Anzeige
Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 96

Thema: Diamagnetische dunkle Materie Weltformel geknackt

  1. #71
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    4.838

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von sekeri Beitrag anzeigen
    Druck ist Kraft mal Fläche.
    Kleiner Tipp: Druck ist Kraft geteilt durch Fläche. Das zeigt schon die SI-Einnheit von Druck. Die lautet Pa und ist definiert als ein Newton pro m².

    Die Frage wie eine naturkonstante im ganzen Universum gleich sein kann ist etwas ironisch gemeint oder?
    Sicher nein. Die Entdeckung der universellen Gültigkeit von Naturkonstanten ist eine der wesentlichen Erkenntnisse der Physik des 20ten Jahrhunderts.
    Freundliche Grüße, B.

  2. #72
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    4.838

    Standard

    Zitat Zitat von sekeri Beitrag anzeigen
    90gigaelektronenvolt Druck
    Das ist in der Tat haarsträubender Unsinn. Damit würdest Du sogar schon in der Schule Probleme bekommen.
    Freundliche Grüße, B.

  3. #73
    Registriert seit
    30.01.2010
    Beiträge
    153

    Standard

    Ja mit den Gigs Elektronen Volt war ohne substanz��

  4. #74
    Registriert seit
    30.01.2010
    Beiträge
    153

    Standard

    Ich Google seit 10 Jahren regelmäßig , Druck Gravitation, Druck raumzeit, superfluide dunkle Materie usw
    Ich hab jetzt bereits 3 fast identische Theorien gefunden natuerlich seit 2008 postuliert.
    Super!

  5. #75
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    1.061

    Standard

    Das ist sozusagen geradezu überwältigend!
    meine Signatur

  6. #76
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.442

    Standard

    Hallo Thomas,
    Zitat Zitat von sekeri Beitrag anzeigen
    Aber wenn bei dem ganzen misst den ihr euch hier anhören müsst, Dann mal was wegweisendes dabei wahr was nicht aus euren inneren Kreis kommt?!
    Fehlt dann leider die Korage es zu zugeben.

    Das versteh ich leider nicht.
    Es gab hier in der Vergangenheit einige relativ gute gdm Beiträge zu astrophysikalischen Themen. Das waren aber leider ganz seltene Ausnahmen.

    Der Rest teilt sich im Wesentlichen auf in den großen Komplex der Einsteinleugner. Dann auch die Welträtsellöser, die oft noch nicht mal in der Lage waren linke und rechte Gleichungsseite mit gleichen Einheiten zu formulieren. Die Zahlenmystiker für die die physikalischen Einheiten oft nur überflüssiges Beiwerk sind. Die Mondlandungsleugner und all die Verschwörungstheoretiker, die wirklich jeden Unfug für glaubwürdiger halten, als die existierenden Erklärungen.

    Dein ‚fehlt dann leider die Korage es zu zugeben.‘ ist völlig abstrus, aber so oder ähnlich oft und wohl auch symptomatisch die Meinung derjenigen, die hier entweder mit völligem Unfug ankommen und/oder völlig außer Stande sind, ihre Ideen nachprüfbar zu ‚Papier‘ zu bringen. Ja sie halten dieses ‚Nachprüfbar‘ nicht selten für eine Schikane, oder eine Art Abwehrmechanismus der hiesigen Forumsteilnehmer gegenüber den vermeintlichen Neulingen. Ihnen ist häufig gar nicht bekannt, welche Prüfungen wissenschaftliche Veröffentlichungen hinter sich bringen müssen, bis sie tatsächlich veröffentlicht werden – da ist alles was wir hier jemals ‚leisten mußten‘, kaum der Rede wert – kein Wunder, da es sich eben leider in den meisten Fällen schon um offensichtlich falsche Gleichungen handelte.

    Aber auch diejenigen, die von vornherein gar nicht in der Lage waren ihre Ideen in Gleichungen zu fassen, scheiterten nicht selten schon bei der inneren Widerspruchsfreiheit ihrer Ideen, ganz zu schweigen von den Widersprüchen zu den existierenden Messungen, die ihnen sehr häufig überhaupt nicht bekannt waren.

    Das ist überhaupt der häufigste Fehler von Laien. Durch ihre Unwissenheit zum Thema, sehen sie eine vermeintlich große Freiheit in ihren Erklärungsversuchen zur Physik. Dass diese Freiheit überhaupt nicht existiert, weil eben durch Messungen längst eingeschränkt, wissen sie nicht, oder viel schlimmer, ignorieren es einfach.

    In Deinem Fall z.B. sind alle unsere Versuche eine klare Struktur in Deinen Vorstellungen zu finden, gescheitert. Du hast offensichtlich überhaupt keine klare Vorstellung von dem was Du schreibst, Du hast noch nicht mal verstanden was Du mit Deinen Vorstellungen ersetzen möchtest.

    Ich bestreite damit nicht, daß Du selber von Deinen Vorstellungen begeistert bist und sie auch für ganz glasklar hältst, ja geradezu unabweisbar wasserdicht. Aber das allein genügt bei Weitem nicht. Die gesamte Physik ist keine Ansammlung zusammenhangloser Insellösungen von Beobachtungen. Wenn Du z. B. versuchst im Mikrokosmos auch nur einen winzigen Bruchteil der gemessenen Werte für Deine Vorstellungen hinzubiegen, bricht für Dich auch gleich noch der gesamte Makrokosmos in sich zusammen. Man kann nicht hier oder da ein wenig an den Tatsachen herum schrauben, ohne daß das im ganzen Physikgebäude dramatische Konsequenzen hätte.

