Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Neuer Stern gibt Rätsel auf

  1. #1

    Standard Neuer Stern gibt Rätsel auf

    Anzeige
    Astronomen haben im Sternbild Bootes einen neuen Stern entdeckt, der auf den ersten Blick wie eine Supernova in einer fernen Galaxie aussah. Doch inzwischen wissen die Wissenschaftler überhaupt nicht mehr, was sie von dem Fund halten sollen: Das Objekt verhält sich weder wie eine normale Supernova, noch wie ein veränderlicher Stern oder ein entfernter Quasar.
    mehr: http://www.astronews.com/news/artike...0606-013.shtml

  2. #2
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    741

    Standard

    Hallo,

    vielleicht ein microlensing Ereignis? Ein Stern der Milchstraße verstärkt einen Teil einer Galaxie.

    Grüße UMa

  3. #3
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.487

    Standard

    Ein Bussard-Staustrahlraumschiff...

    Rätsel sind immer Hinweise darauf, dass es da draussen Objekte gibt, die wir noch nicht kennen...
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  4. #4
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    741

    Standard

    Hallo Bynaus,

    was spricht gegen ein Microlensingereignis? Die Frage ist eben, ob es ein Rätsel ist.

    Ein Bussard-Staustahl-Raumschiff halte ich für Science-Fiction.

    Grüße UMa

  5. #5
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    3.223

    Standard

    Zitat Zitat von UMa
    [...]was spricht gegen ein Microlensingereignis?[...]
    Hallo UMa,

    im Regelfall die Eigenbewegung der Linse.

    Grüsse galileo2609

  6. #6
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    741

    Standard

    Hallo galileo2609,

    weisst du etwas näheres über die Beboachtung bzw kennst du das Paper? Es würde mich interessieren.
    Meine Vermutung beruhte nur auf den mageren Angaben des Astronews-Artikels.

    Was meinst du mit der Eigenbewegung der Linse?

    Grüße UMa

  7. #7
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.561

    Standard

    Hallo UMa,


    Zitat Zitat von UMa
    Was meinst du mit der Eigenbewegung der Linse?

    Der Himmelskörper, der das Gravitationsfeld erzeugt, daß die 'Linse' darstellt, bewegt sich vor dem gelinsten Stern vorbei, mehr oder minder schnell, da er ziemlich genau auf einer Linie Erde Linse Stern liegen muß, um als Linse wirken zu können.

    Herzliche Grüße

    MAC

  8. #8
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.561

    Standard

    Nachtrag:

    P. Schneider gibt für Objekte innerhalb der Milchstraße als typische Zeitskala 1 Monat an:Seite 71

    MAC

  9. #9
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.487

    Standard

    @UMa: Das Bussard-Staustrahlraumschiff war mehr ein Witz als Ernst.

    Ich denke, ein Microlensing-Ereignis würde man schon als solches erkennen. Zudem stimmt, wie mac gesagt hat, die Zeit bis zum Helligkeitsmaximum nicht...
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  10. #10
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    741

    Standard

    Anzeige
    Hallo MAC,

    wieder zurück, ich hoffe du hast dich gut erholt.

    Ich glaube ich habe meine Frage falsch formuliert.
    Ich meinte folgendes:
    galileo2609 behauptet, die Eigenbewegung der Linse würde gegen ein Microlensingereignis (MLE) sprechen. Das verstehe ich nicht so ganz. Erstens wenn es kein MLE gibt, gibt es auch keine Linse und keine EB der selben. Wenn es aber eine Linse gibt und damit eine EB der Linse war es ein MLE.
    Was er vermutlich meint ist dass die Eigenbewegung einer Linse, die solch einen Effekt hervorrufen würde, extrem unwahrscheinlich wäre.

    Die 1 Monat sind doch nur eine Näherung, die Zeit bis zum Maximum bei MLE kann enorm schwanken zwischen Tagen und Monaten.

    Beispiel: Mit Formel 2.83 aus deinem Link.

    D_d=10kpc , M=0,5Ms, D_d/D_s ~0 , v=20km/s -> t_E=1,5yr


    Andererseits könnte natürlich die Form der Lichtkurve dagegensprechen. Hat jemand weiter Informationen zu diesen Beobachtungen. Ich habe bisher nichts neues gefunden.

    Grüße UMa
    Geändert von UMa (24.07.2006 um 12:19 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Rätsel um Entstehung des Krebsnebels gelöst
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 13:22
  2. Neuer Denkansatz- falsche Wellen
    Von Robitobi im Forum SETI
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 14:19
  3. Adaptive Optik: VLT-Teleskop erzeugt eigenen Stern
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2006, 12:48
  4. VLT: Stern mit Rekordgeschwindigkeit entdeckt
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.11.2005, 16:59
  5. CASSIOPEIA A: Ein recht lebendiger "toter" Stern
    Von Webmaster im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.06.2005, 11:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C