Anzeige
Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 92

Thema: Beschleunigte Expansion nur noch bei 3σ

  1. #31
    Registriert seit
    09.10.2016
    Beiträge
    367

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    "Eine konstante Expansionsrate"
    Wie nennt man denn das Gegenteil davon?
    Drei mal darfst du raten:

    1) eine sinkende Expansionsrate
    2) eine steigende Expansionsrate
    3) eine variable Expansionsrate

    Mut zusprechend,

    Yukterez

  2. #32
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Ok, thx!

    Offenbar, weil dutzende Links es so verwenden in der Liste und die Ausrufezeichen waren Ausdruck meines Erstaunens.

    Gruß,
    Dgoe
    Geändert von Dgoe (24.10.2016 um 19:55 Uhr)

  3. #33
    Registriert seit
    09.10.2016
    Beiträge
    367

    Standard

    Na dann ist's ja gut. Wir fassen also zusammen:

    eine konstante Ausdehnungsrate (mit der Einheit m/m/sek=sek⁻¹, hier der Einfachkeit halber gleich 1 gesetzt) bedeutet dass der Abstand von 1m nach 1sek um den Faktor e=2.71828 gewachsen ist. Während die Ausdehnungsrate von 1/sek konstant bleibt, ist das Objekt das sich zuvor im Abstand von 1m mit einer Rezessionsgeschwindigkeit von 1m/sek von uns entfernt hat (e-1)m=1.71828m weitergewandert. Die Rezessionsgeschwindigkeit, die das Produkt aus Expansionsrate mal Abstand ist, beträgt nun 2.71828m/sek - also mehr als vorher, daher der Ausdruck "beschleunigte Expansion".

    Kurz und bündig,

    Yukterez
    Geändert von Yukterez (24.10.2016 um 20:41 Uhr)

  4. #34
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.554

    Standard

    Hallo Dgoe,

    lass Dich nicht verwirren! Ich weiß, daß Du das Folgende schon vor längerer Zeit verstanden hattest.



    Konstante Ausdehnung:
    wir beginnen zu einem beliebigen Zeitpunkt.
    Wir ‚markieren‘ einen Abstand von beliebiger Länge, z.B. 1 m
    Die Ausdehnungsgeschwindigkeit zwischen uns und dem ‚markierten‘ Abstand ist beliebig, aber konstant z.B. 1 m/s
    Nach einer Sekunde ist der ‚markierte‘ Abstand 2 m von uns entfernt und seine Geschwindigkeit, relativ zu uns, beträgt nach wie vor 1 m/s
    Nach zehn Sekunden beträgt der Abstand 10 m, aber die Geschwindigkeit zwischen uns und der Markierung, nach wie vor 1 m/s

    Das ist übrigens so nicht vergleichbar mit der Hubble-Konstante (besser Hubble-Parameter) Die ‚arbeitet‘ nicht mit einer solchen Markierung, sondern mit einem immer gleich bleibenden Abstand zu uns. Wäre der Hubble-Parameter konstant, dann würde sich in meinem Beispiel die Markierung bei 2 m Abstand schon 2 m/s schnell, und im Abstand 10 m schon 10 m/s schnell von mir weg bewegen, eben damit im Abstand von 1 m immer konstant 1 m/s Ausdehnungsgeschwindigkeit herrscht.

    So ist es aber im richtigen Leben, auch bei der sogenannten Hubble Konstante nicht! Daher besser Hubble-Parameter.



    Beschleunigte Ausdehnung: wenn die Geschwindigkeit des markierten Abstandes mit zunehmender Zeit größer/kleiner wird.

    Man bezeichnet das Größerwerden dieser Geschwindigkeit z.B. als beschleunigte Ausdehnung und das Kleinerwerden als abnehmende Ausdehnungsgeschwindigkeit.

    Um die Ausdehnungsgeschwindigkeit zu ändern, muß eine Kraft wirken (z.B. Gravitation und/oder ‚dunkle Energie‘)

    Sobald die Geschwindigkeit unserer Markierung mit zunehmender Zeit auch nur etwas größer wird (mit konstanter Rate), kommt es zur Horizontbildung (Ereignishorizont/Eventhorizon) – nicht zu verwechseln mit dem Vergangenheitslichtkegel/light cone.

    Herzliche Grüße

    MAC

  5. #35
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Hallo Mac,

    nur das sind Beschreibungen...
    Anders gesagt, Analogie Gummiband: um dieses gleich schnell konstant auseinanderzuziehen, muss man wohl auch immer zunehmend stärker dran ziehen, weil es nicht so will, wie man will.

