Anzeige
Seite 34 von 35 ErsteErste ... 2432333435 LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 340 von 344

Thema: SpaceX - Starts, Landungen, Disskusionen drum herum

  1. #331
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.039

    Standard

    Anzeige
    Volle Zustimmung
    101010

  2. #332
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.163

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Auch Deutschland, die Schweiz und Österreich haben den Outer Space Treaty unterzeichnet und stützen damit das Recht der Amerikaner, den Weltraum nach gutdünken für friedliche Zwecke zu nutzen.
    Da müsste man nun wissen, wann genau dieser Vertrag unterzeichnet wurde. Vielleicht wurde eben dieser Vertrag ja von Leuten unterzeichnet, die nicht im Entferntesten an ein Starlink-Programm dachten oder dessen Möglichkeit auch nur in Erwägung gezogen haben. Auch Regulierungs-Freunde wollen nicht jeden Handgriff vorgeben. Es geht vielmehr um das vernünftige Maß und die Wahrung allgemeiner Interessen und eben darin scheint E. Musk nicht gerade der "Musterschüler" zu sein, den manche seiner Freunde in ihm scheinbar gerne sehen wollen.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  3. #333
    Registriert seit
    03.11.2017
    Ort
    Steinkugel ~150Mio KM von gelben Zwergstern entfernt im Orionarm der Milchstraße
    Beiträge
    447

    Standard

    Die Nutzung des Weltraums zu friedlichen Zwecken ist doch bloß albernes Gewäsch. Das interessiert weder irgendeinen Geheimdienst, noch das Militär.Solche Dokumente sind das Papier nicht wert, auf dem sie geschrieben stehen.

  4. #334
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.592

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Ich weiss nur nicht, woher es kommt - ist es Neid?
    Musk ist kompetent und tut etwas.

    Kompetenz=Macht
    Macht=Unterdrückung
    Unterdrückung=böse

    Das ist der uralte antiimperialistische Klassenkampf. Die USA kolonisieren das Weltall, der (noch nicht ganz so) alte weiße Mann missbraucht Gesetzeslücken für seine Geldgier. Deshalb sollte man diese ganze Forschung und Entwicklung und sonstiges technologisches Teufelszeug bleiben lassen, bis es nicht nur einigen Privilegierten zugutekommt. Und so weiter.

    Wenn man das weiß, versteht man es zwar immer noch nicht, wundert sich aber weniger.

    Bin hiermit wieder raus.

  5. #335
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.753

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    den Weltraum nach gutdünken für friedliche Zwecke zu nutzen.
    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    @ralf: was genau meinst du mit "Missbrauch"?
    Hallo Bynaus,

    beispielsweise mögliche Fälle, in denen der Weltraum nicht für friedliche Zwecke genutzt wird. Und wenn man sich gegen vollendete Tatsachen nicht rechtzeitig zur Wehr setzt, dann ist man ihnen und damit auch den Missbrauchsmöglichkeiten wehrlos ausgesetzt.

    Natürlich könnte man Musk's Satelliten mit soviel künstlicher Intelligenz versehen, dass die sofort merken, wenn sie missbräuchlich genutzt werden und dann mit einer Fehlermeldung den Auftrag ablehnen; ich bin überzeugt, dass es im Entwichklungsumfeld des Tesla genügend Software in diese Richtung gibt, die man problemlos wiederverwenden könnte.

    Wird das geschehen ?


    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Es kann doch jetzt ernsthaft nicht die Aufgabe von Elon Musk sein, sicherzustellen, dass auch Ralf Kannenberg in der Schweiz auf seinem bevorzugten Medienkanal über seine allfälligen Pläne zu Satellitenkonstellationen informiert wird... Sich über für einen selbst relevante Themen zu informieren fällt in jedermanns Eigenverantwortung!
    Komischerweise bin ich aber nicht der einzige, der nun auf dem falschen Fuss erwischt wird, und wenn sogar die IAU "besorgt" ist, dann bin ich wohl nicht in schlechter Gesellschaft, wenn ich auch besorgt bin.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  6. #336
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.753

    Standard

    Zitat Zitat von Ich Beitrag anzeigen
    Musk ist kompetent und tut etwas.
    Hallo Ich,

    das mit der Kompetenz würde ich zumindest so nicht unterschreiben, aber ja, einverstanden: er tut etwas.


    Zitat Zitat von Ich Beitrag anzeigen
    Kompetenz=Macht
    Wenn man die finanziellen Mittel dazu hat, ja. Macht ist zunächst neutral, muss also insbesondere nichts Schlechtes sein.


