Anzeige
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 60

Thema: Konstruktive Diskussion

  1. #1
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.599

    Standard Konstruktive Diskussion

    Anzeige
    Ich würde gerne meinen Beitrag zum Thema "konstruktive Diskussionskultur" diskutieren:
    Zitat Zitat von Ich Beitrag anzeigen
    Mir ist gerade aufgefallen, dass folgende Regel:
    Wenn Sie Ihre Ideen hier posten, dann müssen Sie auch hier konstruktiv diskutieren wollen: Threads können von der Moderation geschlossen oder sogar gelöscht werden, wenn erkennbar ist, dass der Autor an einer solchen konstruktiven Diskussion kein Interesse hat. Indizien dafür sind etwa, dass auf Posts anderer User kaum oder nur polemisch eingangen wird, dass Behauptungen nicht erklärt werden oder seitenweise Text gepostet wird, der mit Fragen oder Nachfragen anderer User nur am Rande zu tun hat.
    nur für das Unterforum "Gegen den Mainstream" gilt.

    Es kotzt mich an, dass wir hier 24 Seiten gefüllt haben, in denen man das eigentliche Thema kaum finden kann, bei einem SNR von ~1:10. Yukterez alleine hat hier bis jetzt 83 Beiträge abgesetzt, von denen ganze 5 (#2,17,25,151,153) klare Aussagen zum Thema beinhalteten. Der Rest war irgendwelches Rumgeplänkel, mysteriöse Andeutungen oder Fragen, Zitate aus offensichtlichen Crackpotpapern - und vor allem dreistes Herumwinden, wenn klare Aussagen verlangt werden. JuRo liegt bei 0 und wird da vermutlich auch bleiben, weil er seine Ansichten nicht außerhalb von GdM äußern darf (aber irgendwie den Drang hat, trotzdem hier was abzusetzen statt sich dort zu stellen). Bei beiden ist offensichtlich, dass ihnen an einer konstruktiven Diskussion des Themas nichts liegt.

    Irgendwelche Ideen, wie man dem begegnen kann? Sicher kann man sie auffordern, endlich mal klar zu formulieren, was sie sagen wollen, das habe ich (und auch andere) oft genug getan. Aber wenn sie's um Verrecken nicht tun, dann hat man keine Möglichkeit, das zu sanktionieren, auch wenn es ganz offensichtlich jede vernünftige Diskussion verhindert. Oder habe ich da was in den Regeln übersehen?
    p.s. wäre es möglich, die beiden darauffolgenden Beiträge auch hierher zu verschieben?

  2. #2
    Registriert seit
    08.09.2006
    Beiträge
    1.204

    Standard

    Hallo Ich,

    bei solchen Zeitgenossen hilft nur Meiden und Melden. Trolle können sich nur entfalten, wenn man ihnen Aufmerksamkeit widmet. Also kann man sie am Besten strafen, indem man sie ignoriert. Loswerden kann man sie letztlich nur, indem man ihre Aktivitäten dem Administrator meldet, so dass er sich veranlasst sieht, diverse Troll-Aktivitäten durch Sperren zu unterbinden. Wichtig ist nur, dass das Ignorieren möglichst konsequent praktiziert wird - auch wenn es manchmal schwierig ist bei provokativen Beiträgen seitens des Trolls. Meist gelingt es, auf diese Weise solche Typen binnen kurzer Zeit auszutrocknen. Und dann eben nicht vergessen, bei themenfremden bzw. sachfreien Beiträgen in einem Thread den Button mit dem Dreieck unten links zu betätigen ...

    Viele Grüße!

