Anzeige
Seite 54 von 54 ErsteErste ... 444525354
Ergebnis 531 bis 540 von 540

Thema: "Planet Neun" soll gefunden worden sein

  1. #531
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.584

    Standard

    Anzeige
    TESS könnte möglicherweise P9 finden: https://arxiv.org/abs/1910.06383
    Durch "digitales Stacking" von TESS-Bildern könnte der Planet mit einer geschätzten Helligkeit zwischen 19 und 24 entdeckt werden, sofern er näher als 900 AU ist.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  2. #532
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.512

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    TESS könnte möglicherweise P9 finden: https://arxiv.org/abs/1910.06383
    Durch "digitales Stacking" von TESS-Bildern könnte der Planet mit einer geschätzten Helligkeit zwischen 19 und 24 entdeckt werden, sofern er näher als 900 AU ist.
    with the potential to discover distant planets in our own solar system, as well as hundreds of Transneptunian Objects (TNOs) and Centaurs.
    Hallo zusammen,

    ich freue mich mal auf Entdeckungen von Zweiterem und Dritterem.

    Wenn ersteres dazukommt - welcome in the club !

    Erst gestern bekam ich eine Empfehlung per email - übrigens die erste email-Empfehlung in meinem Leben, die ich sogar gekauft habe (fast 40 $ ...):
    Origin of the Pluto–Charon system: Constraints from the New Horizons flyby (William B. McKinnon, S.A. Stern, H.A. Weaver et al.)

    Und in dieser Arbeit wird auch das erweiterte Nizza-Modeel mit einem 5.Gasriesen betrachtet und es wäre ein Stück weit ja wirklich schön, wenn der P9 diese Rolle einnehmen würde.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  3. #533
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.172

    Standard

    Mike Brown hat einen TED-Talk gehalten.
    101010

  4. #534
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.512

    Standard

    Zitat Zitat von Kibo Beitrag anzeigen
    Mike Brown hat einen TED-Talk gehalten.
    Hallo Kibo,

    besten Dank für den Link. - Immerhin wissen wir jetzt, dass er und Konstantin Batygin nicht der 33. und 34.Astronom sein wollten, die einen Planeten vorhergesagt haben, den es nicht gibt.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  5. #535
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.584

    Standard

    Arxiv-Preprint mit neun "detached TNOs", die grosse Halbachsen >150 AU haben. https://arxiv.org/abs/2001.06060 (von mir noch nicht mit den bereits bekannten Listen nach Duplikaten abgeglichen)
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  6. #536
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.512

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Arxiv-Preprint mit neun "detached TNOs", die grosse Halbachsen >150 AU haben. https://arxiv.org/abs/2001.06060 (von mir noch nicht mit den bereits bekannten Listen nach Duplikaten abgeglichen)
    Hallo Bynaus,

    oh je – nun kommt der nächste Klassifikations-Kandidat. Auf der deutschen Wikipedia scheitern moderne Artikel über den Kuipergürtel daran, dass völlige Uneinigkeit über die Klassifizierung besteht und man permanent dem Vorwurf der "Theoriefindung" ausgesetzt ist. Ich habe meinen Artikel wieder löschen lassen, weil ich der Situation, fast jeden Tag "ans Bein uriniert zu bekommen" überdrüssig war, und an den Nachfolgeartikeln hat offenbar auch niemand Lust, zu arbeiten.

    Grundsätzlich sind solche Überlegungen sehr interessant, aber eben: in einem Umfeld, in dem sich einerseits Bürokraten und andererseits Trolle tummeln, verunmöglicht so etwas das Arbeiten, weil man so ziemlich gegen alles, was man schreibt, eine Referenz namhafter Autoren beibringen kann. Selbst bei der Eris ist man sich nicht einig, ob man sie als "scattered disk object" oder als "detached object" klassifizieren soll.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  7. #537
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.512

    Standard

    Hallo zusammen,

    hier eine Arbeit, die das Clustering der Bahnparameter der ETNO in Frage stellt:

    No Evidence for Orbital Clustering in the Extreme Trans-Neptunian Objects (K. J. Napier, D. W. Gerdes, Hsing Wen Lin, S. J. Hamilton et al.)

    Ganz den Mut, den P9 auszuschliessen, haben die zahlreichen Autoren allerdings nicht:

    It is important to note that our work does not explicitly rule out Planet X/Planet 9; its dynamical effects are not yet well enough defined to falsify its existence with current data. This work also does not analyze whether some form of clustering could be consistent with the 14 ETNOs we consider. For example, the ETNOs could happen to be clustered precisely where current surveys have looked. In that case, a survey with coverage orthogonal to the regions shown in Figure 6 would find far fewer ETNOs than expected. Various realizations of Planet X/Planet 9 predict clustering of various widths, modalities, and libration amplitudes and frequencies; we do not test for consistency with any of these distributions. Instead, we have shown that given the current set of ETNOs from well-characterized surveys, there is no evidence to rule out the null hypothesis. Increasing the sample of ETNOs with ongoing and future surveys with different selection functions such as the Deep Ecliptic Exploration Project (DEEP) (Trilling et al. 2019) and the Legacy Survey of Space and Time (LSST) at the Vera Rubin Observatory (Schwamb et al. 2018) will allow for more restrictive results. Despite other lines of indirect evidence for Planet X/Planet 9, in the absence of clear evidence for clustering of the ETNOs the argument becomes much weaker. Future studies should consider other mechanisms capable of giving the outer solar system its observed structure, while preserving a uniform distribution of ETNOs in the longitudes Ω and $.
    Bemerkung wegen Sonderzeichen:
    $ = longitude of perihelion
    Ω = ascending node


