Anzeige
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Einsteinischen Feldgleichungen

  1. #11
    Registriert seit
    25.10.2005
    Ort
    Planet Erde. (noch)
    Beiträge
    446

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Sky Darmos Beitrag anzeigen
    Dass elektrische Feldkräfte dabei ansteigen hab ich schonmal gehört, allerdings noch nichts konkretes gesehen.
    Nennt sich Magnetfeld und sieht man ja nicht. Umgibt durch die Bewegung der Ladungsträger aber zwangsläufig jeden stromdurchflossenen Leiter. Die Energie die im Magnetfeld steckt ist letztlich die kinetische Energie der bewegten Ladungsträger.

    Was die gravitativen Kräfte betrifft, dürfte ein indirekter Nachweis möglich sein. In großen Teilchenbeschleunigern müssen die Teilchen durch die Felder der Strahlführung u.a. vor dem 'Herabfallen' bewahrt werden, wobei sich angeblich sogar die Gezeitenkräfte des Mondes bemerkbar machen. Wenn die gravitativen Kräfte jedoch nicht im gleichen Maß wie die elektrischen Kräfte zunehmen, müßte man bei zunehmende Energie der Teilchen die Feldstärke der Haltefelder verringern, weil ja die elektrischen Feldkräfte mit zunehmender Geschwindigkeit der Teilchen anwachsen. Eine derartige Korrektur wird aber vermutlich nicht notwendig sein.

  2. #12
    Registriert seit
    16.02.2005
    Ort
    中山
    Beiträge
    1.314

    Standard

    Hallo Klaus,

    Danke für deine Antwort.

    Zitat Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
    Nennt sich Magnetfeld und sieht man ja nicht. Umgibt durch die Bewegung der Ladungsträger aber zwangsläufig jeden stromdurchflossenen Leiter. Die Energie die im Magnetfeld steckt ist letztlich die kinetische Energie der bewegten Ladungsträger.
    Hm .. wichtiger Punkt den du hier anführst. Ja, eine bewegte Ladung erzeugt ein Magnetfeld radial zur Bewegungsrichtung. Aber die Idee dass die Energie dieses Magnetfeldes der relativistischen Massenenergie gleichkommt ist mir neu. Ist das eine Vermutung von dir?
    Momentan versuche ich zu erklären warum relativistische Masse sich mit linear ansteigender Geschwindigkeit exponentiell erhöht. Hat die Energie des Magnetfeldes die gleiche Eigenschaft?

    Zitat Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
    Was die gravitativen Kräfte betrifft, dürfte ein indirekter Nachweis möglich sein. In großen Teilchenbeschleunigern müssen die Teilchen durch die Felder der Strahlführung u.a. vor dem 'Herabfallen' bewahrt werden, wobei sich angeblich sogar die Gezeitenkräfte des Mondes bemerkbar machen. Wenn die gravitativen Kräfte jedoch nicht im gleichen Maß wie die elektrischen Kräfte zunehmen, müßte man bei zunehmende Energie der Teilchen die Feldstärke der Haltefelder verringern, weil ja die elektrischen Feldkräfte mit zunehmender Geschwindigkeit der Teilchen anwachsen. Eine derartige Korrektur wird aber vermutlich nicht notwendig sein.
    Die Teilchen haben im Vergleich zur Erde vernachlässigbare Massen. Das ist ja der Grund warum verschieden schwere Objekte im Vakuum praktisch gleich schnell fallen.
    Die Gravitation zwischen Objekten die in ein Labor passen ist nur ganz schwer zu messen. Die Gleichheit von Trägheitsmasse und gravitativer Masse ist also noch keinesfalls nachgewiesen.

  3. #13
    Registriert seit
    25.10.2005
    Ort
    Planet Erde. (noch)
    Beiträge
    446

    Standard

    Hallo Sky Darmos,
    Zitat Zitat von Sky Darmos Beitrag anzeigen
    Ja, eine bewegte Ladung erzeugt ein Magnetfeld radial zur Bewegungsrichtung. Aber die Idee dass die Energie dieses Magnetfeldes der relativistischen Massenenergie gleichkommt ist mir neu. Ist das eine Vermutung von dir?
    Ich hatte das vor vielen Jahren mal überschlägig nachgerechnet. Es kann aber auch nicht anders sein. Damit das Feld verschwindet muß dessen Ursache wegfallen, d.h. das Teilchen muß seine kinetische Energie abgeben. Diese kann es zwar über das Magnetfeld abgeben, gleichzeitig verschwindet aber das Feld.