  3. #3
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.599

    Standard

    Zitat Zitat von Mahananda Beitrag anzeigen
    Und dann eben nicht vergessen, bei themenfremden bzw. sachfreien Beiträgen in einem Thread den Button mit dem Dreieck unten links zu betätigen ...
    Aber was soll dann passieren?
    In den Regeln finde ich dazu nur:
    Diskutieren Sie über das jeweilige Thema und nicht über andere Diskussionsteilnehmer.
    [...]
    astronews.com behält sich das Recht vor, einen Nutzer von der weiteren Teilnahme im Forum auszuschließen, der die Diskussion im Forum bewusst und wiederholt stört. Dies kann beispielsweise durch das ständige Posten von immer gleichen Textblöcken in einem Thema oder das wiederholte Eröffnen neuer Themen mit gleichen Inhalten geschehen.
    Eine klassische Crank-Taktik ist ja der ständige Themenwechsel, wenn's eng wird, und das Ausweichen bei konkreten Fragen. Ein anderer Klassiker ist, keine angreifbaren Aussagen zu hinterlassen, sondern sich kryptisch und/oder in Form von Fragen und Andeutungen zu äußern, so dass man raten muss, worauf man antwortet (und was der Punkt überhaupt zum Thema beitragen soll). Beides im strengsten Sinne nicht nachweisbar themenfremd oder sachfremd, aber eindeutig darauf angelegt, eine Klärung der Themas zu verhindern. Die eine oder andere abfällige Bemerkung dazugestreut, und schon geht's so rund, dass der Troll seinen Spass hat. Kein einzelner Beitrag verstößt explizit gegen die Regeln, aber es kann trotzdem nicht diskutiert werden.

    Vielleicht kann man das als unter "Störung der Diskussion" subsumiert sehen, weiß nicht. Aber das ist so schwammig, darauf kann man sich kaum berufen.

  4. #4
    Registriert seit
    08.09.2006
    Beiträge
    1.204

    Standard

    Aber was soll dann passieren?
    Dann kann man zumindest hoffen, dass der Webmaster einschreitet, wenn sich die Meldungen über einen bestimmten User häufen. Und da auf der Haben-Seite des Verwarnungskontos bereits einiges vorhanden ist sowie der Webmaster ein Gespür dafür hat, wer der Provokant ist und wer sich zu recht belästigt fühlt, dürfte hier binnen kurzer Zeit eine Sperre zu erwarten sein. Einen anderen Weg sehe ich nicht, der Erfolg versprechend sein könnte.

    EDIT: Wie es scheint, hat dieses Vorgehen den erwünschten Effekt nach sich gezogen ...
    Geändert von Mahananda (07.12.2016 um 15:40 Uhr) Grund: EDIT angefügt.

  5. #5
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.217

    Standard

    Hallo zusammen,

    Wenn Sie Ihre Ideen hier posten, dann müssen Sie auch hier konstruktiv diskutieren wollen: Threads können von der Moderation geschlossen oder sogar gelöscht werden, wenn erkennbar ist, dass der Autor an einer solchen konstruktiven Diskussion kein Interesse hat. Indizien dafür sind etwa, dass auf Posts anderer User kaum oder nur polemisch eingangen wird, dass Behauptungen nicht erklärt werden oder seitenweise Text gepostet wird, der mit Fragen oder Nachfragen anderer User nur am Rande zu tun hat.
    wie bereits an anderer Stelle geschrieben, befürworte ich die Erweiterung der allgemeinen Forenregeln um den oben zitierten Passus der erweiterten Regeln für den GdM-Bereich.

    Ein "Markieren" von Trollen kann dazu führen, dass der Thread zerstört wird. Darauf hatte "Ich" bereits hingewiesen. Zudem ist das "Markieren" der Trolle immer eine Gratwanderung zwischen den Forenregeln, welche keinen Spass macht.

    Natürlich benötigt ein Admin keine Forenregeln um sein Hausrecht durchzusetzen, aber Regeln erschweren es Trollen von Willkür und Unterdrückung zu schwafeln, wenn sie gesperrt werden. Darum unterstütze ich die Idee den o.g. Zusatz den allgemeinen Forenregeln hinzuzufügen.

    Gruss,
    Christian

    Meine Astro-Page: www.Jeffer.de

  6. #6
    Registriert seit
    20.02.2014
    Beiträge
    1.066

    Standard

    Text müßte aber etwas angepaßt werden:
    ... Threads können von der Moderation geschlossen oder sogar gelöscht + und User ausgeschlossen - werden, wenn erkennbar ist,
    dass der Autor + selbst oder User - an einer solchen konstruktiven Diskussion kein Interesse (hat) haben. ...

