Anzeige
Seite 31 von 37 ErsteErste ... 212930313233 ... LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 310 von 365

Thema: SpaceX - Starts, Landungen, Disskusionen drum herum

  1. #301
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    696

    Standard

    Anzeige
    Hallo Bernhard, hallo Frank,

    hier ist, was Alderamin auf seinem Blog darüber schreibt:
    http://scienceblogs.de/alpha-cephei/...60-satelliten/

    Das Kessler-Sydrom ist eine ernstes Problem, was durch das Aussetzen weiterer Satelliten beschleunigt wird. Ausweichen hilft nicht, das Problem sind Satelliten die z.B. aufgrund von Defekten nicht ausweichen können.

    Ich bezweifle, ob man sich das richtig überlegt hat.
    Das Problem sind Orbits über 800 km. Unterhalb von 800 km wird noch rasch genug von der Atmosphäre abgebremst.
    Im Prinzip müsste man entweder aktiv dort Schrott herunter holen, oder das Aussetzen weiterer Satelliten in Erdumlaufbahnen oberhalb von 800 km unterlassen.

    @Bynaus, geostationär sind meines Wissen nur wenige hundert Satelliten. Aber auch da wird es eng.

    Grüße UMa

  2. #302
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.045

    Standard

    Glückwunsch für die Sichtung.

    Die Wüstengänger haben ja auch was davon, nämlich Internet. Wenn man einige 100 Millionen Menschen mehr mit günstigen Internet versorgt, die sonst ohne Anbindung auskommen müssten, dann hat das für die Menscheit sicher auch positive Auswirkungen. Vielleicht ziehen wir uns so die nächste Generation Nobelpreisträger heran?

    mfg
    101010

  3. #303
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    98

    Standard

    Zitat Zitat von Kibo Beitrag anzeigen
    Glückwunsch für die Sichtung.

    ... Vielleicht ziehen wir uns so die nächste Generation Nobelpreisträger heran?

    mfg
    Ja, der war echt gut.

  4. #304
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.320

    Standard

    @UMa: ausweichen hilft nur dann nicht, wenn beide Satelliten steuerungsunfähig sind. Die Starlinks werden am Ende ihrer Lebensdauer aktiv aus dem Orbit entfernt. Selbst ihre Struktur wurde so entworfen, dass sie (fast) ganz verbrennen. Die erste Konstellation mit bis zu 1600 Satelliten wird in 500 km Höhe platziert. Dort besteht kaum Gefahr langfristig.

    @Kibo: ja, es ist zu hoffen (und, aus meiner Sicht, auch davon auszugehen) dass der Nutzen den Schaden übertrifft.

    PS: UMa, ja, du hast recht, es sind nicht so viele im GEO. Ich hatte bloss von 500 im LEO gelesen und irgendwie angenommen, dass der Rest im GEO sein müsste, daem ist aber nicht so - offenbar sind die mittleren Orbits recht populär.
    Geändert von Bynaus (27.05.2019 um 12:57 Uhr)
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  5. #305
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    696

    Standard

    Hallo Bynaus,

    die meisten Kollisionen dürften nicht mit einem anderen Satelliten sondern mit Schrott stattfinden. Da man diesen unter einer bestimmen Größe nicht kennt, hilft ausweichen nur bei bekanntem Schrott.
    Außerdem werden nicht alle aktiv aus dem Orbit entfernt werden können, da man sie aus Kostengründen möglichst lange betreiben will. Bei der großen Anzahl ist das ein Problem.
    Was schätzt du, wie viel Prozent noch aktiv aus dem Orbit entfernt werden können?

    In genügend niedriger Höhe wie 500 km besteht allerdings keine Gefahr, wegen der Restatmosphäre.