    Freundliche Grüsse, Ralf

  8. #538
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.584

    Standard

    Ganz den Mut, den P9 auszuschliessen, haben die zahlreichen Autoren allerdings nicht:
    Fehlender Mut ist nicht korrekt. Denn das geben die Daten einfach nicht her. Insofern ist es gut, dass ihnen der Mut fehlt, das würde nur einen falschen Eindruck vermitteln.

    Konstatin Batygin hat noch einen interessanten Punkt hervorgehoben: interessanterweise sind nur Orbits mit relativ hohen Perihelia (also weit ausserhalb der gravitativen Reichweite Neptuns) geclustert. Bei Orbits, die von Neptun beeinflusst werden, gibt es - unabhängig von der heliozentrischen Distanz, in der die Objekte zum Zeitpunkt der Entdeckung waren! - keine Clusterung. Es dürfte schwierig sein, diese Beobachtung allein durch Bias zu erklären. Das ginge dann doch eher in die Richtung "Clusterung zufällig in der Richtung der Surveys"... So oder so, man muss und wird weiter nach P9 suchen.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  9. #539
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.512

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Konstatin Batygin hat noch einen interessanten Punkt hervorgehoben: interessanterweise sind nur Orbits mit relativ hohen Perihelia (also weit ausserhalb der gravitativen Reichweite Neptuns) geclustert. Bei Orbits, die von Neptun beeinflusst werden, gibt es - unabhängig von der heliozentrischen Distanz, in der die Objekte zum Zeitpunkt der Entdeckung waren! - keine Clusterung. Es dürfte schwierig sein, diese Beobachtung allein durch Bias zu erklären. Das ginge dann doch eher in die Richtung "Clusterung zufällig in der Richtung der Surveys"... So oder so, man muss und wird weiter nach P9 suchen.
    Hallo Bynaus,

    das Entdeckungspaper von 2013 SY99, der mit gut 50 AU Perihel zweifelsohne ein hohes Perihel hat, spricht sich im Kapitel § 3.4 eher nicht für den P9 aus:

    We test the long-term dynamical behaviour of 2013 SY99 as in § 3.2, with the addition of the inclined i = 30°, a = 700 au 10 M⊕ planet of Batygin & Brown (2016) (Fig. 2, lower). This simulation does not incorporate tides, as the perturbations due to the planet are orders of magnitude greater (Shankman et al. 2017). The effect of the additional planet is dramatic: on hundred Myr timescales, 2013 SY99’s perihelion distance undergoes significant cyclic variation. For most clones, q drops low enough for the object to experience close encounters with the known giant planets, and is ejected from the Solar System. In contrast to the complete stability seen in the known planetary configuration, 40 of the 60 2013 SY99 clones are ejected within a Gyr in a Solar System with an additional planet. For the surviving 33% of the clones of 2013 SY99, their perihelion distances are drawn outward while their inclinations steeply increase, until the particles are orbiting perpendicular to the plane of the Solar System. The inclination and perihelia of the surviving particles cycle widely, on near-Gyr timescales; these clones also exhibit $ shepherding as in Batygin & Brown (2016). The i and q evolution of the clones would sharply reduce the detectability of 2013 SY99, as the clones spend almost all their time at high inclinations and larger perihelia. Similar behaviour is seen by Shankman et al. (2017) for other extreme TNOs under the Batygin & Brown (2016) planet parameters. The removal from the detectable volume and high ejection fraction of 2013 SY99 clones thus requires an enormous population of cycling TNOs to permit the detection of 2013 SY99, potentially an M⊕ or more. High mass estimates are also found in the simulations of Lawler et al. (2016).

    Freudliche Grüsse, Ralf

  10. #540
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.584

    Standard

    Anzeige
    Hm, die vermutete Masse von P9 ist ja seit ein paar Jahren eher etwas kleiner, eher 5-6 Erdmassen denn 10. Das könnte hier vielleicht (ich weiss es nicht) eine Rolle spielen?

    Dieses Bild, das Konstantin Batygin auf Twitter gepostet hat, zeigt die Orbits: https://twitter.com/kbatygin/status/...001090/photo/1

    SY99 wird demnach als "metastabil" (grauer Orbit) geführt. Die geclusterten sind die violetten, die dynamisch mit Neptun interagierenden die grünen Orbits.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 09:35
  2. 47 Millionen Jahre altes "Missing Link" gefunden
    Von Infinity im Forum Astrobiologie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 16:25
  3. ist "crank" sein etwas pathologisches?
    Von ins#1 im Forum Smalltalk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 05:47
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 17:28
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 17:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C