    Zitat Zitat von Sky Darmos Beitrag anzeigen
    Momentan versuche ich zu erklären warum relativistische Masse sich mit linear ansteigender Geschwindigkeit exponentiell erhöht.
    Es ist leider nicht einfach exponentiell, sondern mit c/√(c²-v²).

    Zitat Zitat von Sky Darmos Beitrag anzeigen
    Hat die Energie des Magnetfeldes die gleiche Eigenschaft?
    Das Magnetfeld ist nur eine zusätzliche Kraft, die Energie ist die kinetische Energie des geladenenen Teilchens. Wobei mir gerade einfällt, daß z.B. bei Elektronen der Hauptanteil der Ruheenergie und somit auch Masse im elektrischen Feld steckt, die sich somit, wenngleich auch nur in geringem Anteil, sogar bis ins Unendliche verteilt. Sofern die Masse aber im elektrischen Feld steckt und selbige relativistisch zunimmt, muß das elektrische Feld relativistisch wachsen, womit sich das Auftreten von Magnetfelder wohl sogar schlüssig erklärt ...

    Zitat Zitat von Sky Darmos Beitrag anzeigen
    Die Teilchen haben im Vergleich zur Erde vernachlässigbare Massen. Das ist ja der Grund warum verschieden schwere Objekte im Vakuum praktisch gleich schnell fallen. Die Gravitation zwischen Objekten die in ein Labor passen ist nur ganz schwer zu messen. Die Gleichheit von Trägheitsmasse und gravitativer Masse ist also noch keinesfalls nachgewiesen.
    Darum mein Hinweis bzgl. der Korrektur der Strahllage. Die Gravitationskraft der Erde auf das Teilchen sollte sich im selben Maße ändern, wie die des Teilchens auf die Erde. Und ob sie sich überhaupt ändert, sollte an der Strahllage erkennbar sein, denn die Lorentzkraft wächst ja mit zunehmender Energie der Teilchen.

  4. #14
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    1.099

    Standard

    Zitat Zitat von Sky Darmos Beitrag anzeigen
    Hallo Pauli,

    Das ist nicht mein Modell, sondern Einstein´s Allgemeine Relativitätstheorie.
    Du vergisst, dass der Radfahrer lediglich die Energie die er seinem Essen entnommen hat in die Bewegungsenergie seines Fahrrades verwandelt, und diese geht dann anschließend auf den Straßenbelag und die Luft über.
    Dann hat Einstein sich eben geirrt, und ich vergesse niemals etwas.
    meine Signatur

  5. #15
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    4.879

    Standard

    Hallo pauli,

    Zitat Zitat von pauli Beitrag anzeigen
    Dann hat Einstein sich eben geirrt, und ich vergesse niemals etwas.
    warum weist Du nicht darauf hin, dass das Thema im falschen Forum eingestellt wurde und nach GdM verschoben werden sollte? Schon der Eröffnungsbeitrag zeigt, dass es hier nicht um eine veröffentlichte Forschungsarbeit, sondern um einen ziemlich abwegigen privaten Ansatz geht.
    Freundliche Grüße, B.

  6. #16
    Registriert seit
    16.02.2005
    Ort
    中山
    Beiträge
    1.314

    Standard

    Hallo Klaus,

    Zitat Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
    Ich hatte das vor vielen Jahren mal überschlägig nachgerechnet. Es kann aber auch nicht anders sein. Damit das Feld verschwindet muß dessen Ursache wegfallen, d.h. das Teilchen muß seine kinetische Energie abgeben. Diese kann es zwar über das Magnetfeld abgeben, gleichzeitig verschwindet aber das Feld.
    Hab dich ja vorhin per PN dannach gefragt, und du warst so nett mir die Berechnung zu zeigen. Sehr interessant!
    Ich hab deine Formel mal angewendet, und es kam ziemlich genau die Masse des Elektrons raus.
    Könntest du dir vorstellen, dass man die gesamte Masse des Elektrons durch die elektrische Ladung erklären kann?
    Das würde ja ziemlich gut zu meiner Theorie passen, dass Masse ein Nebeneffekt von Ladung ist.
    Wirklich sehr interessant was du da berechnet hast. Muss mir das morgen nochmal genauer anschauen.

    Zitat Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
    Es ist leider nicht einfach exponentiell, sondern mit c/√(c²-v²).
    Ja, stimmt ... hatte am 29sten eine ziemlich verrückte Hypothese aufgestellt, die sich vorgestern dann als falsch erwiesen hat. War also 10 Tage auf dem Holzweg. Macht aber nichts, da ich in der Zwischenzeit in anderen Bereichen (running of coupling) auch nützliches herausgefunden hab.

