Anzeige
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Entdeckung fremder Planeten

  1. #1
    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    19

    Standard Entdeckung fremder Planeten

    Anzeige
    Hallo,
    hoffe bin in der richtigen Rubrik. Bei den immer neu entdeckten Planeten anderer Sonnensysteme stellt sich eigendlich kaum noch die Frage ob wir alleine sind in unserer Gallaxie(oder bin ich mit dieser Meinung alleine) Bei der Entdeckung ferner Planeten steht die Wissenschaft ja noch total am Anfang und es wird bestimmt in 10- 20 Jahren soweit sein das wir auch Planeten in der Größe der Erde nachweisen können. Ich glaube das wir dann ziemlich überrascht sein werden wie viele andere (Bewohnbare oder nicht Bewohnbare) Planeten es gibt. Das stellt mich nicht mehr vor die Frage ob es irgendwo noch Intelligentes Leben gibt sondern wie weit entwickelt dieses ist und ob wir irgendwann dazu in der Lage sein werden mit diesen zu kommunizieren. Sieht jemand dieses auch so oder bin ich auf dem Holzweg?
    Übrigens glaube ich nicht daran das die anderen uns schon mal besucht haben oder so was. Das ist meiner Meinung Unfug und keinesfalls irgendwie belegbar.
    Wäre schön wenn sich hierüber eine kleine Diskussion entwickeln könnte.
    Gruß
    Waubi
    Geändert von waubi (14.02.2005 um 13:00 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    02.02.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    103

    Standard meine Worte

    Wenn die Bedingungen stimmen entsteht Leben zwangsläufig, so wie Wasser gefriert wenns kalt wird. Da draußen gibt Millionen oder Milliarden von belebten Planeten und auch einige mit höherem Leben.

    Und für die Kommunikation wird es sicher Lösungen geben, für Menschen ist nichts unmöglich!

    Mich würde es jedoch nicht überraschen wenn sich eines Tages raustellt, daß wir doch die einzigen "intelligenten" Lebewesen sind - noch. Vielleicht sind wir ja die Allerersten, die eines Tages das Leben ins Universum hinaustragen???

    Gruß
    Hippolyte
    ...und am Grunde stiller Wasser ruht oft ein dicker Fisch.
    Lächelnd, wohlwissend das er zu tief schwimmt und zu weise ist
    um je ein Opfer der Fischer zu werden.

  3. #3
    Registriert seit
    14.02.2005
    Beiträge
    78

    Standard

    Hey Leute
    Zitat Zitat von Hippolyte
    Wenn die Bedingungen stimmen entsteht Leben zwangsläufig, so wie Wasser gefriert wenns kalt wird. Da draußen gibt Millionen oder Milliarden von belebten Planeten und auch einige mit höherem Leben.

    Und für die Kommunikation wird es sicher Lösungen geben, für Menschen ist nichts unmöglich!

    Mich würde es jedoch nicht überraschen wenn sich eines Tages raustellt, daß wir doch die einzigen "intelligenten" Lebewesen sind - noch. Vielleicht sind wir ja die Allerersten, die eines Tages das Leben ins Universum hinaustragen???
    Gut wenn die Bedingungen stimmen dann klappt das natürlich, aber die bedingungen mussen erst noch stimmen. Ich habe dazu eine tolle Formel gefunden
    http://www.astronews.com/frag/antwor...frage1331.html
    die sollte so einiges klarstellen in Sachen Bedingungen.

    Ich für mich denke schon das es da draussen Ausserirdisches leben gibt, aber ich finde es naiv zu denken das wir die inteligentesten Wesen im Universum sind.

    Der Redmond

  4. #4
    Registriert seit
    02.02.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    103

    Standard

    Zitat Zitat von Redmond
    ich finde es naiv zu denken das wir die inteligentesten Wesen im Universum sind.
    Das hat meiner Meinung nach eher was mit Realismus zu tun.
    Damit wir entstanden sind hat es unendlich vieler Zufälle gebraucht und es dürfte uns eigentlich nicht geben. Aber - ich denke also bin ich ich - wohl Realität.
    Nicht nur von der richtigen Umlaufbahn her, der richtigen Sternengeneration, Planetenklasse, die Kometeneinschläge, auch die galaktische Nachbarschaft spielt eine Rolle und zuletzt die Evolution selbst.
    Die Wahrscheinlichkeit auf "intelligentes" Leben ist größer als null, daß sieht man an uns. Aber eben nicht viel größer. Solange noch keine anderen Zivilisationen ausfindig gemacht worden sind gehe ich davon aus das wir die Einzigen sind. Zumal das Universum noch ziemlich jung ist.

    Es ist eine Sache wie mit Zufall und Vorherbestimmung. Man kann hundert mal hintereinander im Lotto gewinnen oder auch nie. Vom Durchschnitt her müßte es mehr "intelligentes" Leben geben als nur uns, wir können aber eben auch zufällig nur die Einzigen sein.
    Wo das Wissen aufhört fängt der Glaube an, zeigt mir einen Xindi-Insektoiden und glaube an sie. Ohne Beweise glaube ich nicht. Aber hoffen darf man ja!

