Anzeige
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Was wurde aus den angeblichen Mars-Methanmessungen?

  1. #1
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Gebürtig in der Kurpfalz - dem Herzen Deutschlands :-) Mittlerweile im tiefsten Schwabenland lebend
    Beiträge
    1.608

    Frage Was wurde aus den angeblichen Mars-Methanmessungen?

    Anzeige
    Hallo allerseits,

    hab mich die Tage wieder mal ein wenig in die aktuelle Marsforschung über populärwissenschaftliche Artikel und Seiten eingelesen, aber irgendwie scheint es keine aktuellen Informationen zum Forschungsstand bzgl. der Methan-Konzentration in der Marsatmosphäre zu geben.

    Hintergrund ist ja der, dass erdgestützt und durch Mars-Express in der Marsatmosphäre Methan gefunden wurde.

    Dann kam ein Rückschlag weil Curiosity keinerlei Methan nachweisen konnte.

    Dann stieß ich jetzt auf die indische Marsmission MOM, und das Ding scheint ein Messgerät für Methan an Bord zu haben.

    Feinfein. Nur finde ich nirgendwo Ergebnisse, die Wikipedia-Seite und deren Links ist ewig alt (und z.T. noch im Futur gehalten), auch andere Quellen bieten keine neuen Erkenntnisse.

    Auch folgender Umstand bereitet mir ein wenig Kopfzerbrechen: So ist z.B. auf den Wikipedia-Artikeln zu Opportunity und Co. zu lesen dass als ein Ergebnis gelten kann dass flüssiges Wasser noch lange in die Hesperianische Epoche hinein existiert haben muss.
    Was ich vermisse ist dann mal eine Simulation/Theorie oder zumindest Hypothese dazu, wie sich der Bodenluftdruck auf dem Mars verändert hat und wie hoch er vor 2-3 mill.Jahren dann noch war um tatsächlich flüssiges Wasser zu erlauben.

    Diese ganzen populärwissenschaftlichen Seiten über die aktuelle Marsforschung scheinen irgendwie gerade alles andere als aktuell zu sein. :-/

    Gruß Alex

  2. #2
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.188

    Standard

    http://adsabs.harvard.edu/abs/2015Sci...347..415W

    Das Paper ist von 2015. Sieht so aus wie wenn Curiosity Methan gefunden hätte, nur relativ wenig. Es gibt offenbar eine episodische Quelle, für die man keine Erklärung hat.

    Hier gibt es eine ganze Reihe weiterer Papers, aber es ist nicht viel neues darunter: http://adsabs.harvard.edu/cgi-bin/ba...mars&version=1
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  3. #3
    Registriert seit
    15.09.2011
    Ort
    Wien
    Beiträge
    248

    Standard

    Falls du noch nicht darauf gestossen bist, anbei zwei relativ aktuelle Artikel dazu:

    http://www.scinexx.de/wissen-aktuell...017-04-19.html

    http://www.scinexx.de/wissen-aktuell...017-03-31.html

    MT

  4. #4
    Registriert seit
    03.11.2017
    Ort
    Steinkugel ~150Mio KM von gelben Zwergstern entfernt im Orionarm der Milchstraße
    Beiträge
    390

    Standard

    Zitat Zitat von Major Tom Beitrag anzeigen
    Falls du noch nicht darauf gestossen bist, anbei zwei relativ aktuelle Artikel dazu:

    http://www.scinexx.de/wissen-aktuell...017-04-19.html
    Dieser Artikel beschreibt den Methangehalt der Erdatmosphäre.

    Und bei diesem Artikel sehe ich keine aktuellen Informationen zum Mars-Methan.

  5. #5
    Registriert seit
    03.11.2017
    Ort
    Steinkugel ~150Mio KM von gelben Zwergstern entfernt im Orionarm der Milchstraße
    Beiträge
    390

    Standard

    Zitat Zitat von Alex74 Beitrag anzeigen
    Dann kam ein Rückschlag weil Curiosity keinerlei Methan nachweisen konnte.
    Ist zwar auch kein neuer Artikel, aber zumindest steht hier der Nachweis von Methan durch Curiosity.

    Zitat Zitat von Alex74 Beitrag anzeigen
    Dann stieß ich jetzt auf die indische Marsmission MOM, und das Ding scheint ein Messgerät für Methan an Bord zu haben.

    Feinfein. Nur finde ich nirgendwo Ergebnisse, die Wikipedia-Seite und deren Links ist ewig alt (und z.T. noch im Futur gehalten), auch andere Quellen bieten keine neuen Erkenntnisse.
    Warum diese Mission keine Methandaten liefern wird, steht hier geschrieben.
    Geändert von Protuberanz (04.03.2018 um 04:59 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Gebürtig in der Kurpfalz - dem Herzen Deutschlands :-) Mittlerweile im tiefsten Schwabenland lebend
    Beiträge
    1.608

    Standard

    Danke an alle, jetzt bin ich bzgl. des Methan etwas schlauer :-)

    Aber wie sieht es mit der Atmosphärendichte aus? Haben die Marssonden dazu irgendwas herausfinden können? Wie dicht war die Atmosphäre einst und wann nahm sie wie schnell ab?
    Geändert von Alex74 (04.03.2018 um 09:37 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    03.11.2017
    Ort
    Steinkugel ~150Mio KM von gelben Zwergstern entfernt im Orionarm der Milchstraße
    Beiträge
    390

    Standard

    Man könnte jetzt alle Messungen aufaddieren und Unmengen an Spekulationen anstellen. Aber letztendlich hat das alles nur etwas von Kaffeesatzleserei, oder Glaskugelbefragung in der Sichtlinie. In der Vergangenheit war eben einfach niemand dabei und es ist verdammt schwierig aus primitiven Meßdaten, konkrete Angaben zu extrahieren. Aber wem sage ich das? Du weißt das genau so gut, wie alle anderen hier. Da Du trotzdem diese Frage stellst, sagt mir das, das Du ähnlich ungeduldig bist, wie ich.
    Trotzdem würde ich vorschlagen, wir warten auf die Daten des JWT. Denn das JWT wird als einen der ersten Verdächtigen unseren roten Nachbarn ins Visier nehmen. Klickst Du bitte hier.
    100% werden wir es auch dann nicht wissen, aber die Wahrscheinlichkeit, über geistigen Fußpilz nachzudenken, sinkt mit den zu erwartenden JWT-Messungen deutlich.

  8. #8
    Registriert seit
    11.04.2014
    Beiträge
    11

    Standard

    Vielleicht hilft das weiter: Geschätzte 0,5 bar

    https://www.sciencedirect.com/scienc...062?via%3Dihub

  9. #9
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Gebürtig in der Kurpfalz - dem Herzen Deutschlands :-) Mittlerweile im tiefsten Schwabenland lebend
    Beiträge
    1.608

    Standard

    Anzeige
    Danke, das beantwortet die Frage nach der Entwicklung der Marsatmosphäre ziemlich gut.

Ähnliche Themen

  1. Wettersatelliten: Aus MSG-4 wurde Meteosat-11
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.12.2015, 19:06
  2. Rosetta-Komet: Wie 67P zum Quietsche-Entchen wurde
    Von astronews.com Redaktion im Forum Rosetta
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.09.2015, 13:23
  3. Planck: Weltraumteleskop wurde abgeschaltet
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2013, 19:30
  4. Die Weltformel wurde entdeckt
    Von hc10 im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 04.01.2013, 22:42
  5. Warum wurde das Projekt "Mars 500" von den Russen durchgeführt?
    Von pompat³ im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 01.10.2011, 21:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C