    Du verwendest Begriffe, die für Fachleute eine feste Bedeutung haben, so, wie DU sie missverstanden hast. Du verwendest physikalische Einheiten wie schmückendes Beiwerk und es ist offensichtlich, daß Du weder ihre Bedeutung kennst, noch eine Vorstellung hast was sie beschreiben.

    Ich hatte Dich gefragt wie es denn in Deiner Vorstellung möglich sein kann, daß (ohne Gravitation) ein Druckunterschied in einem suprafluiden Medium zustande kommt. Du erklärst das mit einer Kraft, die wie Gravitation funktionieren soll, aber ihre Ursache soll Kernkraft sein. Und es scheint Dir offensichtlich egal zu sein, welche Messergebnisse zu Stärke und Verhalten der starken und der schwachen Wechselwirkung und der Gravitation existieren.

    Du willst alles so lassen wie es ist, nur soll statt Gravitation, der Druck dessen, was Du mit dunkler Materie beschreibst, alles so funktionieren lassen wie wir es kennen. Dabei scheint es für Dich egal zu sein, daß z.B. doppelt so hoher Wasserdruck einen Stein nicht doppelt so schnell sinken läßt. Es scheint Dir auch egal zu sein, daß man z.B. in einem U-Boot nicht doppelt so schwer wird, wenn der Wasserdruck um einen herum doppelt so hoch wird. daß ein Stein seine Bahn nicht ändert, wenn er an einem Druckkessel vorbeifliegt. Und es scheint Dir auch egal zu sein, daß höherer Druck abstoßend, hin zu kleinerem Druck, wirkt und nicht umgekehrt.

    Auf solche Fehler in der inneren Logik einer Beschreibung hinzuweisen, hat aus meiner Sicht nichts mit fehlender Courage zu was auch immer, zu tun.

    Es ist auch immer noch möglich, daß Du ganz was anderes meinst als Du schreibst, aber Deine Beschreibungen hast Du selber geschrieben und wir können nur die Worte lesen, die Du verwendest und wir können nichts dafür, wenn sie für Dich eine andere Bedeutung haben, als die allgemein anerkannte und auch eindeutig beschriebene Bedeutung in der Physik. Wir müssen diese Sprache schon gemeinsam sprechen, zumindest die dabei verwendeten Vokabeln, sonst ist ein Gedankenaustausch mittels Sprache nicht möglich.

    Wenn Du ‚rot‘ schreibst, aber tatsächlich ‚laut‘ meinst, solltest Du es nicht für mangelnde Courage halten, wenn wir auf ‚rot‘ antworten.

    Herzliche Grüße

    MAC

  7. #77
    Registriert seit
    30.01.2010
    Beiträge
    153

    Standard

    Ja ich weiß das was du meinst.

    Aber ich hab 2010 gesagt das die dm ein suprafluide ist

  8. #78
    Registriert seit
    30.01.2010
    Beiträge
    153

  9. #79
    Registriert seit
    30.01.2010
    Beiträge
    153

    Standard

    https://youtu.be/y5PizR2qrDA

    Geht nur um den Druck Part.
    Dm Sonnen oder Gebilde bin ich anderer Meinung.
    Geändert von sekeri (13.04.2018 um 23:25 Uhr)

  10. #80
    Registriert seit
    30.01.2010
    Beiträge
    153

    Standard

    Anzeige
    Das Ganze ist natürlich nur eine Theorie, aber bestechend einfach und schlüssig: Die Anziehungskraft wird in eine Druckgravitation umgewandelt. Zwei Himmelskörper ziehen einander nicht an sondern werden durch Druck auf Abstand gehalten und umkreisen sich. Raumdruckfelder sind stets in unmittelbaren Kontakt, wirken aufeinander ein und auf sich selbst zurück. Mit der Drucktheorie lassen sich auch die nicht erklärbaren Planetenbahnabweichungen innerhalb unseres Sonnensystems erklären. Die fast schon verzweifelten Astronomen hätten somit endlich eine physikalisch ausreichend geklärte Grundlage bei der Erforschung unseres Sonnensystems und müssten nicht mehr nach einem zusätzlichen Planeten, nach dunkler Materie oder dunkler Energie suchen oder mit Rechentricks arbeiten um die Abweichungen der Planetenbahnen zu erklären. Wäre das Universum so kompliziert wie es immer dargestellt wird dann könnte es gar nicht funktionieren und wäre gar nicht erst entstanden. In der Natur ist alles Geniale immer einfach. Wenn man eine Theorie entwickelt die bessere oder neue Vorhersagen erlaubt, die man mit technischen Mitteln nachweisen und reprodzieren kann, dann hat man etwas vom Universum verstanden. Falsifizier- und Reproduzierbarkeit sind die Lichter, die dir den Weg leuchten und dir sagen ob du dich auf Irrwegen befindest. Wer auf diese Lichter verzichtet, sitzt für immer im Dunkeln
    https://www.mylittlehomepage.de/modu...show.php?id=10

Ähnliche Themen

  1. Dunkle Materie: Neues über Dunkle Materie in Sonnennähe
    Von astronews.com Redaktion im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 15.08.2017, 11:42
  2. Dunkle Materie: Dunkle Materie auch in der inneren Milchstraße
    Von astronews.com Redaktion im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.02.2015, 18:10
  3. Dunkle Materie: Dunkle Materie verhält sich anders als erwartet
    Von astronews.com Redaktion im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.10.2009, 19:58
  4. Dunkle Materie: Lässt Dunkle Materie alte Sterne leuchten?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 00:17
  5. Dunkle Materie: Interview mit einem Dunkle Materie Forscher
    Von kileha im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.04.2008, 01:07

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C