Anzeige
Seite 10 von 17 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 167

Thema: Gravitation und Ladung

  1. #91
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.244

    Standard

    Anzeige
    Hallo Werner,

    Zitat Zitat von werner100 Beitrag anzeigen
    Meine Erinnerung hat mich getäuscht
    eigentlich solltest du 'Ich' für die kostenlose "Therapiestunde" danken. Stattdessen hast du Angst davor dein Gesicht verloren zu haben und forderst 'Ich' dazu auf, sich hier rauszuhalten. Rein menschlich ist das meiner Meinung nach ein klares "Eigentor".

    Lerne oder erinnere dich also bitte erst mal an das übliche Vokabular der Physiker, sprich den üblicherweise verwendeten mathematischen Apparat. Dann sehen wir weiter. Im Prinzip ist da nämlich jeder Schüler schon weiter. Die haben nämlich diesen Punkt zumindest schon mal verstanden.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  2. #92
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Einfach nervenschonend schließen. Geht gar nicht.

  3. #93
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.244

    Standard

    Hallo Dgoe,

    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    Einfach nervenschonend schließen. Geht gar nicht.
    könntest Du Dir bitte mal angewöhnen grundsätzlich ganze Sätze zu formulieren. Ich habe aktuell keine Ahnung, was Du ausdrücken willst.

    Ich schreibe das übrigens auch deswegen, weil mir das schon des Öfteren bei Dir aufgefallen ist.

    [Satz gelöscht.]
    Geändert von Webmaster (19.01.2017 um 10:34 Uhr) Grund: Die Löschung erfolgte, um eine andernfalls in Aussicht gestellte juristische Auseinandersetzung zu vermeiden.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  4. #94
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Ich bin dafür den Thread regelkonform zu schließen. Das Verhalten von Werner geht gar nicht.
    Geändert von Dgoe (14.01.2017 um 09:37 Uhr)

  5. #95
    Registriert seit
    27.06.2009
    Beiträge
    79

    Standard

    Die Liste der Potulate konnte nicht systematisch und sachbezogen abgearbeitet und im geordneten Zusammenhang dargestellt werden.
    Es fehlte beträchtlich an der erwünschten Kooperationsbereitschaft der meisten Teilnehmer . Dort standen persönliche Mimositäten im
    Vordergrund. Allerdings konnte ich die Kladde der Verborgenen Parameter wiederfinden, das wäre wahrscheinlich ohne die Beteiligung
    der Foristen nicht geschehen, Wer weiss, wozu es gut war.

    Die gestellten Fragen der Teilnehmer waren im wesentlichen präjudizierend und haben nicht die Gesamtdarstellung der Idee abgewartet
    so wirkten sie wie eine vielfache Unterbrechung des Gedankengangs.

    Fazit für mich:
    Es wäre besser gewesen, die Theorie als ganzen Block in Bild und Schrift zu präsentieren und danach aufkommende Fragen zu beantworten


    Mit freundlichem Gruss
    Geändert von werner100 (14.01.2017 um 17:27 Uhr)

  6. #96
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.214

    Standard

    Allein von meinen Fragen sind noch die folgenden (sind zumindest die wichtigsten) noch nicht beantwortet worden - entweder war es Werner nicht möglich sie zu beantworten oder er wollte es nicht.

    1) (#11) Müsste die Struktur der LADUNG dann nicht für alle 4 Grundkräfte verbindlich sein?
    UNBEANTWORTET


    2) (#11) Wenn sich das Prinzip der Ladung von EM einfach auf Gravitation übertragen lässt, dann sollte Gravitation doch auch gequantelt sein, oder?
    (#12) Spielt keine Rolle ob gequantelt oder nicht.
    (#13) Wieso soll die Frage nach der Quantelung der Gravitation unerheblich sein, wenn sich doch dadurch ein eventueller elementarer Unterschied zwischen Gravitation und EM ergibt? Damit wird doch die Vergleichbarkeit von EM und Gravitation in Frage gestellt.
    (#17) Unterschiede zwischen EM und Gravitation sind unwichtig. Nur die Gemeinsamkeiten sind wichtig.
    UNBEANTWORTET

    Hier müsste vielleicht noch vorab geklärt werden warum denn Unterschiede egal sein sollten und nur die Gemeinsamkeiten zählen. Ich hatte da einen Vergleich zwischen einem Jet und einem Schmetterling genannt, wo man an der Gemeinsamkeit des Fliegens auch nicht auf einen gemeinsamen Antrieb schliessen dürfe. Darauf war Werner nicht weiter eingegangen.


