitte ebenso vertaulich behandeln.
    Ich wurde auch per private E-Mails über meine Webadresse von Unbekannten öfter beschimpft und gedroht. Auch wurde zum Beispiel schon im Gästebuch meiner privaten Homepage ein anonymer Eintrag als fingierte Notfallwarnung für einen Familienangehörigen geschrieben.
    Fertiggemacht.

    Das ist alles, was ich über die „Hintergründe“ meiner Beteiligung in Foren weiß
    Diese Vorfälle und diese Informationen stammen zu einer Zeit, wo das Forum Alpha Centauri noch nicht existierte, ich kann also nicht behauptet haben, dass diese Gruppe von Nazis aus dem Forum Alpha Centauri stammten, logisch.

    Ob welche davon sich inzwischen auch dort angeschlossen haben und sich dort beteiligen, das kann ich natürlich nicht wissen, ich bin keine Hellseherin, das kann ja keiner wissen, sie handeln anonym und getarnt, gehen von Foren zu Foren und wechseln natürlich ständig ihre Nicknamen, versteht sich von selbst.

    Also sollten sowohl die „liebevolle“ Userin Aurora als der „liebervolle“ Administrator Stefan Deiters ihre Quellen richtig prüfen, bevor sie eine Anschuldigung in die Öffentlichkeit aussprechen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Jocelyne Lopez

  9. #9
    Registriert seit
    21.01.2005
    Beiträge
    1.138

    Standard Bitte gründlich lesen und gezielt antworten!

    Ok, Frau Lopez, dann ohne Zitat und nur für Sie: Bevor Sie in diesem Forum auf meine oder andere Posts reagieren, empfehle ich Ihnen dringend, den Post auf den Sie antworten möchten, gründlich zu lesen (genau wie Sie das einem anderen User empfohlen haben).

    Vielleicht würde Ihnen das helfen, beim Thema zu bleiben und nicht immer wieder mit ellenlangen Beiträgen auf Dinge zu reagieren, die niemand behauptet und geschrieben hat.

    Und noch etwas: Der Hinweis von Nutzern dieses Forums, dass Sie beispielsweise mich und andere Nutzer als Nazis bezeichnet haben bzw mit Nationalsozialisten gleichgesetzt haben, ist von Ihnen bislang unbestritten geblieben. Ich muss daher annehmen, dass sie sich dieser Sachlage bewusst sind und darüber lieber den Mantel des Schweigens hüllen wollen. Ihre Scham ist nur allzu verständlich.

    Im übrigen werde ich diesen Thread schließen, wenn nicht in Kürze themenbezogene Beiträge gemacht werden.

    Stefan Deiters

  10. #10
    Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    257

    Standard Was sollen wir denn diskutieren ?

    Anzeige
    Zitat Zitat von Lopez
    Aus diesen vielen Argumenten von Günther Baer, die unter den Kritikern wiederholt und nachhaltig formuliert werden, möchte ich zum Beispiel insbesondere folgende Einwände zur Diskussion stellen, die für mich persönlich allein die Relativitätstheorie als Makulatur erweisen:
    Frau Lopez hält u.a. wegen Günther Baer die RT für Makulatur. Ich persönlich habe keine Lust auf eine Makulaturdiskussion über die RT. Frau Lopez hat sich doch bereits festgelegt, was die RT ist.

Ähnliche Themen

  1. G.O. Mueller - Kritik der Relativitätstheorie
    Von Jocelyne Lopez im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.2006, 17:59
  2. Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 18:46
  3. Wie groß ist das beobachtbare Universum?
    Von Sheela3004 im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.05.2006, 23:47
  4. Erfahrungsaustausch
    Von ralfkannenberg im Forum astronews.com Forum
    Antworten: 309
    Letzter Beitrag: 04.04.2006, 22:32
  5. Kritiker der Relativitätstheorie machen mobil!
    Von Jocelyne Lopez im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 313
    Letzter Beitrag: 21.02.2006, 23:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C