Anzeige
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Hinfort mit der dunklen Materie....

  1. #1
    Registriert seit
    12.04.2011
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    107

    Standard Hinfort mit der dunklen Materie....

    Anzeige
    Hallo Leute,

    hier eine Idee um die dunkle Materie loszuwerden.

    Nur kurz zur Erinnerung:
    In den Randbereichen von Galaxien bewegen sich die Sterne schneller als erwartet.
    Die Gravitation der sichtbaren Materie der Galaxie reicht alleine nicht aus um diese Randsterne mit auf ihrer Bahn zu halten.
    Eigentlich müssten die Sterne in den leeren Raum hinfort fliegen, so schnell bewegen sie sich. Als Erklärung postuliert man neue Teilchen, die dunkle Materie.
    -Wo gibt es noch Beobachtungen der DM?
    -Die dunkle Materie hat ja noch einen Gegenspieler, die dunkle Energie, die alles beschleunigt auseinander streben lässt.

    Zur These:
    Die Gravitation einer Galaxie setzt sich zusammen aus der Masse der Sterne aus denen sie besteht und aus dem zentralen schwarzen Loch.
    Die Galaxie soll laut Lehrmeinung von einem Halo aus Dunkler Materie umgeben sein. Und darum wiederrum gibt es dunkle Energie.

    Also gibt es einen Phasenübergang zwischen zwei „Gravitationsdichten“ , die dunkle Energie und die Gravitation der Galaxis.
    Meine Idee, an diesem Übergang zur dunklen Energie wird die Gravitation der Galaxie (teil-) reflektiert. Sie wird von der dunklen Energie zurückgeworfen.
    Ein Beispiel für die Physik eines solchen Vorgang sind z.B. Spiegelungen von Objekten an Luftschichten mit verschiedenen Temperaturen, Teilrefklektion auf Glasscheiben
    oder Spiegelungen auf dem Wasser.

    Die reflektierte Gravitationswirkung addiert sich dann mit der Gravitation der Galaxie.
    Das soll die die Verflachung der Rotationskurven der Sterne im Randbereich erklären (also dir größere Gravitation im Randbereich).
    Damit wäre die dunkle Materie überflüssig. Es bleibt die dunkle Energie übrig (was das wohl ist?).

    Was haltet ihr davon?

    Grüße sanchez

  2. #2
    Registriert seit
    05.01.2008
    Ort
    nahe Stuttgart
    Beiträge
    406

    Standard

    Hallo Sanchez,

    dazu gibts noch eine neuere Theorie von Erik Verlinden, s. Veröffenlichung in Spektrum.de :
    http://www.spektrum.de/news/der-anfa...aterie/1437827

    In einem am 7. November online veröffentlichten, 51 Seiten langen Artikel erklärt Verlinde die Gravitation zu einem Nebenprodukt quantenmechanischer Wechselwirkungen. Die zusätzliche Schwerkraft, die man bislang der Dunklen Materie zuschrieb, ergibt sich darin als Effekt der Dunklen Energie – jener Hintergrundenergie, die in das raumzeitliche Gefüge des Universums eingewoben ist.

    Dunkle Materie, sagt Verlinde, sei nicht eine Ansammlung unsichtbarer Teilchen, sondern "ein Wechselspiel zwischen gewöhnlicher Materie und Dunkler Energie".
    Gruß, Delta3
    Es ist besser, Intelligenz zu haben wenn man sie nicht braucht, als sie zu brauchen, wenn man sie nicht hat

  3. #3
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.246

    Standard

    Sowohl der Nachweis des Higgs-Bosons am CERN, als auch die großen Erfolge der inflationären Kosmologie erfordern tatsächlich ein eingehenderes Studium skalarer Felder.