    3) (#11) Warum folgt aus der Nicht-Abschirmbarkeit der Gravitation eine 4. Raumdimension?
    (#12) Weil sich anziehende Monopole im R3 nicht darstellen lassen.
    (#17) werner1000 nutzt den Begriff "Monopol" nur für gleichnamige Monopole.
    UNBEANTWORTET

    Ist noch nicht abschliessend geklärt. Ich hatte dazu noch nachgefragt ob die 4. Raumdimension nur nötig wurde, weil Werners-Idee sonst nicht funktionieren würde, erhielt aber keine Antwort darauf.


    4) (#11) Hätte eine 4. Raumdimension nicht auch Auswirkungen auf alles anderen Grundkräfte etc.?
    (#12) EM und der Rest bleiben auf den R3 beschränkt.
    UNBEANTWORTET

    Hier schliesst sich natürlich sofort die Frage an, warum die 4. Raumdimension nur für die Gravitation existiert und nicht für den Rest. Vermutlich, weil Werner das so benötigt um seine Idee am Leben zu erhalten...
    Es kamen keine weiteren Erklärungen.


    5) (#11) Müsste bei einer 4. Raumdimension dann nicht auch EM nicht-abschirmbar sein?
    (#12) EM und der Rest bleiben auf den R3 beschränkt.
    UNBEANTWORTET

    Das gleiche Problem wie bei 4.


    Und weil es nicht ganz unwichtig ist:
    (#11) Monopole stossen sich nicht ab, wenn sie unterschiedlich gepolt sind.
    (#17) werner1000 nutzt den Begriff "Monopol" nur für gleichnamige Monopole.
    --> Damit geklärt, allerding wäre es leichter sich an allgemeine Konventionen zu halten und nicht eigene einzuführen.

    Es gibt noch weitere Fragen ohne wirkliche Antwort, doch diese kleine Liste zeigt bereits das die Bereitschaft zu einer offenen Diskussion von Werner leider nicht gegeben war.

    Als dann mit dem freien Fall seine Idee komplett zu fallen anfing, fing Werner an zu schmollen und wurde unsachlich. Kritik war also nicht erwünscht.


    Zitat Zitat von werner100 Beitrag anzeigen
    Es fehlte beträchtlich an der erwünschten Kooperationsbereitschaft der meisten Teilnehmer . Dort standen persönliche Mimositäten im
    Vordergrund.
    Schaut man sich die Beiträge an, so kann man unschwer erkennen, dass diese Aussage leider nur auf einen Teilnehmer zutrifft. Auf werner1000.

    Meine Astro-Page: www.Jeffer.de

  7. #97
    Registriert seit
    27.06.2009
    Beiträge
    79

    Standard

    Zur 4-ten Dimension des Schwerefeldes
    Diese Raumausdehnung wurde für die Beschreibung des Schwerefeldes herangezogen, weil sich zwingend logisch ergibt
    und nicht weil, sie erst erfunden werden musste,
    Die Monopol-Struktur der Gravitationsladung ist dafür ein notwendiger und hinreichender Grund - und wieso sollte man bei der Gravitation
    ungleichnamige Mono-Pole berücksichtigen, wenn nur gleichnamige vorkommen. Und gleichnamige geladene kommen nur vor, weil die Existenz
    von ungleichnamigen Polen wieder zu Abstossungskombinationen führen, die sich aber nicht zwingend zeigen.

    Nichtabschirmbarkeit weist darauf hin, dass keine Wechselwirkung am Messpunkt stattfindet und dann bleibt wiederum logisch nur eine
    Ausweichlage der betreffenden Ursache in einer übergeordneten AusdehnungsRichtung übrig.

    Für den R-3 gibt die Theorie das Volumen dV(4)= x³ dx(4) an, was die Zugehörigkeit zum R-4 erkennbar macht.

    Die elektromagnetischen und atomistischen Kernkräfte liegen im R-3 und sind auf diesen begrenzt- haben also nur eine differentielle
    Ausdehnung in x-4 Richtung.
    Die damit verbundenen elektrisch-magnetischen Wechselwirkungen sind nur nach der Maxwellschen Induktion möglich und sind im
    Statischen Zustand völlig getrennt. (Siehe E,H-Kreuztest)

    Die Quantelung des G-Feldes wird nicht kategorisch ausgeschlossen - das wurde erwähnt.

    Für die Struktur der Ladung gelten nur die elektrische, die magnetische, die elektro-gravitative und die magneto-gravitative Kombination
    Das sind die hier verwendeten 4 Grundkräfte - alle weiteren atomistischen Bruchstücke setzen sich daraus zusammen.
    Die E,H-Kräfte und Felder befinden sich im Nahewirkungs-Raum, mit v(grenz)=c , die zugehörigen Schwerefelder im Fernwirkungsraum
    mit v(grenz) -> oo.