    Grüße UMa

  6. #306
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.320

    Standard

    die meisten Kollisionen dürften nicht mit einem anderen Satelliten sondern mit Schrott stattfinden. Da man diesen unter einer bestimmen Größe nicht kennt, hilft ausweichen nur bei bekanntem Schrott.
    Vermutlich schon - aber die gefährlichsten Kollisionen (in dem Sinn, dass sie die neu hinzugefügten Fragmente zahlenmässig dominieren) finden wohl zwischen grossen Objekten statt, die man in der Regel kennt. Deshalb sind aktive Steuerung und aktives Abstürzen lassen gute Massnahmen, um die Gefahr des Kessler-Syndroms zu verringern.

    Außerdem werden nicht alle aktiv aus dem Orbit entfernt werden können, da man sie aus Kostengründen möglichst lange betreiben will.
    SpaceX wird die Starlink Satelliten aktiv entfernen, bevor der Krypton-Tank leer ist. Steht auch so in dem Antrag, wenn ich mich recht erinnere. Die Satelliten selbst sind recht günstig, und die Technologie entwickelt sich ohnehin weiter, so dass sich das auch lohnt.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  7. #307
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    696

    Standard

    Hallo Bynaus,

    ja, die Kollisionen, die viel Schrott erzeugen sind wohl zwischen großen bekannten Objekten.

    Eine Kollision eines aktiven Satelliten mit kleinem unbekanntem Schrott mag zwar nicht sofort viele Trümmer, dafür aber einen defekten, nicht mehr aktiv steuerbaren oder deorbitierbaren Satelliten erzeugen.

    Die Frage ist, wie viele Satelliten nicht mehr steuerbar sind, bevor der Tank leer ist.

    Wie sieht es da bisher mit der Statistik aus?

    Wenn von insgesamt z.B. 10000 Satelliten (alle Programme zusammen) über 800 km sogar 90% deorbitiert werden können, der Rest aber defekt wird, ist das so schlecht wie 1000 unsteuerbare und undeorbitierbare Satelliten über 800 km.

    Grüße UMa

  8. #308
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.320

    Standard

    Die Deorbitierung von alten Satelliten bzw. solche, die sich ihrem Lebensende nähert ist bisher auch noch nicht Standard. Insofern setzte SpaceX hier ein Zeichen in die richtige Richtung.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  9. #309
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.794

    Standard

    Zitat Zitat von UMa Beitrag anzeigen
    Hallo Bernhard, hallo Frank,

    hier ist, was Alderamin auf seinem Blog darüber schreibt:
    http://scienceblogs.de/alpha-cephei/...60-satelliten/
    Hallo zusammen,

    da wird noch ein weiterer Link im Kommentarbereich genannt: Wie gefährlich sind Elon Musks Starlink-Satelliten?

    Dort steht im Text:

    Ihr Zweck: weltweiter, lückenloser Internetzugang für alle – und Milliardenumsätze für den Betreiber.
    Was ist nun die wahre Motivation: das erste oder das zweite ? Oder ist ersteres nur ein willkommener Vorwand für das zweite ?


    Freundliche Grüsse, Ralf

  10. #310
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.184

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Was ist nun die wahre Motivation: das erste oder das zweite ? Oder ist ersteres nur ein willkommener Vorwand für das zweite ?
    Ich persönlich empfinde das Ganze als einen einzigen Skandal. Vielen Dank für Link auf den Artikel auf spektrum.de.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

Ähnliche Themen

  1. Jahresrückblick 2015: An Pluto vorbei, um Ceres herum und einem Kometen hinterher
    Von astronews.com Redaktion im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.12.2015, 14:16
  2. REXUS: Erfolgreiche Starts zweier Studentenraketen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.02.2011, 18:30
  3. Ariane: Sieben erfolgreiche Starts in diesem Jahr
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.12.2009, 12:23
  4. LHC und drum herum..
    Von ins#1 im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.08.2008, 02:37
  5. Neue Shuttle Starts
    Von espega im Forum Space Shuttle
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.06.2005, 09:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C