    Sollte man damit auch die DM erklären können, hätte man mehrere Fragestellungen gleichzeitig geklärt.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  4. #4
    Registriert seit
    05.07.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.361

    Standard

    Verlindes Arbeiten zu diesen Themen sind sowohl zukunftsweisend als auch hochspekulativ. Es wird noch einige Zeit ins Land gehen, bis man da klar sieht.
    Gruß
    Tom

    «while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

  5. #5
    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    992

    Standard

    Und wenn es ein "impostor" war?
    Usha Mallik, ein Physiker
    der Universität Iowa, glaubt, dass sie einen "Betrüger" als Higgs-Maskerade gefangen haben könnten,
    und dass es möglich ist, dass wir das eigentliche Higgs-Boson noch nicht gefunden haben.
    https://motherboard.vice.com/en_us/a...medium=twitter

    Grüße Dip

  6. #6
    Registriert seit
    15.10.2008
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    387

    Standard

    Zitat Zitat von sanchez Beitrag anzeigen
    Die Galaxie soll laut Lehrmeinung von einem Halo aus Dunkler Materie umgeben sein. Und darum wiederrum gibt es dunkle Energie.
    Und warum sollte aus dem 1. Satz der Zweite folgen?

    Zitat Zitat von sanchez Beitrag anzeigen
    Also gibt es einen Phasenübergang zwischen zwei „Gravitationsdichten“ , die dunkle Energie und die Gravitation der Galaxis.
    Das klingt für mich in etwa so: "Innerhalb der Galaxie haben wir keine dunkle Energie dafür aber Gravitation. Dunkle Energie gibt es erst außerhalb der Grenzen unserer Galaxis"

    Wenn ich dich falsch verstanden habe, solltest du den letzten Satz ein wenig genauer formulieren.

  7. #7
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.246

    Standard

    Zitat Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
    Und wenn es ein "impostor" war?
    Dann war es ein "impostor" ;-) .

    Ich habe oben den Begriff "Higgs-Boson" einfach als Bezeichung für das Teilchen verwendet, das am CERN gefunden wurde. Da wir hier im Bereich GdM sind, wäre das wohl nicht undbedingt notwendig gewesen.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  8. #8
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.246

    Standard

    Hallo Sanchez,

    Zitat Zitat von julian apostata Beitrag anzeigen
    Und warum sollte aus dem 1. Satz der Zweite folgen?
    dieser Kritik muss man vollumfänglich recht geben. Die Begriffe DM und DE bezeichnen ziemlich klar umrissene Effekte. Inwieweit beide Effekte eine gemeinsame Ursache haben ist ziemlich unklar, bzw. spekulativ.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  9. #9
    Registriert seit
    12.04.2011
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    107

    Standard

    Hallo,

    @Julian
    @Bernhard

    Und warum sollte aus dem 1. Satz der Zweite folgen?
    Also gibt es einen Phasenübergang....
    Das war keine Schlussfolgerung.
    Ich hatte es bisher so verstanden, dass:
    Man hat die Galaxie mit sichtbarer Materie, eingebettet in einem Halo aus dunkler Materie, und da drum herum die dunkle Energie.
    Dazu passt die Beobachtung, dass die Expansionsrate in den Voids besonders groß ist (bedeutet doch in den Voids gibt es viel dunkle Energie).
    Korrekt?

    @Delta3 Danke, ich habe es gelesen.

    Grüsse sanchez

  10. #10
    Registriert seit
    15.10.2008
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    387

    Standard

    Anzeige
    @sanchez
    Da hast du wohl was völlig falsch verstanden. Laut Standardmodell ist die abstoßende Masse ( dunkle Energie) gleichmäßig im Universum verteilt, während sich die anziehende Masse (baryonische Materie und dunkle Materie) in den Galaxien konzentriert.

    Die Dichte der ersteren Masse bleibt im gesamten Universum gleich, während die Dichte der Zweiten ständig abnimmt (laut Standardmodell).

Ähnliche Themen

  1. Gravitativer Einfluss der Dunklen Materie
    Von AdMon im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 161
    Letzter Beitrag: 30.11.2016, 17:53
  2. AMS: Eine Spur der Dunklen Materie?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.04.2013, 16:34
  3. Ursprung der Dunklen Materie.
    Von pendler im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.02.2012, 17:01
  4. Zur Wasserstoffhypothese der Dunklen Materie (DM)
    Von Joachim Stiller Münster im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 13.01.2010, 18:37
  5. Verhalten der dunklen Materie aus Extradimensionen erklärbar
    Von prim_ass im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.09.2005, 14:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C