Anzeige
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Beschleunigung mit 1g

  1. #1
    Registriert seit
    06.01.2016
    Beiträge
    6

    Standard Beschleunigung mit 1g

    Anzeige
    Angenommen Energie würde keine Rolle spielen, und man könnte ein Raumschiff mit einem g besschleunigen.
    Was denkt ihr würde man bei so einem Flug erleben?
    Wann würde man als Passagier die Auswirkungen der Zeitdilatation spüren? Ich meine Bordzeit.
    Es heisst ja, der Raum zu den Sternen würde sich verkürzen.
    Wie soll man sich dass vorstellen? Wären die Sterne dann näher?
    Wenn man es schaffen würde nur ein kleines Teleskop auf fast LG zu bringen, könnte man dann sozusagen näher an ferne Objekte ran?
    Hier ein geiles Video wie die Beschleunigung von 1g auf der Erde aussehen würde:
    https://www.youtube.com/watch?v=0MvHtYA3knQ

  2. #2
    Registriert seit
    15.10.2008
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    379

    Standard

    Hallo Orion-Burger

    Hier unten und auf meiner Wiki-Spielwiese findest du ein paar Gleichungen zum Thema gleichmäßige Beschleunigung.

    Sämtliche Gleichungen im Scifi-Forum lassen sich übrigens aus dem relativistischen Impuls ableiten.

    v/sqrt(1-v²/c²)=g*t

    http://www.scifi-forum.de/forum/off-...centauri/page5

    Wenn du verstehen willst, wie das mit unbeschleunigten Systemen ist, kann ich dir Timeline-Animationen anbieten. Im Gegensatz zu Minkowskidiagrammen lassen sich auch zwei Raumdimensionen darstellen.

    http://www.mahag.com/neufor/viewtopi...&t=774&start=0

    Die unqualifizierten Pöbeleien da drüben kannst du einfach ignorieren. Das gehört dort zum normalen Umgangston. Wenn dir das erste Beispiel zu kompliziert ist, dann probier es doch zunächst mit dem zweiten.

    http://www.geogebra.org/m/W8ByVKFX?d...n%252Bapostata

    http://www.fotos-hochladen.net/uploa...ue21jd9g7f.gif

    Sieht ein Jeder, dass beide Photonen in System Blau gleichzeitig den Kreisrand erreichen, und zwar zur zeit t'=1 ?

  3. #3
    Registriert seit
    30.12.2017
    Ort
    Dessau-Roßlau
    Beiträge
    202

    Standard

    Zitat Zitat von Orion-Burger Beitrag anzeigen
    Angenommen Energie würde keine Rolle spielen, und man könnte ein Raumschiff mit einem g besschleunigen.
    Was denkt ihr würde man bei so einem Flug erleben?
    Wann würde man als Passagier die Auswirkungen der Zeitdilatation spüren? Ich meine Bordzeit.
    Es heisst ja, der Raum zu den Sternen würde sich verkürzen.
    Wie soll man sich dass vorstellen? Wären die Sterne dann näher?
    Wenn man es schaffen würde nur ein kleines Teleskop auf fast LG zu bringen, könnte man dann sozusagen näher an ferne Objekte ran?
    Hier ein geiles Video wie die Beschleunigung von 1g auf der Erde aussehen würde:
    https://www.youtube.com/watch?v=0MvHtYA3knQ
    Der Raumflug mit einem g Beschleunigung und Abbremsung würde sehr lange dauern.
    Das macht das Raumschiff schwehr.
    Im Trägheitsdämpfer(Pool) halten die Astronauten deutlich mehr g aus.
    Das Raumschiff wird durch den kurzen Raumflug leichter.

    Gruß,
    Jens

  4. #4
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.506

    Standard

    Hallo Jens,

    Zitat Zitat von JensU Beitrag anzeigen
    Der Raumflug mit einem g Beschleunigung und Abbremsung würde sehr lange dauern.
    Das macht das Raumschiff schwehr.
    Im Trägheitsdämpfer(Pool) halten die Astronauten deutlich mehr g aus.
    Das Raumschiff wird durch den kurzen Raumflug leichter.
    Diesen Zusammenhang (schwerer/leichter), besonders im Kontext mit dem Eröffnungspost, verstehe ich nicht?

    Herzliche Grüße

    MAC

  5. #5
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    1.196

    Standard

    Zitat Zitat von JensU Beitrag anzeigen
    Der Raumflug mit einem g Beschleunigung und Abbremsung würde sehr lange dauern.
    Das macht das Raumschiff schwehr.
    Im Trägheitsdämpfer(Pool) halten die Astronauten deutlich mehr g aus.
    Das Raumschiff wird durch den kurzen Raumflug leichter.