    Zitat Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
    Das Magnetfeld ist nur eine zusätzliche Kraft, die Energie ist die kinetische Energie des geladenenen Teilchens. Wobei mir gerade einfällt, daß z.B. bei Elektronen der Hauptanteil der Ruheenergie und somit auch Masse im elektrischen Feld steckt, die sich somit, wenngleich auch nur in geringem Anteil, sogar bis ins Unendliche verteilt. Sofern die Masse aber im elektrischen Feld steckt und selbige relativistisch zunimmt, muß das elektrische Feld relativistisch wachsen, womit sich das Auftreten von Magnetfelder wohl sogar schlüssig erklärt ...
    Sehr interessant! Das würde ja meine These stützen, dass Masse ein Nebeneffekt von Ladung ist.
    Welche Rolle spielt deiner Meinung nach hier das Higgs Boson?

    Zitat Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
    Darum mein Hinweis bzgl. der Korrektur der Strahllage. Die Gravitationskraft der Erde auf das Teilchen sollte sich im selben Maße ändern, wie die des Teilchens auf die Erde. Und ob sie sich überhaupt ändert, sollte an der Strahllage erkennbar sein, denn die Lorentzkraft wächst ja mit zunehmender Energie der Teilchen.
    Was ist denn dann mit der Aussage, dass Objekte verschiedenen Gewichts im Vakuum gleich schnell fallen?
    Ich hab zwar mal eine Abhandlung gelesen wo es um Experimente ging die kleine Unterschiede nachgewiesen haben sollen, allerdings sollten die ja winzig sein, denn kleine Testobjekte sind ja extrem klein im Vergleich zur Erde.
    Wird eine solche Impulsabhängige Korrektur der Strahllage nur durchgeführt, oder ist das eine Vermutung von dir?

  7. #17
    Registriert seit
    16.02.2005
    Ort
    中山
    Beiträge
    1.314

    Standard

    Zitat Zitat von pauli Beitrag anzeigen
    Dann hat Einstein sich eben geirrt, und ich vergesse niemals etwas.
    Hab nochmal gelesen was du geschrieben hast. Weiss nicht was du genau meinst, aber ja, nach der allgemeinen Relativitätstheorie sollte der Radfahrer mehr Gravitation ausüben wenn er fährt, allerdings hat er die Energie zum Fahren auch nur von wo anders weggenommen. Ein Meteoreinschlag ist vielleicht ein besseres Beispiel. Nach Einstein erhöht der Meteor nicht nur durch seine Masse die Gravitation der Erde, sondern auch durch seine kinetische Energie.

  8. #18
    Registriert seit
    16.02.2005
    Ort
    中山
    Beiträge
    1.314

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    warum weist Du nicht darauf hin, dass das Thema im falschen Forum eingestellt wurde und nach GdM verschoben werden sollte? Schon der Eröffnungsbeitrag zeigt, dass es hier nicht um eine veröffentlichte Forschungsarbeit, sondern um einen ziemlich abwegigen privaten Ansatz geht.
    War ja eine rein mathematische Frage. Eventuelle Theorien mit denen die Frage zusammenhängt hab ich ja nicht zur Diskussion gestellt.
    Außerdem hat sich inzwischen eine noch interessantere Frage aufgetan, und zwar ob die Ruhemasse des Elektrons von seiner elektrischen Ladung herrührt. Klaus hat da ja eine interessante Berechnung erwähnt.
    Gut, aber wenn du es in "Gegen den Mainstream" verschieben willst, auch gut. Ist ja eine neutrale Rubrik.

  9. #19
    Registriert seit
    25.10.2005
    Ort
    Planet Erde. (noch)
    Beiträge
    446

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Sky Darmos Beitrag anzeigen
    Wird eine solche Impulsabhängige Korrektur der Strahllage nur durchgeführt, oder ist das eine Vermutung von dir?
    Meine Vermutung ist, daß sie nicht notwendig ist, da gravitative und Lonenzkraft im selben Verhältnis wachsen und daß die Leute dort Dich anschauen wie ein Mondauto, wenn Du nach so was seltsamen fragst. Ich habe aber auch keine Beziehung dorthin, um weiter nachhaken zu können. Ggf. haben aber unsere Physiker hier Bekannte dort, die das beantworten können.

Ähnliche Themen

  1. Einsteins Feldgleichungen modifizieren
    Von Sky Darmos im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.10.2017, 12:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C