    Dann gibt es noch die Enden, an denen man zieht. Die Finger die daran ziehen, Kraft.

    Diese Entsprechungen sind auch interessant, finde ich, nicht zu vernachlässigen. ...
    Aber ok, ich weiß nicht...

    Gruß,
    Dgoe

    P.S.: aber Danke, morgen erst nochmal lesen, klar erinnere ich mich auch.
    Geändert von Dgoe (25.10.2016 um 02:11 Uhr)

  6. #36
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.554

    Standard

    Hallo Dgoe,

    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    Analogie Gummiband: um dieses gleich schnell konstant auseinanderzuziehen, muss man wohl auch immer zunehmend stärker dran ziehen, weil es nicht so will, wie man will.

    Dann gibt es noch die Enden, an denen man zieht. Die Finger die daran ziehen, Kraft.
    Das ist so einer der Nachteile solcher Modelle – sie sind sehr anschaulich für das was man damit vereinfacht beschreiben will, verleiten aber leider auch oft dazu, für die nicht beschriebenen Eigenschaften rückwärts auch wieder Analogien im richtigen Leben zu suchen.

    Soweit mir das bekannt ist, ist der Raum selber kräftefrei, anders als das Gummiband oder das Gummituch.

    Die Kräfte die wirken, gehen von der Materie/Energie aus, auf den Raum.
    Den Spruch: „Masse/Energie ‚sagt‘ dem Raum wie er sich krümmen muß und die Krümmung ‚sagt‘ der Masse/Energie wie sie sich bewegen muß“ hast Du sicher schon mal ‚gehört‘.

    Und darum gibt es da - nach meinem Kenntnisstand zumindest bisher - keine solche

    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    Diese Entsprechungen sind auch interessant, finde ich, nicht zu vernachlässigen. ...
    Entsprechung

    Herzliche Grüße

    MAC

  7. #37
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.599

    Standard

    Weil ich mich mit diesen Gummitüchern nicht anfreunden kann, hier noch die einfache algebraische Version.

    Wenn eine Galaxie komplett unbeschleunig wegfliegt, also mit konstanter Geschwindigkeit v, dann ist ihr Abstand D=v*t, wenn t das Universumsalter ist. Der Hubbleparameter ist v/D, also einfach 1/t - ständig fallend.
    Wenn der Hubbleparameter konstant wäre, dann wäre v/D=H=const, also v=H*D bzw. dD/dt=H*D, was nur funktioniert für D(t)=exp(H*t). Das ist also exponentiell beschleunigte Expansion. Das hab' ich schon mal irgendwo geschrieben.

  8. #38
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    @Mac:
    Ach so,

    schade. Die DE zieht aber an den Enden, könnte man noch sagen?

    @Ich:
    Das ist schön übersichtlich, Danke.

    @Yukterez:
    Ebenso Danke für die Zusammenfassung weiter oben.

    Gruß,
    Dgoe
    Geändert von Dgoe (25.10.2016 um 11:20 Uhr)

  9. #39
    Registriert seit
    21.03.2015
    Ort
    Sarajevo und Porec
    Beiträge
    139

    Standard

    Hallo miteinander,

    neben den vielen schon auf scinexx weisenden Links noch einer von heute:
    http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-20759-2016-10-25.html

    MfG
    Lothar W.

  10. #40
    Registriert seit
    09.10.2016
    Beiträge
    367

    Standard Senf will auch etwas gesagt haben

    Anzeige
    Zitat Zitat von Herr Senf
    Ob Yukterez auch mal seine eigenen Fehler merkt http://mahag.com/neufor/viewtopic.php?p=118193#p118193 bevor er in astronews
    als Nachhilfelehrer murkst und im Faden nebenbei https://de.wikipedia.org/wiki/Expansion_des_Universums zu ändern versucht 24.10.16:45 ... Also "Expansion verstehen" sieht anders aus, vorausgesetzt man kann Raum und Zeit unterscheiden
    Wenn du mir etwas zu sagen hast, warum tust du es drüben und nicht hier?

    Interessiert,

    Yukterez

Ähnliche Themen

  1. Begründung für beschleunigte Expansion
    Von Joachim Stiller Münster im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 290
    Letzter Beitrag: 18.01.2016, 12:28
  2. beschleunigte Expansion
    Von Inkow im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.01.2014, 18:28
  3. Beschleunigte Expansion ist noch viel größer
    Von Joachim Stiller Münster im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 15:01
  4. Es gibt keine beschleunigte Expansion
    Von Joachim Stiller Münster im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 11.05.2008, 15:24
  5. Wieso beschleunigte Expansion im All?
    Von Yochen im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 06.10.2007, 22:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C