  7. #7
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.599

    Standard

    Zitat Zitat von Chrischan Beitrag anzeigen
    Natürlich benötigt ein Admin keine Forenregeln um sein Hausrecht durchzusetzen, aber Regeln erschweren es Trollen von Willkür und Unterdrückung zu schwafeln, wenn sie gesperrt werden.
    Sie werden das trotzdem erzählen. Aber es ist nicht von der Hand zu weisen, dass eine gewisse Willkür bei der Auslegung der Regeln vorliegt - vermutlich, weil der eigentliche Verstoß, nämlich die rein destruktive Diskussionshaltung, nicht deutlich genug verboten ist.
    Es wäre auch für die Diskutanten einfacher, wenn man konkret ein konstruktives Verhalten einfordern könnte - im genannten Fall z. B., eine sinistre Andeutung, dass man grundlegende Fehler mache, so weit zu erläutern, dass man etwas damit anfangen kann. Also falsifizierbare Aussagen auf den Tisch zu legen.
    Der zitierte Passus der GdM-Regeln wäre sicherlich geeignet. Man könnte vielleicht ergänzen, dass im Wiederholungsfall der Account gesperrt werden kann. Im allgemeinen Forum schadet eine Schließung des Threads ja nicht notwendigerweise vor allem dem Crank.

    EDIT: Ich sehe gerade, Herr Senf hat die Ergänzung schon angesprochen.
    Geändert von Ich (07.12.2016 um 16:49 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.383

    Standard

    Hallo Ich,

    ich persönlich halte nichts von Persönlichkeitsanalysen aus der Ferne und aus der Anonymität heraus. So etwas kann doch nur schief gehen? Es ist zudem doch auch ziemlich egal aus welchen Gründen heraus eine Diskussion gestört wird oder unerfreulich ist?

    Für notwendig halte ich vielmehr das Einhalten grundlegender Umgangsformen. Wenn beispielsweise persönliche Beleidigungen und verbale Tiefschläge auf Rückfrage nicht zurück genommen werden, so halte ich eine temporäre Sperre für zu wenig. Hier gehört nach einer gewissen Bedenkzeit eine dauerhafte Sperre her, um den Forenfrieden dauerhaft zu sichern.
    Geändert von Bernhard (07.12.2016 um 23:16 Uhr)
    Freundliche Grüße, B.

  9. #9
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Hallo,

    ohne Moderatoren läuft ein Forum regelmäßig aus dem Ruder. Das ist nur durch einen Admin und einen Haufen Regeln nicht zu bewältigen. Und so auch State of the Art schon lange weltweit.

    Moderatoren haben erweiterte Rechte, sind Vetrauenspersonen des Betreibers und oft auch ehrenamtlich dabei.

    Ich sage das auch nur einmal: Wenn sich in dieser Richtung nichts ändert, bin ich auch sehr bald weg.

    Gruß,
    Dgoe

  10. #10
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Varusschlacht
    Beiträge
    1.247

    Standard

    Anzeige
    QFT
    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    ohne Moderatoren läuft ein Forum regelmäßig aus dem Ruder. Das ist nur durch einen Admin und einen Haufen Regeln nicht zu bewältigen. Und so auch State of the Art schon lange weltweit.

    Moderatoren haben erweiterte Rechte, sind Vetrauenspersonen des Betreibers und oft auch ehrenamtlich dabei.

    Ich sage das auch nur einmal: Wenn sich in dieser Richtung nichts ändert, bin ich auch sehr bald weg.
    Aber ich warte erst einmal die, von mir schon seit langer Zeit kritisierte, "Typo-Edit-Time" von 12 Stunden ab, ehe ich weiter darüber nachdenke, was Du uns hier sagen willst.

    Irritiert
    Nathan
    Raum IST, Zeit IST.

Ähnliche Themen

  1. Diskussion zur Energieumfrage und den Antworten
    Von UMa im Forum Über den Tellerrand
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.03.2014, 10:21
  2. Diskussion zur Pioneer-Anomalie
    Von Orbit im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 21.12.2010, 20:32
  3. Vorstellungsthread - Diskussion
    Von Bynaus im Forum User-Forum
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.09.2007, 19:37
  4. Diskussion zu den überarbeiteten Nutzungsbedingungen
    Von Webmaster im Forum Ankündigungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 18:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C