    Darin liegt ja gerade der vereinheitlichende Wert der Theorie - sie schliesst in dual abgeschlossener Form die gesamte bestätigte
    RELATIVITÄT mit ein.
    Geändert von werner100 (15.01.2017 um 10:36 Uhr)

  8. #98
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Zitat Zitat von werner100 Beitrag anzeigen
    Jetzt bis Du es, der nicht bei der Sache bleibt und ausweicht.
    Auch Deine Interpretationen stimmen nicht - ich habe die Theorie nicht auf den Freien Fall bezogen, sondern
    ihn nur als Beispiel erwähnt, dass man dort den Effekt der Trägheitsvariation auch finden kann - in Form des sog. Verborgenen
    Parameters. Ganz unabhängig von den Grundlagen meiner Gravitations-Theorie.
    Ist das wirklich so zweideutig?

    Wenn es nur darum ginge, die Variation des Äquivalenz-Prinzips zu zeigen, dann bräuchte ich gar nicht die Gravitations-Theorie,
    sondern könnte das allein mit einer Frei-Fall-Versuchsanordung der bereits beschriebenen Art beweisen - ist das bei DIR ANGEKOMMEN?

    Jetzt nehme ich mal was mit - nämlich, dass Du nur auf eine Gelegenheit wartest, meine Sache zu diskreditieren, weil sie Dir persönlich gegen den Strich geht und Dein Interesse nicht der Theorie gilt, sondern lediglich darin besteht, den Mainstream zu sichern.
    Es wäre mir recht, wenn Du Deine Empfehlung für Dich nimmst und Dich von dieser Diskussion fernhälst. GELLE?

    Gruss
    Werner
    (bold von mir)

    Ich erinnere mal hieran. Und das werde ich auch noch alle 1-2 Beiträge immer wieder wiederholen, wenn ich Zeit habe, diese Erinnerung daran. Bis zum Sankt-Nimmelerleinstag, oder der Schließung.

    Das ist unter aller Sau.

    Es wurden Fragen nicht beantwortet, frech entgegnet, ...entweder funzt das hier, oder ist ein Witz......
    Geändert von Dgoe (15.01.2017 um 03:16 Uhr)

  9. #99
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.244

    Standard

    Hallo Werner

    Zitat Zitat von werner100 Beitrag anzeigen
    Für den R-3 gibt die Theorie das Volumen dV(4)= x³ dx(4) an, was die Zugehörigkeit zum R-4 erkennbar macht.
    diese Formel steht für mich in ziemlich klarem Widerspruch zu dieser Aussage von Dir:

    Darin liegt ja gerade der vereinheitlichende Wert der Theorie - sie schliesst in dual abgeschlossener Form die gesamte bestätigte
    RELATIVITÄT mit ein.
    In der Relativitätstheorie (RT) ist es völlig egal, wie man die Koordinaten nummeriert. Die Unterscheidung zwischen zeitartiger und raumartiger Koordinate liefert da die Metrik.

    EDIT: Darüberhinaus ist die zitierte Formel auch in direkter Hinsicht alles andere als koordinatenunabhängig. Bei jeder Verschiebung des Ursprungs des R^3 (Translationen) kommt da etwas anderes raus und auch das widerspricht ziemlich deutlich den Forderungen der RT.
    Geändert von Bernhard (15.01.2017 um 11:51 Uhr)
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  10. #100
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.244

    Standard

    Anzeige
    Hallo Dgoe,

    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    Und das werde ich auch noch alle 1-2 Beiträge immer wieder wiederholen, wenn ich Zeit habe, diese Erinnerung daran. Bis zum Sankt-Nimmelerleinstag, oder der Schließung.
    ich kann gut verstehen, dass Du aufgebracht bist, erinnere aber doch daran, dass es hier immer noch das Meldesystem gibt. Wenn 'Ich' sich beleidigt fühlt, liegt es in erster Linie an ihm das zu melden.

    Kurz: Eine Meldung an den Admin sollte hier eigentlich wirkungsvoller sein, als ein Wiederholen von eigenen Beiträgen.
    Geändert von Bernhard (15.01.2017 um 11:52 Uhr)
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

Ähnliche Themen

  1. Anty Gravitation
    Von Vertico im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 10.01.2017, 11:29
  2. Gasriesen und Gravitation ?
    Von Emily im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.06.2012, 12:23
  3. Funktionsgraph der Gravitation
    Von Jax im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.07.2010, 12:04
  4. Gravitation bei SL
    Von elnolde im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 14.02.2008, 01:26
  5. Gravitation
    Von Sebastian Hauk im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.07.2006, 20:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C