    Gruß,
    Jens
    Das Raumschiff wird leichter weil es Rußpartikel hinten ausstößt
    meine Signatur

  6. #6
    Registriert seit
    09.05.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    750

    Standard

    Zitat Zitat von pauli Beitrag anzeigen
    Das Raumschiff wird leichter weil es Rußpartikel hinten ausstößt
    Aber, müsste es nicht auch ein bisschen schwerer werden, weil der Motorblock größer sein muss? Die Bremsen sind bei 2g bestimmt auch größer als bei 1g !? *verwirrt*
    Andererseits, man braucht weniger Dosenravioli mitschleppen...
    Absence of evidence does not mean evidence of absence.

  7. #7
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.506

    Standard

    Hallo Pauli, hallo SRMeister

    Wenn man z.B. den kürzesten interstellaren Raumflug bewältigen wollen würde und einen dazu geeigneten Antrieb hätte, um z.B. auf 1% c mit 10 ms^-2 zu beschleunigen, würde das 2 mal 3,5 Tage dauern, bei einer Reisezeit von über 400 Jahren.

    Würde man dabei mit 100 statt mit 10 ms^-2 auf dieselbe Reisegeschwindigkeit beschleunigen, könnte man die Reisezeit um ca. 2 Promille verkürzen. Dazu würde man allerdings ein Triebwerk brauchen, welches deutlich schwerer ist, als das was man an ‚Raviolidosen‘ sparen könnte.

    Das ist ein Grund warum ich die Aussage von Jens nicht verstanden habe.



    Wenn man (obwohl Jens das nicht geschrieben hatte) schneller reisen möchte, also z.B. mit 3% c, dann würde der dafür mitzubeschleunigende Energievorrat das geringere Raviolidosengewicht bei Weitem übertreffen.

    Das ist ein weiterer Grund warum ich die Aussage von Jens nicht verstehe.



    Sollte sich seine Aussage aber auf einen Marsflug beziehen, dann sind bisher nur chemische Triebwerke zu solch hohen Beschleunigungen fähig und dafür würde man eine noch erheblich höhere Treibstofflast brauchen als z.B. mit einem Ionenantrieb, auf jeden Fall aber viel mehr als man an Ravioligewicht sparen könnte.

    Das ist der nächste Grund warum ich Jens‘ Aussage nicht verstehe.



    Sollte Jens aber von einem ganz und gar unbekannten Antrieb ausgehen, dann ist seine Aussage eh‘ reine Willkür ohne handhabbare Grundlage. Wieso muß er da überhaupt beschleunigen?

    Herzliche Grüße

    MAC

  8. #8
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    1.196

    Standard

    Hi Mac,

    ich glaube er muß da noch mehr beschleunigen weil die Zeitdilatation nicht ausreicht um das Verfalldatum der Ravioli zu vermeiden, zumindest legt der R-Tensor das nahe, aber das müsste man genauer nachrechnen. Zum Abbremsen könnte man die Dosen öffnen und den Deckel hochhalten, womit sich die Bremsfläche exponentiell vergrößert. Das nur so als vage Idee.
    meine Signatur

  9. #9
    Registriert seit
    15.10.2008
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    379

    Standard

    Okay, wissen wir denn wirklich, ob Jens Beitrag satirisch gemeint war? Vielleicht meinte er es ja ernst!

    Deswegen bring ich hier mal wieder was "Seriöses", den relativistischen Thaleskreis.

    http://www.drillingsraum.de/room-for...d.php?tid=7573
    https://www.geogebra.org/m/Sfud7StJ

    Von den Rechenergebnissen könnt ihr die ein(aus)blenden, die euch (nicht)interessieren.

  10. #10
    Registriert seit
    30.12.2017
    Ort
    Dessau-Roßlau
    Beiträge
    202

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von mac Beitrag anzeigen
    Hallo Jens,

    Diesen Zusammenhang (schwerer/leichter), besonders im Kontext mit dem Eröffnungspost, verstehe ich nicht?

    Herzliche Grüße

    MAC
    In der Raumfahrt muss schneller als 1g beschleunigt werden, weil das die Flugzeit reduziert.
    Wenn die Flugzeit reduziert wird, reduziert sich die mitgeführte Lebensmittelmasse.
    Das Raumschiff wird dadurch leichter.
    Das Raumschiff kann wiederum schneller beschleunigen.

    Gruß,
    Jens

Ähnliche Themen

  1. Maximale Beschleunigung
    Von torsion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.06.2006, 08:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C