    Zitat Zitat von Ich Beitrag anzeigen
    Macht=Unterdrückung
    Wenn man Macht missbraucht, kann es zu Unterdrückung kommen.


    Zitat Zitat von Ich Beitrag anzeigen
    Unterdrückung=böse
    Vielleicht auch nicht ... - kannst Du mir ein Beispiel nennen, bei dem "Unterdrückung=gut" oder wenigstens "Unterdrückung=neutral" gilt ?


    Zitat Zitat von Ich Beitrag anzeigen
    Das ist der uralte antiimperialistische Klassenkampf. Die USA kolonisieren das Weltall, der (noch nicht ganz so) alte weiße Mann missbraucht Gesetzeslücken für seine Geldgier.
    Der von Dir genannte (noch nicht ganz so) alte weiße Mann wäre dumm, wenn er nicht Gesetzeslücken zu seinem Vorteil nutzen würde.

    Bis hierher ist das ok. Problematisch wird es erst dann, wenn ein solcher Vorteil zum Nachteil anderer gereicht. Hier ist der Punkt, wo ich ansetze.


    Zitat Zitat von Ich Beitrag anzeigen
    Deshalb sollte man diese ganze Forschung und Entwicklung und sonstiges technologisches Teufelszeug bleiben lassen, bis es nicht nur einigen Privilegierten zugutekommt. Und so weiter.
    Es gab mal Zeiten, da konnten die Forscher in den USA preisgünstig Gehirne von Menschen aus Deutschland für ihre Forschung beziehen. Mit den Forschungsergebnissen konnte man vielen Menschen Gutes tun. Legitimiert zweiteres das erstere ?


    Freundliche Grüsse, Ralf

  7. #337
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.753

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Und nicht jeder liest Zeitung, hört Radio, schaut Fernsehen... Natürlich hat sich die Diskussion rund um Starlink nicht auf Twitter beschränkt. Es gab bereits Zeitungsartikel dazu, als Musk die Idee vor Jahren zum ersten Mal erwähnt hat. Es gab Zeitungsartikel, als die Bewilligung des FCC ausgesprochen wurde - von daher wissen wir ja z.B. auch, dass die Konstellation kontinuierlich von 1600, auf 4500, auf 12000 Satelliten ausgebaut werden soll. Es kann doch jetzt ernsthaft nicht die Aufgabe von Elon Musk sein, sicherzustellen, dass auch Ralf Kannenberg in der Schweiz auf seinem bevorzugten Medienkanal über seine allfälligen Pläne zu Satellitenkonstellationen informiert wird... Sich über für einen selbst relevante Themen zu informieren fällt in jedermanns Eigenverantwortung!
    Hallo Bynaus,

    den kann ich mir jetzt übrigens nicht verkneifen: möchtest Du wissen, wie oft in in diesen Medien schon gelesen habe, dass der "Planet Nine" entdeckt worden sei ? Gar nicht selten mit einem schönen Bild, von dem man als Laie auch erst noch drauf kommen muss, dass es sich um eine künstlerische Darstellung handelt.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  8. #338
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.163

    Standard

    Zitat Zitat von Ich Beitrag anzeigen
    Wenn man das weiß, versteht man es zwar immer noch nicht, wundert sich aber weniger.
    Ab einer gewissen Größe des Einflussbereiches sollten Rückfragen erlaubt sein. Kurz: Wer Rechte hat, hat normalerweise auch zugehörige Pflichten. Temporär mag es dabei durchaus Abweichungen geben, aber langfristig wohl eher nicht.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  9. #339
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.039

    Standard

    RADARSAT wurde gestern gestartet, hier das Video.
    101010

  10. #340
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.302

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Kibo Beitrag anzeigen
    RADARSAT wurde gestern gestartet, hier das Video.
    Seltsam, diese Rotation - das sieht man bei SpaceX (bzw. der Falcon 9) sonst nicht. Was da wohl los war? Hoffen wir mal, es war genauso geplant (evtl. sind die Satelliten stark asymmetrisch?).
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

Ähnliche Themen

  1. Jahresrückblick 2015: An Pluto vorbei, um Ceres herum und einem Kometen hinterher
    Von astronews.com Redaktion im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.12.2015, 14:16
  2. REXUS: Erfolgreiche Starts zweier Studentenraketen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.02.2011, 18:30
  3. Ariane: Sieben erfolgreiche Starts in diesem Jahr
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.12.2009, 12:23
  4. LHC und drum herum..
    Von ins#1 im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.08.2008, 02:37
  5. Neue Shuttle Starts
    Von espega im Forum Space Shuttle
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.06.2005, 09:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C