    Gruß
    Hippolyte
    ...und am Grunde stiller Wasser ruht oft ein dicker Fisch.
    Lächelnd, wohlwissend das er zu tief schwimmt und zu weise ist
    um je ein Opfer der Fischer zu werden.

  5. #5
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.368

    Standard

    Damit wir entstanden sind hat es unendlich vieler Zufälle gebraucht und es dürfte uns eigentlich nicht geben.
    aber sobald die Erde bewohnbar wurde (wohl so nach einer Milliarde J.) waren auch schon die ersten Lebewesen da.

    Die Geschichten mit den unendlich vielen Zufällen kenne ich, das nennt sich anthropisches Prinzip.
    Ist aber sehr umstritten.

    Dazu habe ich einen sehr treffenden vergleich gefunden:

    „Was für ein Wunder, daß sich im Fell der Katze gerade dort zwei Löcher befinden, wo die augen sind“

    Ispom
    Gruß von Ispom

  6. #6
    Registriert seit
    02.02.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    103

    Standard

    Zitat Zitat von ispom
    „Was für ein Wunder, daß sich im Fell der Katze gerade dort zwei Löcher befinden, wo die augen sind“
    Mir fällt da noch ein Drittes ein!
    ...und am Grunde stiller Wasser ruht oft ein dicker Fisch.
    Lächelnd, wohlwissend das er zu tief schwimmt und zu weise ist
    um je ein Opfer der Fischer zu werden.

  7. #7
    Registriert seit
    11.02.2005
    Beiträge
    218

    Standard

    Hi Waubi
    Sicherlich ist es möglich, das irgendwo da draußen noch Planeten mit Leben existieren. Man sollte sich aber dabei immer die immensen Entfernungen vor Augen halten. Ich meine um eine Nachricht zur Andromedagalaxie zu senden dauert es über 2Mio. Jahre und nochmal solange für die Antwort. Ich denke für eine angeregte Unterhaltung wird es da nicht kommen.
    Außerirdisches Leben: Ja
    Intelligent in unserem Sinne: möglich
    Kontaktaufnahme: sehr schwierig
    Ein treffliches Thema zum diskutieren.
    Schönen Gruß
    Udo S

  8. #8
    Registriert seit
    14.02.2005
    Beiträge
    78

    Standard

    Hey,

    Was meint ihr, wie würde der erste Kontakt aussehen,und wie würden uns die Ausserirdischen gegenübertreten???
    Also sind sie nun böse oder gut???

    Ich fänd so ein Kontakt schon krass....

    der Redmond

  9. #9
    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    19

    Reden

    Hallo zusammen,
    ich freue mich über die zahlreichen Antworten .
    ALso das mit der Kontaktaufnahme wird auf jeden fall mit unseren jetzigen technischen Möglichkeiten eher unmöglich sein. Das Problem liegt aber auch darin wenn wir z.B. kontaktiert werden würden wäre es wohl ziemlich schwierig zu verstehen was der andere wohl von uns will wenn dieser nicht gerade uns gegenübersteht. Ich meine damit das der ausserirdische ruhig ein Signal schicken kann, wir würden dieses mit Sicherheit nicht verstehen.
    Wenn der erste Kontakt aber doch zustande kommen würde, dann würde aus heutiger sicht hier auf der Erde wohl (ausserirdische gut oder böse)recht große Panik ausbrechen, ähnlich den paniken die damals (so vor 1000-2000 Jahren) entstand wenn es eine Sonnenfinsterniss gab, weil dem Menschen vieles Angst macht was er nicht kennt. Die Chance das sie gut oder Böse sind liegt meine ich bei 50/50.
    Gruß
    Waubi

  10. #10
    Registriert seit
    11.02.2005
    Beiträge
    218

    Standard

    Anzeige
    Hi Waubi
    Schon eine Kontaktaufnahme wäre sensationell. Nun hätten die ETI dieselben Probleme die riesigen Entfernungen zu überbrücken. So das ich mir nach dem ersten Kontakt noch keine Sorgen über einen möglichen Besuch machen würde. Bei den riesigen Entfernungen würde eine Unterhaltung eh über mehrere Generationen laufen. Sollte sich herausstellen das diese ETI in der Lage sind uns zu besuchen. Wären sie uns technisch so weit überlegen, das sie uns wohl eher als primitive Lebensformen ansehen. Als Forschungsobjekt sozusagen.
    Schönen Gruß
    Udo S

Ähnliche Themen

  1. EXTRASOLARE PLANETEN: Neue Planeten, neue Überraschungen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 19:25
  2. Vorschlag zur Benennung von Körpern im Planetensystem
    Von Anac im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.03.2006, 17:51
  3. Titus-Bode-Reihe, Bestimmung des 10. Planeten
    Von kosmos im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 14:53
  4. MEINUNG: Viel Lärm um ein neues Kuiper-Gürtel-Objekt
    Von Webmaster im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.08.2005, 03:56
  5. extraterrestrische Planeten
    Von ispom im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.05.2005, 13:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C