Anzeige
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Magellan: Neuer Entfernungsrekord für Quasare

  1. #1

    Standard Magellan: Neuer Entfernungsrekord für Quasare

    Anzeige
    Astronomen haben den entferntesten bekannten Quasar entdeckt: Sein Licht benötigt mehr als 13 Milliarden Jahre, um uns zu erreichen. Wir sehen den Quasar somit zu einer Zeit, in der der Urknall weniger als 700 Millionen Jahre zurücklag. Die Entdeckung liefert wichtige Informationen über diese Epoche und ist gleichzeitig eine Herausforderung für aktuelle Modelle der Galaxienentwicklung. (7. Dezember 2017)

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    159

    Standard

    Wie kann eigentlich, wie im Artikel auch erwähnt, nach so kurzer Zeit (ca. 700 Millionen Jahre nach dem Urknall) schon solch ein massereiches schwarzer Loch existieren, mit 1 Milliarde Sonnenmassen obwohl die Reionisierungsphase noch gar nicht abgeschlossen war bzw. obwohl gerade mal ein paar wenige Sonnengenerationen existierten?

    Gibt es dazu Theorien?
    Geändert von Ionit (07.12.2017 um 23:17 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    4.857

    Standard

    Zitat Zitat von Ionit Beitrag anzeigen
    Gibt es dazu Theorien?
    Ein wenig dazu ist hier: https://en.wikipedia.org/wiki/Reioni...eterson_trough zu finden.
    Freundliche Grüße, B.

  4. #4
    Registriert seit
    05.01.2008
    Ort
    nahe Stuttgart
    Beiträge
    347

    Standard

    Der jetzt neu entdeckte Quasar leuchtet so hell wie 40 Billionen Sonnen.
    Das ist ja eine Wahnsinns-Energie, die da abgestrahlt wird! Da muss doch der Energievorrat ziemlich schnell verbraucht sein. Weiß man eigentlich, wie lange so ein Quasar leuchtet?

    Gruß, Delta3
    Es ist besser, Intelligenz zu haben wenn man sie nicht braucht, als sie zu brauchen, wenn man sie nicht hat

  5. #5
    Registriert seit
    05.01.2008
    Ort
    nahe Stuttgart
    Beiträge
    347

    Standard

    Zitat Zitat von DELTA3 Beitrag anzeigen
    Weiß man eigentlich, wie lange so ein Quasar leuchtet?
    Da offenbar niemand weiß, wie lange ein Quasar leuchtet, habe ich es mal bei Wiki und Andreas Müller versucht, aber auch da gibt es hierzu keine Angaben. Das scheint wohl daran zu liegen, dass man anscheinend noch garnicht so genau weiß, was eigentlich ein Quasar ist. Die gängige Theorie ist, dass eine Akkretionsscheibe mit einem Radius von mehreren LJ um ein supermassereiches SL kreist und dadurch aufgeheizt wird und in allen Spektralbereichen Energie abstrahlt.

    Dazu müsste aber erst mal ein supermassereiches SL gebildet werden, und da man nicht weiß, wie solche SLs entstehen, ist die Theorie nicht gesichert. So weiß man offenbar auch nicht, wovon die Leuchtdauer oder Aktivität eines Quasars abhängt und ob es in der Entwicklung jeder Galaxie eine Quasar-Phase gibt.

    Grüße, Delta3

  6. #6
    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    799

    Standard

    Versuchen wir es mal mit einer groben Schätzung

    - entferntester und "ältester" Quasar J1120+0641 bei z>7 entspricht vor 13 Mrd J
    - nächster (aber wie alt ist er) Quasar 3C273 bei z=0,158 entspricht vor 3 Mrd J

    Quasare können ja auch mal Pause machen, wenn 3C273 auch früh vor 13 Mrd J entstanden ist, würde er schon 10 Mrd J leuchten.
    Da man näher als z=0,15 ~ 3 Mrd J keine Quasare kennt, scheinen alle nach spätestens 10 Mrd Jahren in den Ruhestand gegangen sein.

    Grüße Dip
    Geändert von Herr Senf (05.01.2018 um 20:22 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Varusschlacht
    Beiträge
    1.198

    Standard

    Solche Schnellschüsse von Dir??

    Vordenken statt schätzen!
    Raum IST, Zeit IST.

  8. #8
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.447

    Standard

    Hallo Herr Senf,

    Zitat Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
    - nächster (aber wie alt ist er) Quasar 3C273 bei z=0,158 entspricht vor 3 Mrd J
    Im Katalog VII/273 werden gut 26000 Quasare gelistet, die 'näher' als 0,158 z sind.
    http://vizier.u-strasbg.fr/viz-bin/V...source=VII/273
    ftp://cdsarc.u-strasbg.fr/pub/cats/VII/273 VII-273

    Herzliche Grüße

    MAC

  9. #9
    Registriert seit
    05.01.2008
    Ort
    nahe Stuttgart
    Beiträge
    347

    Standard

    Zitat Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
    Quasare können ja auch mal Pause machen, wenn 3C273 auch früh vor 13 Mrd J entstanden ist, würde er schon 10 Mrd J leuchten.
    Das ist mir neu, dass Quasare mal Pause machen können. Oder meinst du, dass sie mal abgeschattet oder verdunkelt sein können?

    Wenn ein Quasar vor 13 Mrd J angefangen hat zu leuchten, dann sagt das ja nichts darüber aus, wie lange er danach noch geleuchtet hat. Und wenn ein anderer Quasar bis vor 3 Mrd J geleuchtet hat, dann weiß man auch nicht, wann er damit angefangen hat. Die Frage der Leuchtdauer oder Aktivität ist damit nicht geklärt.

    Wenn man davon ausgeht, dass die Theorie stimmt und ein Quasar ein SMBH ist, in das Materie hineinstürzt, dann muss der Materievorrat ja irgendwann mal ausgehen. Die Frage ist dann, wie lange das dauert, und ob es Theorien oder Berechnungen über die zur Verfügung stehende Materie gibt.

    Grüße von Delta3

  10. #10
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Anzeige
    Moin Delta3,
    du beantwortest deine rhetorische Frage
    Zitat Zitat von DELTA3 Beitrag anzeigen
    Das ist mir neu, dass Quasare mal Pause machen können.
    gleich selbst:
    Zitat Zitat von DELTA3 Beitrag anzeigen
    Wenn man davon ausgeht, dass die Theorie stimmt und ein Quasar ein SMBH ist, in das Materie hineinstürzt, dann muss der Materievorrat ja irgendwann mal ausgehen.
    Cool

    Du weißt aber, dass mit der Zeit die Materiezufuhr (z.B. durch einen einfallenden Stern) wieder zunehmen kann und der AGN = Quasar dadurch wieder existiert?
    Geändert von FrankSpecht (06.01.2018 um 01:36 Uhr)
    cs, Frank
    frank-specht.de

Ähnliche Themen

  1. Hubble: Neuer Entfernungsrekord für Supernova
    Von astronews.com Redaktion im Forum Hubble-Weltraumteleskop
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.04.2013, 20:38
  2. Quasare: Neuer Entfernungsrekord
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.07.2011, 21:41
  3. Chandra: Neuer Entfernungsrekord für Galaxienhaufen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 14:49
  4. Hubble: Neuer galaktischer Entfernungsrekord?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Hubble-Weltraumteleskop
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.02.2008, 17:21
  5. Quasare: Neuer Entfernungsrekord für Quasare
    Von astronews.com Redaktion im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 01:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C